CAS Dance Science: Motor Learning & Training

Institut für Sportwissenschaft

In der Dance Science werden sowohl Fragestellungen zum Alltag professioneller Tänzerinnen und Tänzer als auch gesundheitliche Effekte von Tanz auf verschiedene Bevölkerungsgruppen (z.B. Kinder, Senioren) aus einer sportwissenschaftlichen Sicht untersucht.

Im CAS Dance Science: Motor Learning & Training setzen sich die Teilnehmenden kritisch mit Theorien und Anwendungsfelder der Motorikforschung, der Biomechanik und der Trainingswissenschaft auseinander. Der Studiengang trägt dazu bei, ihre Kompetenzen im Aufbau und der Gestaltung von Tanztraining und Lehr-/Lernprozessen im Tanz sowohl im Profi- als auch im Amateurbereich zu verbessern und ihre Berufspraxis kritisch zu reflektieren.

Der anwendungsorientierte CAS Studiengang berechtigt bei erfolgreichem Abschluss zum Weiterstudium im MAS Studiengang Dance Science der Universität Bern.

CAS Dance Science: Motor Learning and Training
Überblick
Abschluss Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Motor Learning & Training DSMLT Universität Bern (CAS DSMLT Unibe)
Start 12.03.2022
Dauer 12.03.2022 -12.02.2023
Umfang 16 ECTS
Flexibler Einstieg möglich Nein
Einzelmodul besuchbar Nein
Ort Bern
Aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einzelne Module oder Teile davon digital durchgeführt oder verschoben werden können.
Sprache Englisch
Zulassung Für den CAS-Studiengang verfügen die Teilnehmenden über einen Abschluss an einer Institution des tertiären Bildungsbereichs (Universität, Fachhochschule, höhere Fachschule oder Berufsausbildung, die in den Anforderungen mit einem entsprechenden Abschluss vergleichbar sind). Ausnahmen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen können von der Studienleitung „sur Dossier“ genehmigt werden.
Anmeldung bis 20.12.2020
Kosten CHF 4'500
Trägerschaft Institut für Sportwissenschaft
Partnerlogo
Anmeldung

Im CAS Dance Science: Motor Learning & Training setzen sich die Teilnehmenden kritisch mit Theorien und Anwendungsfelder der Motorikforschung, der Biomechanik und der Trainingswissenschaft auseinander. Der Studiengang trägt dazu bei, ihre Kompetenzen im Aufbau und der Gestaltung von Tanztraining und Lehr-/Lernprozessen im Tanz sowohl im Profi- als auch im Amateurbereich zu verbessern und ihre Berufspraxis kritisch zu reflektieren.

Der CAS Dance Science: Motor Learning & Training der Universität umfasst 16 ECTS Punkte und ist Teil des MAS in Dance Science. Das Zertifikat kann allerdings auch separat absolviert werden.

Der Studiengang umfasst 22 Kurstage (147 Präsenzstunden) und 16 ECTS-Punkte (ca. 480 Arbeitsstunden insgesamt).

Unterrichtssprache ist Englisch. Falls nur deutschsprachige Studierende am Studiengang teilnehmen, ist die Unterrichtssprache je nach Dozierenden Deutsch oder Englisch.

Zielgruppe

Das Weiterbildungsprogramm in Dance Science adressiert die folgenden Zielgruppen aus den Bereichen Bewegung, Sport und Tanz:

  • professionelle Tänzerinnen und Tänzer, die selber tanzen, Tanz unterrichten oder Tanz choreografieren,
  • artistische Leiterinnen und Leiter von Theatern oder Tanzausbildungen,
  • Sport- und Bewegungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler,
  • dipl. Turn- und Sportlehrerinnen und -lehrer I/II,
  • dipl. Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie dipl. Mensendiek-, Osteopathie-, Alexander-, Feldenkrais-, Spiraldynamik-, Pilates- oder Gyrotonic-Therapeutinnen und -Therapeuten oder -Trainerinnen und -Trainer,
  • Fachpersonen aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Pädagogik und Erziehungswissenschaften, Ernährung, Biologie oder Biomechanik.

Anwendungsfelder

Absolventen des MAS/CAS in Dance Science können ihr Wissen in verschiedenen Feldern anwenden:

  • Sie können das Training und die Gesundheit von Tanzenden verbessern im Profi- aber auch im Amateurbereich durch wissenschaftlich unterbaute Trainings und altersspezifisch und Bevölkerungsgruppen spezifische Programme.
  • Sie können bei wissenschaftlichen Projekten in der Sportwissenschaft und/oder Dance Science mitarbeiten.
  • Sie können das Fach Dance Science bei Tanzausbildungen (z.B. B.A. Programmen in Tanz oder Tanzpädagogik) unterrichten.
  • Sie können der Leitung von z.B. Kompanien, Tanzausbildungen, Seniorenheimen beratend zur Seite stehen und zum Beispiel mit ihrem Wissen dafür sorgen, dass Senioren wieder sicherer gehen können, dass Profitänzer ein ausbalanciertes Trainings- und Probenprogramm vorgelegt kriegen, dass Kinder auf eine gesunde Art im Tanz gefördert werden.
  • Sie können in ihrem Beruf als Tänzer, Pädagogen, Therapeuten etc. besser informiert weiterarbeiten.

Termine

Innerhalb von zwölf Monaten (Februar 2020 – Februar 2021) werden 16 ECTS Punkte erworben. Der Studiengang setzt sich aus Blockunterricht an Wochenenden zusammen (150 Kontaktstunden und 330 Stunden Selbststudium). Der CAS Dance Science: Motor Learning & Training beginnt alle zwei Jahre im Februar von geraden Jahren (2020, 2022, 2024...) und findet in Bern statt.

Daten 2020/21

Wochenende 1: 21.-23. Februar 2020 (Fr, Sa, So)

Wochenende 2: 3.-5. April 2020 (Fr, Sa, So)

Wochenende 3: 23./24. Mai 2020

Wochenende 4: 20./21. Juni 2020

Wochenende 5: 11./12. Juli 2020

Wochenende 6: 15./16. August 2020

Wochenende 7: 10./11. Oktober 2020

Wochenende 8: 12./13. Dezember 2020

Wochenende 9: 16./17. Januar 2021

Wochenende 10: 13./14. Februar 2021

Daten 2022/23

Wochenende 1: 12.-13 . März 2022

Wochenende 2: 9.-10. April 2022

Wochende 3: 14./15. Mai 2022

Wochende 4: 18./19. Juni 2022

Wochenende 5: 16./17. Juli 2022

Wochenende 6: 20./21. August 2022

Wochenende 7: 8./9. Oktober 2022

Wochenende 8: 3./4. Dezember 2022

Wochenende 9: 14./15. Januar 2023

Wochenende 10: 11./12.  Februar 2023

Modul: 1 Motor Control and Learning

Umfang 2 x 3 Tage (4 ECTS-Punkte)

Grundlagen:

  • Koordinationsgrundlagen: Motorische Kontrolle
  • Koordinationsveränderungen: Motorisches Lernen und motorische Entwicklung (von Kindheit über Jugend- zum Erwachsenen- und Seniorenalter), Pathologien der Motorik

Anwendung:

  • Experimente und Übungen zur motorischen Kontrolle - Übungen und Beispiele zum motorischen Lernen im Profi- und Amateurbereich
  • Inputs zum Lehren von Tanzbewegungen für Kinder, Jugendliche, junge und ältere Erwachsene und Menschen mit Behinderungen

Modul 2: Science of Training

Umfang: 3 x 2 Tage (4 ECTS-Punkte)

Grundlagen:

  • Grundlagen und Anwendungsfelder der Trainingswissenschaft
  • Allgemeine Grundlagen von sportlichem Training (Tanztraining)
  • Grundlagen tanzmotorischer Fähigkeiten (in Bezug zu Tänzerinnen und Tänzern im Profi- und Amateurbereich).

Training im Profibereich:

  • Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung in Theorie und Praxis (Kinder, Jugendliche, Erwachsene)
  • Ausführen verschiedener Konditions- und Koordinationstests
  • Trainingsplanung
  • Erholung und Schlaf

Training im Amateurbereich und mit Sondergruppen:

  • Trainingsplanung im Amateurbereich für alle Altersstufen
  • Ausführen verschiedener Konditions- und Koordinationstests für den Amateurbereich
  • Besonderheiten des Trainings mit Kindern und Senioren
  • Besonderheiten des Trainings mit Menschen mit Erkrankungen oder Behinderungen
  • Besonderheiten von Tanz als Leistungssteigerung für Sportlerinnen und Sportler

Modul 3: Biomechanics

Umfang: 3 x 2 Tage (4 ECTS-Punkte)

Grundlagen I:

  • Grundlagen der Mechanik I
  • Belastbarkeit biologischer Strukturen
  • Methoden der Bewegungsanalyse I

Grundlagen II/Anwendung I:

  • Methoden der Bewegungsanalyse II
  • Tanzböden
  • Labor-Einführung
  • Experimente mit Rotationen und Sprüngen
  • Videoanalyse in der Praxis I

Anwendung II:

  • Bewegungen analysieren und korrigieren
  • Videoanalyse in der Praxis II
  • Einführung Kraftmessplatte, Beschleunigungmesser und Elektromyographie
  • Statistische Auswertung der aufgenommenen Daten

Modul 4: Embedded Research Skills

Umfang: 2 x 1 Tag (1 ECTS-Punkt)

Forschungsmethode I:

  • Statistik verstehen: Prinzip statistischer Tests, Grundlagen der Statistik
  • Umgang mit numerischen Datenreihen
  • Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit
  • Literatursuche und Zitieren am Beispiel einer Tanztrainingsanalyse

Forschungsmethode II:

  • Datenauswertung in der Praxis
  • Statistik verstehen: Repetition, Übungen, Fragenrunde - Tanztrainingsanalyse: praktische Übungen

Leistungskontrolle

Die Leistungskontrolle für das Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Motor Learning & Training umfasst folgende Elemente:

  • Präsenz an den Veranstaltungen (mindestens 90% insgesamt)
  • Schriftliche Prüfung mit Multiple-choice- und offenen Fragen
  • Schriftliche Arbeit in Form einer Tanztrainingsanalyse

Die Programmleitung entscheidet aufgrund der Bewertung des Leistungsnachweises und der Erfüllung der weiteren Leistungsanforderungen über das Bestehen und die Erteilung des Zertifikats.

Trägerschaft

Institut für Sportwissenschaft

Programmleitung MAS/CAS Dance Science

Dozierende

  • Prof. Dr. Nicole Wenderoth
  • Derrick Brown
  • Prof. Dr. Daniel Erlacher
  • Dr. Luke Hopper
  • Prof. Dr. Ernst-Joachim Hossner
  • Nico Kolokythas
  • Dr. Ralf Kredel
  • Edel Quin
  • Dr. Andrea Schärli
  • Dr. Rolf van de Langenberg
  • Prof. Dr. Matthew Wyon

Für den CAS-Studiengang verfügen die Teilnehmenden über einen Abschluss an einer Institution des tertiären Bildungsbereichs (Universität, Fachhochschule, höhere Fachschule oder Berufsausbildung, die in den Anforderungen mit einem entsprechenden Abschluss vergleichbar sind). Ausnahmen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen können von der Studienleitung „sur Dossier“ genehmigt werden.

Die Studiengebühr für den CAS in Dance Science: Motor Learning & Training beträgt CHF 4'500.

Die Gebühren sind jeweils vor Kursbeginn mit der zugestellten Rechnung zu begleichen, d.h. bis spätestens Ende Januar 2022. In Ausnahmefällen sind Ratenzahlungen möglich (maximal 3 Raten).

Anmeldung für den CAS in Dance Science: Motor Learning & Training bis 20. Dezember 2021

Kontakt

Vorherige