Studienangebote Doktorat

Förderprogramm «UniBE Short Travel Grants for (Post)Docs»

Die Förderung des akademischen Nachwuchses ist eine Kernaufgabe der Universität Bern. Dabei sind internationale Mobilitätserfahrungen für einen erfolgreichen akademischen Karriereverlauf von Nachwuchsforschenden von besonderer Relevanz. Mit dem Förderprogramm «UniBE Short Travel Grants for (Post)Docs» unterstützt die Universität Bern Doktorierende und Postdoktorierende darin, Kurzforschungsaufenthalte im Ausland zu absolvieren, um ihre eigenen Forschungsprojekte weiter voranzutreiben, weitere Mobilitätserfahrungen zu sammeln und damit ihr wissenschaftliches Profil mit einem Auslandsaufenthalt zu verbessern.

Finanziert werden Reise- und Unterkunftskosten für Forschungsaufenthalte (Feldforschungsaufenthalte, Forschungsaufenthalte an Universitäten oder anderen Forschungsinstitutionen, wissenschaftliche Arbeiten in Bibliotheken, wissenschaftlichen Sammlungen, Archiven, Laboren etc.) im Ausland, welche mindestens zwei und maximal acht Wochen dauern.

Antragsberechtigt sind:

  • seit mindestens sechs Monaten an der Universität Bern immatrikulierte und in der Forschung tätige Doktorierende sowie
  • seit mindestens drei Monaten an der Universität Bern angestellte Postdoktorierende der Kategorien Early Postdocs, Advanced Postdocs und Senior Research Assistants,

die nach Ablauf des Kurzforschungsaufenthalts für mindestens ein weiteres Semester an der Universität Bern als Doktorierende immatrikuliert bzw. als Postdoktorierende angestellt sind (Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich).

Nicht antragsberechtigt sind Doktorierende und Postdoktorierende, die über den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) finanziert sind, sofern ihnen im Rahmen ihrer SNF-Finanzierung Mittel zur Unterstützung der Mobilität zur Verfügung stehen. Doktorierende und Postdoktorierende sind ausserdem nicht antragsberechtigt, wenn eine zugesicherte Förderung für denselben Forschungsaufenthalt von einer anderen universitätsinternen oder -externen Stelle bereits vorliegt.

Es gibt jährlich zwei Eingabefristen, jeweils per 01. März und per 01. September.

Die nächste Antragsfrist

01. September 2022

Der frühestmögliche Antritt eines Kurzforschungsaufenthalts im Rahmen der vorliegenden Ausschreibung ist der 01. November 2022. Bitte beachten Sie zudem die unter "Antrag" aufgeführten Informationen.