Universität für alle Collegium generale

Literarische Lesungen im Herbst 2021

Herkunft

Herkunft  – Wie stark bestimmt die soziale Herkunft unseren Platz in der Gesellschaft? Inwiefern entscheidet sie über unsere Bildung, unseren Beruf, unseren Wohlstand? Warum revoltieren die sogenannten «Abgehängten» gegen die urbanen «Eliten» – vom Trumpismus bis zu den gilets jaunes? Wie divers sind Universitäten und Medien, Kultur und Politik in sozialer Hinsicht? Welche Rolle spielen im akademischen und literarischen Diskurs neben dem Geschlecht (gender) die ethnische Identität (race) und der wirtschaftliche Status (class)? Wie wichtig ist uns neben «Geschlechter-», «Generationen-» und «Klimagerechtigkeit» die «Bildungsgerechtigkeit»?

Diskutiert wird eine Reihe einschlägiger Neuerscheinungen: Christian Baron, Kurt Drawert, Deniz Ohde und Stefanie Sargnagel werden ihre Texte in Bern vorstellen.

Im Herbstsemester organisiert das Collegium generale die „Literarischen Lesungen“ in Zusammenarbeit mit der Professur für neuere deutsche Literatur und Komparatistik. Die Autorenlesungen werden jedes Jahr zu einem ausgewählten Thema ausgerichtet, dazu werden Autoren und Autorinnen aus dem In- und Ausland eingeladen.

19. Oktober 2021, Hörsaal 220, 18.15 Uhr

© Hans Scherhaufer.

Christian Baron, Berlin

liest aus «Ein Mann seiner Klasse».

9. November 2021, Hörsaal 220, 18.15 Uhr

Bild von Kurt Drawert
©Ute Döring

Kurt Drawert, Darmstadt

liest aus « Dresden. Die zweite Zeit».

30. November 2021, Hörsaal 220, 18.15 Uhr

© Heike Steinweg/Suhrkamp Verlag

Deniz Ohde, Leipzig

liest aus «Streulicht».

21. Dezember 2021, Hörsaal 220, 18.15 Uhr

©ApolloniaTheresaBitzan

Stefanie Sargnagel, Wien

liest aus «Dicht».