Porträt Selbstverständnis

Qualität

Aktuell

Schwerpunkte 2015

QSE beinhaltet die Überprüfung und Weiterentwicklung der Qualität in Prozessen und in Ergebnissen. Die Überprüfung erfolgt mittels Kriterien. Die Universität setzt sich jährlich Schwerpunkte für ihre QSE-Aktivitäten. Für das Jahr 2015 sind es die Kommunikation, die Evaluation von Studienprogrammen und Leistungskontrollen sowie die Vollständigkeit von Regelkreisen und damit die Ergebnisorientierung.

Die Qualitätssicherung und -entwicklung (QSE) dient der Reflexion über die universitären Leistungen und hilft, diese systematisch zu verbessern und weiter zu entwickeln. Sie trägt damit zur Profilbildung und Wettbewerbsfähigkeit der Universität bei. Themen der QSE sind die Lehre, die Forschung, die Weiterbildung und die Dienstleistungen, die Leitung und Führung, das Personal und die Ressourcen sowie die Kommunikation. An der Ausgestaltung und Umsetzung der QSE sind alle Angehörigen der Universität beteiligt.

Die Universität aktualisiert ihr QSE-System laufend und fördert die Qualitätskultur in den Fakultäten, den Kompetenzzentren und der zentralen Verwaltung. Sie berücksichtigt dabei die internationale Diskussion über Qualitätssicherung und die nationalen und kantonalen Gesetzesgrundlagen.

Die QSE-Strategie und das QSE-Konzept bilden die Basis für die fünf Stufen des Qualitätskreislaufs mit seinen systematischen Verfahren: so kann sich die Universität vergewissern, ob die Ziele der Universität, ihrer Fakultäten und Kompetenzzentren die richtigen sind und die Leistungen jeweils auf qualitativ hohem Niveau erreicht werden. Mit Hilfe der QSE-Verfahren werden die Ziele weiter entwickelt.

Die Universitätsleitung und die Fakultäten generieren mit der QSE Steuerungswissen und verwirklichen die Qualitätsziele. Die QSE wird adäquat, problem- und bedarfsorientiert in die Praxis umgesetzt. Sie ist mit der Planung, Entwicklung, Steuerung und Führung verknüpft. Auf der Grundlage des gesamtuniversitären QSE-Konzepts haben alle Fakultäten eigene QSE-Konzepte entwickelt, um so ihren fachspezifischen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht werden zu können. Sie setzen für ihre Aktivitäten jährliche Schwerpunkte. Das Monitoring und Reporting erfolgt innerhalb des Qualitätskreislaufs durch die QSE-Organisation der Universität.

Hinweis

Qualitätsziele der Universität Bern