CAS Strategic Healthcare Management and Leadership MiG

Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie der Medizinischen Fakultät

Der Studiengang richtet sich an Geschäftsleitungen und Verwaltungs- bzw. Stiftungsräte von Organisationen, die im Gesundheitswesen oder in der Gesundheitspolitik tätig sind (ganze Gremien).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkennen und verstehen die Zusammenhänge zwischen dem politischen Kontext und der Situation ihrer Organisation im Gesundheitswesen und in der Gesundheitspolitik. Sie erlangen die Kompetenz zur integrativen Führung der Geschäfte ihrer Organisation und zur Mitgestaltung von gesundheitspolitischen Aufgaben. Zudem entwickeln sie die Fähigkeit und Bereitschaft zur disziplin- und berufsübergreifenden Verständigung, die für die Politik der Geschäftsleitung nötig ist.

Überblick
Abschluss Certificate of Advanced Studies in Strategic Healthcare Management and Leadership MiG Universität Bern (CAS SHM MiG Unibe)
Start 2023
Dauer max. vier Semester
Umfang 12 ECTS
Turnus flexibler Start möglich
Flexibler Einstieg möglich Nein
Einzelmodul besuchbar Nein
Ort Bern bzw. nach Wahl
Aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einzelne Module oder Teile davon digital durchgeführt oder verschoben werden können.
Sprache Deutsch
Zulassung Hochschulabschluss und mehrjährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen sowie Managementerfahrung.
Kosten ca. CHF 14'900
Trägerschaft Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie der Medizinischen Fakultät
Anmeldung

Der Studiengang ermöglicht eine nach den Bedürfnissen der eigenen Organisation über mehrere Jahre planbare, systematische und anerkannte Weiterbildung der Geschäftsleitungsmitglieder von Organisationen, die im Gesundheitswesen oder in der Gesundheitspolitik tätig sind.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkennen und verstehen die Zusammenhänge zwischen dem politischen Kontext und der Situation ihrer Organisation im Gesundheitswesen und in der Gesundheitspolitik. Sie erlangen die Kompetenz zur integrativen Führung der Geschäfte ihrer Organisation und zur Mitgestaltung von gesundheitspolitischen Aufgaben. Zudem entwickeln sie die Fähigkeit und Bereitschaft zur disziplin- und berufsübergreifenden Verständigung, die für die Politik der Geschäftsleitung nötig ist.

Der Umfang des Studienganges entspricht quantitativ dem Aufwand für fünf Einzelkurse. Beginn und Ende richten sich nach den Bedürfnissen der Organisation(en), deren Geschäftsleitung(en) am Zertifikatskurs teilnehmen, ebenso die Gliederung in einzelne Module und deren Terminierung.

Für das Zertifikat wird der Abschluss des Studiengangs mit individuellen Leistungsnachweisen vorausgesetzt, entweder zu jedem Modul einzeln oder für alle Module insgesamt.

Durchführungsort ist in der Regel ein Kongresshotel nach Präferenz der teilnehmenden Organisation(en).

Der Studiengang ist Teil des modularen Weiterbildungsprogramms Healthcare Management and Leadership MiG. Er kann im Hinblick auf einen DAS oder MAS-Abschluss "Healthcare Management and Leadership MiG" oder unabhängig davon absolviert werden.

 

Ab 2023 ist zudem ein CAS-Kurs geplant, der unabhängig von einer bestimmten Organisation von verschiedenen Teilnehmenden besucht werden kann. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Der modular ausgestaltete Studiengang umfasst 12 ECTS-Punkte. Beginn und Ende richten sich nach den Bedürfnissen der Organisation(en), deren Leitungsgremien am Studiengang teilnehmen, ebenso die Gliederung in einzelne Module und deren Terminierung.

Der Abschluss setzt voraus, dass mindestens fünf Einzelkurse im Umfang von jeweils 1,5 – 2,5 ECTS-Punkten (3 – 5 Kurstagen) absolviert und mit dem nötigen Leistungsnachweis abgeschlossen worden sind. Ein Einzelkurs besteht aus einem oder mehreren Kursblöcken, vertiefendem Selbststudium und/oder Reflexion in Gruppen sowie einer bewerteten Modularbeit.

Die Kursinhalte basieren auf dem Einzelkursangebot des interfakultären Programms Management im Gesundheitswesen der Universität Bern, die den Bedürfnissen der teilnehmenden Organisationen angepasst werden. Bewährt haben sich beispielsweise folgende Kursthemen:

  • Strukturen und Akteure des Gesundheitswesens und der Gesundheitspolitik in der Schweiz,
  • Prozesse der Gesundheitspolitik und deren Bedeutung für die Tätigkeit und die Beteiligung von Organisationen des Gesundheitswesens,
  • Strategieentwicklung für Organisationen des Gesundheitswesens,
  • Corporate Governance in Organisationen des Gesundheitswesens,
  • Führungsverständnisse und Anforderungen an die Organisationsführung in Organisationen des Gesundheitswesens,
  • die Kunst des Verhandelns und Anforderungen an die Verhandlungskompetenz von Geschäftsleitungsmitgliedern,
  • Coaching für Geschäftsleitungsmitglieder von Organisationen des Gesundheitswesens.

Der Studiengang wird vom Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen der Universität Bern durchgeführt. Dieses wird gemeinsam von der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie der Medizinischen Fakultät der Universität Bern getragen.

Bei der Durchführung des Studiengangs wirken neben Dozierenden der Universität Bern auch Dozierende anderer Hochschulen des In- und Auslandes sowie ausseruniversitäre Fachleute mit.

Das Angebot richtet sich an Verwaltungs-/Stiftungsräte und Geschäftsleitungen von Organisationen, die im Gesundheitswesen oder in der Gesundheitspolitik tätig sind.

Voraussetzungen für die Zulassung sind ein Hochschulabschluss und mehrjährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen sowie Managementerfahrung.

Ausnahmen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen können von der Programmleitung „sur dossier“ genehmigt werden. Bei Personen ohne Hochschulabschluss oder ohne Berufserfahrung im Gesundheitswesen kann sie weitere Auflagen für die Zulassung machen, damit sichergestellt ist, dass diese den Studiengang erfolgreich absolvieren können.

Interessentinnen und Interessenten, die nur an einzelnen Modulen teilnehmen wollen, können zugelassen werden, sofern freie Kursplätze vorhanden sind.

Über die Zulassung zu den Studiengängen entscheidet die Programmleitung auf Antrag der Studienleitung. Es besteht kein Anspruch auf Zulassung.

Ca. 14'900 CHF pro Teilnehmer / Teilnehmerin.  Die Direktion des Zentrums für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen der Universität Bern kann mit der jeweiligen Organisation anstelle von Kursgeldern pro teilnehmende Person eine Pauschale vereinbaren.

Die Anmeldung der Teilnehmergruppe erfolgt bei der Direktion des Zentrums für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen der Universität Bern.

Interessierte können jederzeit mit dem Sekretariat Kontakt aufnehmen: info-mig@rw.unibe.ch, +41 (31) 631 32 11. 

Kontakt

Vorherige

Anschlussmöglichkeiten / thematisch verwandte Studiengänge