MAS Dance Science

Institut für Sportwissenschaft, ta.med – Gemeinnütziger Verein für Tanzmedizin

In dieser Weiterbildung werden Fragestellungen aus dem Alltag von Tanzschaffenden aus einer sportwissenschaftlichen Sicht beleuchtet. Dazu gehören einerseits die Optimierung des Tanztrainings, die Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Tanzschaffenden und die Prävention von Verletzungen. Andererseits werden auch physiologische, biomechanische und psychologische Effekte von Tanz auf Mitglieder verschiedener Bevölkerungsgruppen behandelt. Als Teilgebiet der Sportwissenschaft etabliert die Dance Science eine starke Verbindung zwischen Theorie und Praxis. Der MAS Dance Science ist somit ein fundiertes Tanzstudium, welches sich einem breiten Spektrum an Themen aus der Tanzforschung widmet.

MAS Dance Science
Überblick
Abschluss Master of Advanced Studies in Dance Science DS Universität Bern (MAS DS Unibe)
Start 26.07.2021
Dauer 26.07.2021 bis 11.02.2024
Umfang 60 ECTS
Flexibler Einstieg möglich Nein
Einzelmodul besuchbar Nein
Ort Bern und München (CAS Dance Science: Health & Performance)
Aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einzelne Module oder Teile davon digital durchgeführt oder verschoben werden können.
Sprache Englisch
Zulassung Für den MAS Studiengang wird ein Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) vorausgesetzt. Ausnahmen können von der Studienleitung „sur Dossier“ genehmigt werden.
Kosten ca. CHF 14'000
Spezialpreise In Ausnahmefällen sind Ratenzahlungen für die einzelnen CAS-Programme möglich (maximal 3 Raten).
Trägerschaft Institut für Sportwissenschaft, ta.med – Gemeinnütziger Verein für Tanzmedizin
Partnerlogo
Anmeldung

Aufbau

Das MAS-Programm in Dance Science (60 ECTS) umfasst drei Zertifikate (Certificates of Advanced Studies), welche auch einzeln absolviert werden können. Zwei Zertifikate werden an der Universität Bern (Schweiz) durchgeführt, eines wird von ta.med in München (Deutschland) organisiert.

  1. CAS in Dance Science: Health & Performance (16 ECTS)
  2. CAS in Dance Science: Motor Learning & Training (16 ECTS)
  3. CAS in Dance Science: Psychology & Education (16 ECTS)

Für das MAS Diplom (60 ECTS) absolvieren die Studierenden alle drei Zertifikate sowie ein zusätzliches Modul in Forschungsmethode und eine ausführliche Masterarbeit.

Der Studiengang umfasst 70 Kurstage (ca. 500 Präsenzstunden) und 60 ECTS-Punkte (ca. 1800 Arbeitsstunden insgesamt).

Unterrichtssprache ist Englisch. Falls nur deutschsprachige Studierende am Studiengang teilnehmen, ist die Unterrichtssprache je nach Dozierenden Deutsch oder Englisch.

Zielsetzung

Nach erfolgreicher Absolvierung des Weiterbildungsprogramms Dance Science sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

  • Interventionen für die Leistungsverbesserung und Optimierung der Gesundheit von Tanzschaffenden entwickeln können,
  • physiologische und psychologische Trainingsprinzipien kennen und diese für Tanztraining und Tanzaufführungen anwenden können,
  • gesundheitliche Wirkungen von Tanz auf Mitglieder verschiedener Bevölkerungsgruppen (z.B. Senioren) kennen,
  • psychologische, physiologische und biomechanische Effekte von Tanz auf verschiedene Bevölkerungsgruppen kennen,
  • verschiedene Forschungsansätze, -methoden und -techniken anwenden können,
  • ausgewählte Forschungsmethoden lösungsorientiert an komplexen Problemen aus der angewandten Praxis umsetzen können,
  • ein systematisches Verständnis des Fachs Tanz und ein kritisches Bewusstsein für aktuelle Probleme und neuere Einsichten in ihrer Forschungsrichtung aufweisen,
  • Projekte auf einem professionellen Niveau planen, Resultate interpretieren und abzuleitende Massnahmen implementieren können.

Zielgruppe

Das Weiterbildungsprogramm in Dance Science adressiert die folgenden Zielgruppen aus den Bereichen Bewegung, Sport und Tanz:

  • professionelle Tänzerinnen und Tänzer, die selber tanzen, Tanz unterrichten oder Tanz choreografieren,
  • artistische Leiterinnen und Leiter von Theatern oder Tanzausbildungen,
  • Sport- und Bewegungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler,
  • dipl. Turn- und Sportlehrerinnen und -lehrer I/II,
  • dipl. Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie dipl. Mensendiek-, Osteopathie-, Alexander-, Feldenkrais-, Spiraldynamik-, Pilates- oder Gyrotonic-Therapeutinnen und -Therapeuten oder -Trainerinnen und -Trainer,
  • Fachpersonen aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Pädagogik und Erziehungswissenschaften, Ernährung, Biologie oder Biomechanik.

Anwendungsfelder

Absolventen des MAS/CAS in Dance Science können ihr Wissen in verschiedenen Feldern anwenden:

  • Sie können das Training und die Gesundheit von Tanzenden verbessern im Profi- aber auch im Amateurbereich durch wissenschaftlich unterbaute Trainings und altersspezifische und Bevölkerungsgruppen spezifische Programme.
  • Sie können bei wissenschaftlichen Projekten in der Sportwissenschaft und/oder Dance Science mitarbeiten.
  • Sie können das Fach Dance Science bei Tanzausbildungen (z.B. B.A. Programmen in Tanz oder Tanzpädagogik) unterrichten.
  • Sie können der Leitung von z.B. Kompanien, Tanzausbildungen, Seniorenheimen beratend zur Seite stehen und zum Beispiel mit ihrem Wissen dafür sorgen, dass Senioren wieder sicherer gehen können, dass Profitänzer ein ausbalanciertes Trainings- und Probenprogramm vorgelegt kriegen, dass Kinder auf eine gesunde Art im Tanz gefördert werden.
  • Sie können in ihrem Beruf als Tänzer, Pädagogen, Therapeuten etc. besser informiert weiterarbeiten.

Termine

Zusätzlich zu den Terminen der 3 CAS-Programme:

  • Wochenende 1: 5./6. März 2022 resp. 2./3. März 2024
  • Wochenende 2: 17./18. September 2022 resp. 7./8. September 2024

Neben den Modulen des CAS in Dance Science: Health & Performance, des CAS in Dance Science: Motor Learning & Training und des CAS in Dance Science: Psychology & Education, absolvieren die MAS-Studierenden die folgenden Module:

Forschungsmethoden/Masterkolloquium

Umfang 2 x 2 Tage (2 ECTS-Punkte)

In dem Modul werden in der Dance Science häufig angewandte statistische Methoden repetiert und praktisch angewendet. Die Teilnehmenden erhalten neben dem theoretischen Input Übungsaufgaben, welche sie auf die Masterarbeit vorbereiten. Des Weiteren werden sie über die Richtlinien der zu verfassenden Masterarbeit informiert. Untersuchungsideen der Studierenden werden diskutiert und ausgearbeitet. Die Teilnehmenden geben am Ende jedes Monats an ihre Betreuerin oder ihren Betreuer Bericht ab über den Arbeitsfortschritt, Probleme und neue Erkenntnisse im Prozess zur Fertigstellung der Masterarbeit.

Block 1 Statistik für Dance Science

Umfang 2 Tage (1 ECTS-Punkt)

  • Anwendung von parametrischer und nicht-parametrischer Statistik
  • Praktische Übungen in Bezug auf Themen der Masterarbeit
  • Tutorials zu projektspezifischen Auswertungsfragen

Block 2 Masterkolloquium/Präsentation

Umfang 2 Tage (1 ECTS-Punkt)

  • Einführung Masterarbeit
  • Zeitplan erstellen
  • Präsentation der Disposition
  • Monatlicher Rapport über Arbeitsfortschritt, Probleme und neue Erkenntnisse
  • Endpräsentation

Master Thesis

Umfang 10 ECTS-Punkte

Die Teilnehmenden verfassen unter Begleitung einer im gewählten Fachgebiet kompetenten Person selbstständig eine Masterarbeit zu einem frei gewählten oder vorgeschlagenen Thema aus dem Bereich der Dance Science. Die Arbeit wird nach wissenschaftlichen Standards und unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden verfasst.

Leistungskontrolle

Die Leistungskontrolle zu den zusätzlich zu den drei CAS-Studiengängen zu absolvierenden Modulen „Research Methods“ und „Masterarbeit“ umfasst folgende Elemente:

  • Präsenz an den Veranstaltungen (mindestens 90% insgesamt)
  • Schriftliche Prüfung mit multiple choice und open-end-Fragen zur Forschungsmethode
  • Masterarbeit (schriftlich)
  • mündliche Präsentation der Masterarbeit

Die Programmleitung entscheidet aufgrund der Bewertung des Leistungsnachweises und der Erfüllung der weiteren Leistungsanforderungen über das Bestehen und die Erteilung des Zertifikats.

Trägerschaft

Institut für Sportwissenschaft

Programmleitung MAS/CAS Dance Science

Dozierende

  • Dr. Imogen Aujla
  • Derrick Brown
  • Oliver Dähler
  • Prof. Dr. Daniel Erlacher
  • Dr. med. Elisabeth Exner-Grave
  • Clare Guss-West
  • Dr. Jennie Hancox
  • Dr. med. Karl Hartmann
  • Prof. Dr. Hans-Heinrich Hoppeler
  • Dr. Luke Hopper
  • Prof. Dr. Ernst-Joachim Hossner
  • Dr. Patrick Kaltenrieder
  • Nico Kolokythas
  • Dr. Ralf Kredel
  • Dr. Rolf van de Langenberg
  • Julia Monning
  • Dr. Sanna Nordin-Bates
  • Edel Quin
  • Dr. Emma Redding
  • Dr. Grit Reimann
  • Dr. Andrea Schärli
  • Prof. Dr. Mirko Schmidt
  • Susanne Schneider
  • Edwin Visser
  • Prof. Dr. Mirko Wegner
  • Prof. Dr. Nicole Wenderoth
  • Prof. Dr. Paul Wylleman
  • Prof. Dr. Matthew Wyon

Für den MAS Studiengang wird ein Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) vorausgesetzt. Ausnahmen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen können von der Studienleitung „sur Dossier“ genehmigt werden.

Die Studiengebühr für den MAS in Dance Science (Stand März 2019) setzt sich aus den Studiengebühren der einzelnen CAS-Programmen zusammen, sowie einer Gebühr für das Modul "Research Methods" und die Betreuung der Masterarbeit.

  • CAS DSHP: € 4'100
  • CAS DSMLT: CHF 4'250 (ab 2022: CHF 4'500)
  • CAS DSPE: CHF 4'250 (ab 2023: CHF 4'500)
  • Modul "Research Methods" und Betreuung der Masterarbeit: CHF 1'500

Die Gebühren sind jeweils vor Kursbeginn mit der zugestellten Rechnung zu begleichen, d.h. für den CAS DSHP bis spätestens Ende Juli 2021/2023/2025, für den CAS DSMLT bis spätestens Ende Januar 2022/2024/2026, für den CAS DSPE bis spätestens Ende Januar 2021/2023/2025 und für das Masterarbeits-Semester bis spätestens Ende Januar 2022/2024/2026.

In Ausnahmefällen sind Ratenzahlungen für die einzelnen CAS-Programme möglich (maximal 3 Raten).

Anmeldung für den MAS in Dance Science (2021-2024) spätestens bis 30. Mai 2021.

Anmeldung für den MAS einmalig für das ganze Programm (alle drei CAS Programme inbegriffen).

Es besteht die Möglichkeit, sich jeweils für die einzelnen CAS Programme anzumelden (MAS Anmeldung spätestens nach dem letzten CAS-Programm bzw. vor dem letzten Semester zwingend).

Erfahrungsbericht

MAS Dance Science aus der Sicht einer Studentin

Survival Kit für zukünftige Studierende

Der MAS Dance Science bietet als Fortbildungsmasterlehrgang ein breites Spektrum an Lehrinhalten und richtet sich an Tänzer, Pädagogen, Choreographen, Therapeuten, Ärzte und Tanzschaffende aller Tanzsparten, die an der Tanzwissenschaft interessiert sind.

Das Studium verlangt Hingabe und Motivation von Seiten der Studierenden, vor allem, wenn sie es berufsbegleitend betreiben, und ist als Master of Advanced Studies an das Eigenengagement des Studierenden gerichtet und gebunden. Das Niveau des Lehrgangs hebt sich von Angeboten anderer Hochschulen ab und zeichnet sich durch eine gute Zusammenstellung von Vorlesungen und Seminaren, einem gut gespannten Bogen zwischen Praxis und Theorie sowie einem guten Team an internationalen Dozenten aus.

Die Fortbildungswochenenden bieten die Möglichkeit sich mit Menschen zu vernetzen und auszutauschen, welche dieselben Interessen teilen und inspirieren zu neuen Ideen für Praxis und Forschung. Die Vielfältigkeit der Themen ermöglicht es jedem, grundlegend in Aspekte der Tanzwissenschaften hineinzuschnuppern und Interessen zur Vertiefung zu wecken. Die Universität Bern und allem voran die Leiterin des Masterlehrgangs bieten mit ihrem großen Engagement für die Studierenden und ihrer guten Ausstattung in Hinblick auf Studienräumlichkeiten und Trainingsmöglichkeiten, Forschungslabors und großer Bibliothek ein gutes Ambiente fürs Lernen. Der Campus ist sehr umweltfreundlich ausgerichtet und dahingehend positiv stellt sich dem Studierenden auch die Atmosphäre als wertschätzend dar.

Studentin des 1. MAS-Durchlaufs

Kontakt

Vorherige