Campus und Infrastruktur IT Services

Internet und Uninetz

Zugang auf interne Ressourcen mit VPN

Mit VPN sicher ins Uninetz

Mit einer VPN Verbindung (virtual private network) wird eine verschlüsselte, sichere und authentifizierte Verbindung von entfernten Standorten (z.B. von zu Hause) ins Uninetz ermöglicht. Bei bestehender VPN Verbindung wird der Computer "virtuell" ins Netzwerk der Uni integriert. Sie erhalten eine Netzwerk Adresse aus dem Adressbereich der Uni.

VPN ermöglicht es Ihnen von einem bliebigen Standort aus zu arbeiten wie wenn Ihr Computer direkt an einer Netzwerksteckdose in einem Gebäude der Uni angeschlossen wäre. Das Ganze funktioniert unabhängig davon, ob Sie sich an der Universität, zu Hause oder in einem Hotelzimmer in Tokio befinden.

Diese Verbindung kann über ein spezielles Programm (VPN Client) geschehen. Solche Verbindungen werden auch VPN Tunnel genannt, weil jeglicher Netzwerkverkehr von Ihrem Computer wie durch einen Tunnel zuerst zum VPN Gateway am anderen Ende des Tunnels gesendet wird und erst von dort aus zum eigentlichen Ziel.

Warum VPN?

Nach erfolgreich aufgebauter Verbindung haben Sie die Möglichkeit, alle auf Uni-Adressen eingeschränkten Dienste (z.B. Zugriff auf kostenpflichtige Libraries, Journals, etc.) zu nutzen. Weiter ermöglicht es Ihnen auf eigene Freigaben im Institut zuzugreifen.

Für Angehörige der Uni Bern

Teaser