Werkzeuge und Arbeitshilfen Für Lehrende

Online-Meetings

Diese Charakteristiken sind kennzeichnend für Online-Meetings

  • sind alle Teilnehmenden zur selben Zeit aktiv (synchron)?
  • gibt es eine direkte Interaktion zwischen den Teilnehmenden (bidirektional)?
  • findet die Veranstaltung an mehr als einem Ort statt (verteilt)?
  • Wird Bild und Ton übertragen (multimedial)?

 

Sie unterscheiden sich aber je nach den Bedürfnissen in einigen anderen Merkmalen und können daher ganz verschiedene Ausprägungen haben. Abhängig davon, wieviele Personen an wievielen Orte und welche Kanäle in welche Richtung übertragen werden sollen (Bild, Ton, Text), entstehen unterschiedliche Settings von Online-Meetings.

Eine Gegenüberstellung von herkömmlichen Lehrveranstaltungen, prototypischen Online-Meetings und zwei anderen Lehrszenarien finden Sie hier: Übersicht Veranstaltungssettings (PDF).

Folgende Tools, die für verschiedene Arten von Online-Meetings geeignet sind, stehen Ihnen an der Universität Bern zur Verfügung:

Nutzen Sie Teams, um auf einfache Art und Weise mit Ihrem Team und Ihren Studierenden in Kontakt zu bleiben. Microsoft Teams ist gut für Chat und AdHoc Videotelefonie in kleineren Gruppen geeignet. In Kontakt bleiben mit Microsoft Teams

Ein lizenzierter Zoom Account steht allen Universitätsangehörigen mit Campusaccount kostenlos zur Verfügung. Dieser eignet sich für virtuelle Meetings: Arbeitsgruppen, Lehrveranstaltungen, Seminare und mehr oder weniger interaktive Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen. Online Meetings mit lizenziertem Zoom Account organisieren

Die Abteilung für Kommunikation stellt verschiedene virtuelle Hintergründe (interner Link) für Ihre Meetings zur Verfügung. 

Nicht das, was Sie suchen?

Wenn Sie sich für Streaming (nur in eine Richtung, ohne direkte Interaktion) Aufzeichnung von Podcasts (asynchron ohne Interaktion), die Erstellung von Videos für die Lehre oder für einen vorab aufgenommenen Tagungs- oder Unterrichtsbeitrag interessieren, finden Sie Hife auf dieser Seite: Video in der Lehre