CAS Dance Science: Health & Performance

Institut für Sportwissenschaft, ta.med - Gemeinnütziger Verein für Tanzmedizin

In der Dance Science werden sowohl Fragestellungen zum Alltag professioneller Tänzer/-innen als auch gesundheitliche Effekte von Tanz auf verschiedene Bevölkerungsgruppen (z.B. Kinder, Senioren/-innen) aus einer sportwissenschaftlichen Sicht untersucht.

Die Studierenden setzen sich  – vor dem Hintergrund der aktuellen Erkenntnisse aus der Tanzmedizin – kritisch mit anatomischen, neuro-wissenschaftlichen, physiologischen und psychologischen Grundlagen des Tänzerkörpers und der Tänzergesundheit auseinander. Jedoch steht nicht nur der Profibereich im Fokus (wie beispielsweise der Umgang und die Prävention von Tanzverletzungen), sondern auch ganz zentral der Amateurbereich. Es werden Fragen nach dem Beitrag von Tanz zur Gesundheit von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Menschen mit Behinderungen behandelt sowie Aspekte, die bei diesen Bevölkerungsgruppen aus anatomischer und physiologischer Sicht besonders zu beachten sind.

Der anwendungsorientierte CAS Studiengang berechtigt bei erfolgreichem Abschluss zum Weiterstudium im MAS Studiengang Dance Science der Universität Bern.

Überblick
Abschluss Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Health & Performance DSHP Universität Bern (CAS DSHP Unibe)
Start 17.07.2023
Dauer 17.07.2023 bis 25.02.2024
Umfang 16 ECTS
Flexibler Einstieg möglich Nein
Einzelmodul besuchbar Nein
Ort Bern
Sprache Englisch
Zulassung Für den CAS-Studiengang verfügen die Teilnehmenden über einen Abschluss an einer Institution des tertiären Bildungsbereichs (Universität, Fachhochschule, höhere Fachschule oder Berufsausbildung, die in den Anforderungen mit einem entsprechenden Abschluss vergleichbar sind). Ausnahmen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen können von der Studienleitung „sur Dossier“ genehmigt werden.
Anmeldung bis 30.05.2023
Kosten CHF 4500
Spezialpreise In Ausnahmefällen sind Ratenzahlungen möglich (maximal 3 Raten).
Trägerschaft Institut für Sportwissenschaft, ta.med - Gemeinnütziger Verein für Tanzmedizin
Anmeldung

Der CAS Dance Science: Health & Performance der Universität Bern umfasst 16 ECTS Punkte und ist Teil des MAS in Dance Science. Das Zertifikat kann allerdings auch separat absolviert werden.

Der Studiengang umfasst 22 Kurstage (147 Präsenzstunden) und 16 ECTS-Punkte (ca. 480 Arbeitsstunden insgesamt).

Zielgruppe

Das Weiterbildungsprogramm in Dance Science adressiert die folgenden Zielgruppen aus den Bereichen Bewegung, Sport und Tanz:

  • professionelle Tänzerinnen und Tänzer, die selber tanzen, Tanz unterrichten oder Tanz choreografieren,
  • artistische Leiterinnen und Leiter von Theatern oder Tanzausbildungen,
  • Sport- und Bewegungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler,
  • dipl. Turn- und Sportlehrerinnen und -lehrer I/II,
  • dipl. Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie dipl. Mensendiek-, Osteopathie-, Alexander-, Feldenkrais-, Spiraldynamik-, Pilates- oder Gyrotonic-Therapeutinnen und -Therapeuten oder -Trainerinnen und -Trainer,
  • Fachpersonen aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Pädagogik und Erziehungswissenschaften, Ernährung, Biologie oder Biomechanik.

Anwendungsfelder

Absolventen des MAS/CAS in Dance Science können ihr Wissen in verschiedenen Feldern anwenden:

  • Sie können das Training und die Gesundheit von Tanzenden verbessern im Profi- aber auch im Amateurbereich durch wissenschaftlich unterbaute Trainings und altersspezifisch und Bevölkerungsgruppen spezifische Programme.
  • Sie können bei wissenschaftlichen Projekten in der Sportwissenschaft und/oder Dance Science mitarbeiten.
  • Sie können das Fach Dance Science bei Tanzausbildungen (z.B. B.A. Programmen in Tanz oder Tanzpädagogik) unterrichten.
  • Sie können der Leitung von z.B. Kompanien, Tanzausbildungen, Seniorenheimen beratend zur Seite stehen und zum Beispiel mit ihrem Wissen dafür sorgen, dass Senioren wieder sicherer gehen können, dass Profitänzer ein ausbalanciertes Trainings- und Probenprogramm vorgelegt kriegen, dass Kinder auf eine gesunde Art im Tanz gefördert werden.
  • Sie können in ihrem Beruf als Tänzer, Pädagogen, Therapeuten etc. besser informiert weiterarbeiten.

Termine

Innerhalb von sieben Monaten (August – Februar) werden 16 ECTS Punkte erworben. Der Studiengang startet mit einer Intensivwoche im Juli/August, gefolgt von Blockunterricht an einem Wochenende pro Monat (150 Kontaktstunden und 330 Stunden Selbststudium). Der CAS Dance Science: Health & Performance beginnt alle zwei Jahre im August von ungeraden Jahren (2023, 2025...) und findet in Bern (Schweiz) statt.

Daten 2023/24

Intensivwoche: 17 Juli - 21 Juli 2023 

Wochenende 1: 25. - 27. August 2023

Wochenende 2: 16./17. September 2023

Wochenende 3: 30. September./ 1. Oktober 2023

Wochenende 4: 27. - 29. Oktober 2023

Wochenende 5: 25./26. November 2023

Wochenende 6: 6./7. Januar 2023 

Wochenende 7: 24./25. Februar 2023

Modul 1: The Healthy Dancer’s Body

Umfang 4 x 2 Tage (4 ECTS-Punkte)

Tanz gilt als die Verbindung von darstellender Kunst und intensiver körperlicher Aktivität, wobei der Körper das Instrument des Tanzenden darstellt. Dieses Instrument sollten die Tanzenden hegen und pflegen, wie dies auch ein Violinist mit seiner Geige tut. Kenntnisse aus der Anatomie, Physiologie, Ernährung oder Psychologie ermöglichen einen gesunden Umgang mit dem Tänzerkörper, im Profi- wie im Amateurbereich. In dem Modul werden häufig auftretende Verletzungen im Tanz thematisiert und körperliche und kognitive Anpassungen durch Tanztraining aufgezeigt.

Block 1 Anatomie

  • Grundlagen der Anatomie des aktiven und passiven Bewegungsapparates
  • Anpassungen des menschlichen Bewegungssystems an den Profitanz
  • Anatomische Besonderheiten von Kindern, Jugendlichen, älteren Erwachsenen und Menschen mit Behinderungen

Block 2 Neurologie

  • Aufbau und Leistung des Gehirns
  • Biologische Grundlagen von Bewusstsein, Wahrnehmung, Lernen und Gedächtnis im Lebenslauf
  • Tanz und Kognition
  • Wahrnehmung und Hirnprozesse der Zuschauenden bei der Betrachtung von Tanz

Block 3 Orthopädie und Traumatologie

  • Grundlagen spezifischer Verletzungen im Tanz
  • Verletzungen im Tanz und deren Prävention bzw. Rehabilitation
  • Thematische Schwerpunkte tanzrelevanter Erkrankungen: die Wirbelsäule, die Untere Extremität, der Fuss
  • Erste-Hilfe-Leistung bei Notfällen im Tanz
  • Management von Tanzverletzungen

Block 4 Ernährung

  • Grundlagen der Ernährung
  • Tanzspezifische Anforderungen der Nährstoffzufuhr
  • Einfluss der Ernährung auf die Leistungsfähigkeit
  • Betrachtung aktueller Diäten aus wissenschaftlicher Perspektive

Modul 2: The Healthy Dancer’s Performance

Umfang: 4 x 2 Tage (4 ECTS-Punkte)

Eine optimale Leistung kann eine Tänzerin oder ein Tänzer nur abrufen, wenn sich Physis und Psyche im Gleichgewicht befinden. Damit geraten Fragen nach der optimalen Leistung oder dem optimalen Auftritt, nach der Reduktion oder Kanalisierung von Stress oder nach dem Unterrichtsklima, in dem sich Lernende wohl fühlen und entfalten können, in den Fokus des Interesses. In dem Modul werden zudem physiologische Grundlagen der Leistungsfähigkeit im Tanz des Profi- und Amateurbereichs thematisiert und damit Fragen nach der Leistungsfähigkeit von jungen Erwachsenen und Kindern und nach gesundheitsbezogenen Besonderheiten des Tanzunterrichts mit Kindern gegenüber Seniorinnen und Senioren behandelt. Diskutiert werden zudem Grundsätze der Prävention, Arbeitsmedizin und Rehabilitation im und mit Tanz.

Block 1 Psychologie und Kommunikation

  • Grundlagen der angewandten Emotionalen Intelligenz im Tanz
  • Theorie- und Praxisblöcke zur Emotionalen Intelligenz als methodisches Werkzeug
  • Emotionen im Tanzunterricht
  • Umgang mit Stressoren und Stressbewältigung
  • Erarbeiten von emotional intelligenten Lösungswegen, die in die eigene Tanzpraxis übertragen werden können

Block 2 Physiologie

  • Allgemeine Physiologie
  • Leistungsphysiologie
  • Physiologische Anpassungen im Lebenslauf durch Tanz

Block 3 Prävention, Rehabilitation und Arbeitsmedizin

  • Auswirkungen von Arbeitsumgebung auf die Verletzungsanfälligkeit und -häufigkeit von Tänzerinnen und Tänzern
  • Prävention und Rehabilitation von Tanzverletzungen

Block 4 Kindertanz, 50+, Disabilities

  • Anatomische und physiologische Eigenheiten des Kinderkörpers, des alternden Körpers und des behinderten Körpers
  • Tanz zur Prävention und Rehabilitation verschiedener Zivilisationskrankheiten
  • Praxisbeispiele im Umgang mit Sondergruppen

Modul 3: Critical Approaches to Dance Medicine and Science

Umfang: 1 Tag und 1 x 3 Tage (5 ECTS-Punkte)

In dem Modul werden Grundlagen zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten vermittelt. Es dient daher als praktischer Leitfaden für die inhaltliche und formale Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten, Vorträge oder weiterführenden Studien- und Forschungsarbeiten. Die Teilnehmenden beschäftigen sich ausführlich mit Prozessen des wissenschaftlichen Arbeitens und Recherchierens. Behandelt werden Aspekte der wissenschaftlichen Argumentation, der Literaturrecherche, der Hypothesenformulierung und Hypothesenüberprüfung. Anhand praktischer Aufgaben werden die Teilnehmenden angeleitet, eigene Forschungsfragen zu erarbeiten und einer wissenschaftlichen Beantwortung zuzuführen.

Block 1 Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens I

  • Einführung Literaturrecherche
  • Kritisches Lesen wissenschaftlicher Literatur
  • Korrektes Zitieren

Block 2 Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens II

  • Argumentation und Hypothesenbildung
  • Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit
  • Erstellung eines „research proposals“
  • Präsentation von Forschungsergebnissen

Leistungskontrolle

Die Leistungskontrolle für das Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Health & Performance umfasst folgende Elemente:

  • Präsenz an den Veranstaltungen (mindestens 90% insgesamt)
  • Schriftliche Arbeit in Form einer Literaturübersicht
  • Mündliche Präsentation der schriftlichen Arbeit
  • Research Proposal

Die Programmleitung entscheidet aufgrund der Bewertung des Leistungsnachweises und der Erfüllung der weiteren Leistungsanforderungen über das Bestehen und die Erteilung des Zertifikats.

Für den CAS-Studiengang verfügen die Teilnehmenden über einen Abschluss an einer Institution des tertiären Bildungsbereichs (Universität, Fachhochschule, höhere Fachschule oder Berufsausbildung, die in den Anforderungen mit einem entsprechenden Abschluss vergleichbar sind). Ausnahmen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen können von der Studienleitung „sur Dossier“ genehmigt werden.

Die Studiengebühr für den CAS in Dance Science: Health & Performance beträgt 4500CHF

Die Gebühren sind jeweils vor Kursbeginn mit der zugestellten Rechnung zu begleichen, d.h. aktuell bis spätestens Mitte Juli 2023. In Ausnahmefällen sind Ratenzahlungen möglich (maximal 3 Raten).

Anmeldung für den CAS in Dance Science: Health & Performance bis 30. Mai 2023

Kontakt

Vorherige