CAS Managing Medicine in Health Care Organisations

Institut für Sozial- und Präventivmedizin

Lernen Sie, worauf es in der Steuerung medizinischer Organisationen ankommt. In Organisationen des Gesundheitssystems steht die Behandlung und Betreuung der Patienten im Vordergrund. Gleichzeitig müssen u.a. betriebswirtschaftliche, personelle und politische Perspektiven beachtet und bewerten werden. Im CAS Managing Medicine lernen mit dieser Vielfalt zielgerichtet umzugehen. So sichern Sie nicht nur den nachhaltigen Erfolg Ihrer Organisation, sondern auch eine gesunde Entwicklung Ihrer Organisation.

Mehr Informationen: https://www.cas-managingmedicine.ch/

Überblick
Abschluss Certificate of Advanced Studies in Managing Medicine in Health Care Organisations MMHCO Universität Bern (CAS MMHCO Unibe)
Start 20.06.2022
Dauer 20.06.2022 – 15.03.2023
Umfang 15 ECTS
Turnus jährlich
Flexibler Einstieg möglich Nein
Einzelmodul besuchbar Nein
Ort Bern
Aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einzelne Module oder Teile davon digital durchgeführt oder verschoben werden können.
Sprache Deutsch
Zulassung Hochschulabschluss sowie Führungserfahrungen von mindestens zwei Jahren.
Kosten CHF 9’800
Trägerschaft Institut für Sozial- und Präventivmedizin
Partner college M
Anmeldung

Über ein gutes Verständnis der Möglichkeiten, der Grenzen wie der aktuellen Entwicklungen des Managements und seiner Instrumente verfügen zu können, ist heute für medizinisches Führungspersonal absolut wesentlich. Dann können erfolgreiche Strategien und Steuerungsmöglichkeiten entwickelt werden, was angesichts des ökonomischen Drucks im Gesundheitssystem, des raschen Wandels der Medizin und ihrer Forschung sowie der vielfältigen gesellschaftlichen Entwicklungen von herausragender Bedeutung ist.

Vermittelt werden in diesem innovativen CAS zentrale Konzepte und Instrumente des Managens und der Steuerung medizinischer Organisationen. Ökonomisches und medizinisches Denken und Handeln werden wechselseitig befragt und genutzt. Die Schnittstellen zwischen Medizin und Management interssieren dabei ebenso wie die Unterschiede und deren Bedeutung für die zukünftige Gestaltung von Health Care Organisationen. «Bridging gaps» heisst die Devise.

Medizin und Management 20. – 22.6.2022

Das erste Modul gibt einen Überblick über die Entwicklung und heutige Ansätze des Managements der Medizin und thematisiert die aktuell relevanten Spannungen.

  • Was meint Management?
  • Homo oeconomicus und homo medicus: Wie „ticken“ Ökonomie und Medizin? Grundsätzliche Denkmodelle und Orientierungen, Anschlüsse und Stolpersteine
  • Die Entwicklung des Managements und aktuelle Ansätze der Steuerung von Organisationen, z.B. Value Based Health Care, Behavioral Economics
  • Besonderheiten der Organisationen des Gesundheitssystems und ihre Managementrelevanz
  • Aktuelle Entwicklungen im Gesundheitssystem und ihre Hintergründe

Steuerung medizinischer Organisationen 29. – 31.8.2022

Das zweite Modul widmet sich den Fragestellungen einer betriebswirtschaftlichen und medizinischen Steuerung von Gesundheitsorganisationen.

  • Grundlagen der betriebswirtschaftlichen Steuerung und ihre Anwendung in Organisation und Klinik.
  • Kennzahlen und Performance Measurement-Systeme
  • Finanzierung und finanzielle Führung der Krankenbehandlung: von der Defizitgarantie zu EBITDA
  • Vergütungsformen in den verschiedenen Versorgungsbereichen und ihr Zusammenspiel: aktuell und zukünftige Entwicklungen
  • Wirkungen und Nebenwirkungen von Steuerungssystemen
  • zur Steuerungsbedeutung medizinischer Daten

Strategisches Management 24. – 26.10.2022

Das dritte Modul beschäftigt sich mit der strategischen Entwicklung von Gesundheitsorganisationen.

  • Grundfragen, Ansätze und Instrumente des strategischen Managements
  • Analyse von Fallbeispielen
  • Entwicklungen der organisierten Krankenbehandlung in der Schweiz und ihre Konsequenzen für strategisches Management und Geschäftsmodelle
  • Bedeutung und Rolle von unternehmerischer Freiheit, Wettbewerb und politischer Steuerung in der strategischen Führung von Organisationen im Gesundheitssystem
  • Erkenntnissen aus der Versorgungsforschung für die strategische Führung von Gesundheitsorganisationen

Management des Wandels 5. – 7.12.2022

Im vierten Modul werden aktuelle Veränderungsansätze sowie Strategien des Personalmanagements in Organisationen des Gesundheitssystems behandelt.

  • Reform und Wandel komplexer Systeme. Erfolgsfaktoren des Change Managements
  • Moden und Mythen: aktuelle Veränderungsansätze in Organisationen des Gesundheitssystems
  • Strategien des Personalmanagement: Vom Pflegenotstand über „unhappy doctors“ bis zur Generation Y
  • Jenseits des homo oeconomicus: Beiträge der Behavioral Economics zur Gestaltung von Organisationen
  • Krankenbehandlung ist Informationsverarbeitung: Bedeutung, Entwicklung und Anwendungen von IT, eHealth, EPD
  • Lernen und Nicht-Lernen in Organisationen

Studienreise 23.– 25.1.2023

Im fünften Modul wird eine «Discovery Journey» in ein anderes Land unternommen. Im Rahmen einer Reise werden wichtige Elemente eines anderes Gesundheitssysteme studiert und die eigenen Erfahrungen in einen internationalen Kontext gestellt. Dabei werden Gemeinsamkeit von Problemstellungen ebenso interessieren, wie die Unterschiede inspirieren. Unterschiedliche Managementansätze können verglichen werden.

Integration 13. – 15.3.2023

Das sechste und letzte Modul nimmt ergänzende Kontexte wie Politik und Ethik in den Blick und beleuchtet nochmals vertieft Strategien der Steuerung von Health Care Organisationen.

  • Was bewegt? Ethik als Thematisierungsmöglichkeit systemischer Spannungen
  • Zur Entwicklung politischer Steuerung im Gesundheitswesen
  • Management als Gestaltungspraxis: Vertiefungen
  • Integration und Abschluss

Programmleitung

  • Prof. Dr. Claudio Bassetti
    Medizinische Fakultät, Universität Bern und Inselspital
  • Prof. Dr. med. Stephan Windecker
    Medizinische Fakultät, Universität Bern und Inselspital
  • PD Dr. Peter Berchtold
    Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern und college m, Bern
  • Prof. Dr. Oscar Franco
    Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern
  • Dr. Christof Schmitz
    Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern
    und college m, Bern
  • Prof. Dr. Marcel Zwahlen
    Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern

Dozierende

  • Dr. Christian Abshagen, MBA
    Leiter Medizin- und Finanzcontrolling, Universitätsspital Basel
  • Prof. Dr. Artur Baldauf
    Institut für Marketing und Unternehmensführung, Institutsdirektor, Departement of Management and Entrepreneurship, Universität Bern
  • PD Dr. Peter Berchtold
    Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern und college M
  • Daniela de la Cruz
    CEO Krebsliga Schweiz
  • Susanne Gedamke
    Präsidentin SPO (Schweizer Patientenorganisation)
  • Prof. Holger Herz
    Lehrstuhl für Industrieökonomik, Universität Freiburg
  • Dr. Stefan Mäder
    Verwaltungsrat, u.a. bei Mobiliar und Schroders Privatbank, bis 2017 CFO der SIX Gruppe
  • Prof. Dr. Christoph A. Meier
    Ärztlicher Direktor und Stv. Spitaldirektor, Universitätsspital Basel
  • Prof. Dr. Rouven Porz
    Medizinethik und Ärztliche Weiterbildung, Insel Gruppe AG, Bern
  • Dr. Falk Schimmann, MBA
    Leiter Leistungs- und Fallsteuerung, CSS Versicherung
  • Dr. Christof Schmitz
    college M
  • Prof. Dr. Andreas Tobler
    Ehemaliger Ärztlicher Direktor Insel Gruppe AG
  • Orsola Lina Vettori
    Spitaldirektorin Spital Zollikerberg
  • Prof. Dr. Marcel Zwahlen
    Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern

Und weitere Dozenten aus Wissenschaft und Praxis

Der CAS Managing Medicine ist spezifisch für Führungspersonen aus dem Kerngeschäft des Gesundheitssystems gestaltet, insbesondere für:

  • Ärztinnen und Ärzte in leitenden Funktionen
  • Führungskräfte anderer Berufsgruppen in Spitälern,
  • Führungskräfte in anderen ambulanten Einrichtungen und weiteren Gesundheitsorganisationen,
  • die alle über eine Führungserfahrung von mindestens zwei Jahren verfügen

CHF 9'800 inkl. alle Programmaktivitäten und Kursunterlagen. Anmeldung unter https://www.cas-managingmedicine.ch/anmeldung/. 

Kontakt

Vorherige

Managing Medicine

«Spitäler sind besondere Systeme. Sie vereinen interne Subsysteme: Cure (Ärzteschaft), Care (Pflegende), Control (Manager) und Community (Öffentlichkeit), und bilden Kreuzpunkte verschiedener gesellschaftlicher Systeme wie Gesundheit, Politik und Wissenenschaft. Genau das macht die Arbeit in ihnen und ihr Management besonders herausfordernd und unterscheidet sie von anderen Unternehmen.»

Peter Berchtold und Christof Schmitz, Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern

Anschlussmöglichkeiten / thematisch verwandte Studiengänge

CAS Clinical Research in Health Care Organisations

Abschluss CAS
Start 28.04.2022
Sprache Englisch
KostenCHF 9'600

Clinical research is a branch of healthcare science that determines the safety and effect of medications, medical devices, diagnostic tests or procedures and treatment regimens used in humans and patients. In the «CAS in Clinical Research in Health Care Organisations» you’ll learn to plan and conduct clinical research projects and communicate their results.

Institute of Social and Preventive Medicine