Porträt Selbstverständnis

Forschung

Die Universität Bern setzt in ihrer Forschungstätigkeit fünf Themenschwerpunkte in Bereichen, die von grosser gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Bedeutung sind. Hier will sich die Universität Bern mit ihren Kompetenzen speziell engagieren. Die Ausrichtung als Volluniversität schafft die Grundlage, diese Themen aus unterschiedlichsten disziplinären Ansätzen und in interdisziplinär oder transdisziplinär zusammengesetzten Teams zu bearbeiten.

Die Universität Bern setzt einen dieser Schwerpunkte im Bereich der Nachhaltigkeit. Sie betreibt exzellente disziplinäre, inter- und transdisziplinäre Forschung und Lehre mit internationalem Fokus zu Themen wie Klima, Bewältigung des globalen Wandels (Nord-Süd) und Regulierung des Welthandels (Trade Regulation). Weitere Themen wie Biodiversität und Ressourcenforschung (insbesondere die Forschung zu Wasser und Energie), sowie Gender Studies stehen ebenfalls im Fokus.

Die Universität Bern fördert Nachhaltigkeitsforschung insbesondere im Rahmen spezialisierter, interdisziplinärer Forschungszentren:

Interdisziplinäres Zentrum für Entwicklung und Umwelt

Das CDE ist das schweizerische Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung. Als eines der strategischen Zentren der Universität Bern ist es beauftragt, Nachhaltigkeit gesamtuniversitär in Forschung und Lehre zu verankern. Das CDE stellt seine Forschung und Lehre in den Dienst einer zukunftsfähigen Welt. Ziel ist es, in Abstimmung mit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen Wege zur Nachhaltigen Entwicklung auszuarbeiten und Transformationsprozesse anzustossen.

Oeschger-Zentrum für Klimaforschung

Das OCCR ist das Kompetenzzentrum für Klimaforschung der Universität Bern. Das interdisziplinäre Forschungszentrum leistet mit seiner Forschung zum Klimawandel und dessen Auswirkungen auf Menschen und Ökosysteme einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Das OCCR denkt auch über die sozialen Dimensionen dieser bisher nie dagewesenen Veränderungen nach und vermittelt wissenschaftliche Informationen an Entscheidungsträger und die Gesellschaft – von der regionalen bis hin zur internationalen Ebene.

World Trade Institute

Das WTI ist ein interdisziplinäres Zentrum der Universität Bern, das an der Schnittstelle zwischen den Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften forscht und lehrt. Als eines der führenden wissenschaftlichen Institute für interdisziplinäre Forschung zu Welthandels- und Investmentbestimmungen, ökonomischer Globalisierung und nachhaltiger Entwicklung trägt das WTI zu einem besseren Verständnis des rechtlichen, ökonomischen und politischen Rahmens der Globalisierung und nachhaltiger Entwicklung bei.

Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung

Das IZFG bündelt als disziplinübergreifendes Netzwerk die Gender-Kompetenzen der Universität Bern und arbeitet als Kompetenzzentrum für inter- und transdisziplinäre Geschlechterforschung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis.