MAS Public Health mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen MiG

Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie der Medizinischen Fakultät

Umfassende und vertiefende Weiterbildung für höhere Kader im Gesundheitswesen, die zum fächer- und funktionenübergreifenden Denken und Handeln befähigt und die auf gesundheitspolitische Mitgestaltungsaufgaben vorbereitet. Die Absolventinnen und Absolventen sollen in die Lage versetzt werden, in Organisationen des Gesundheitswesens so zu arbeiten, dass diese auch bei sich rasch wandelnden Verhältnissen Aspekte von Public health berücksichtigen.

Hauptziele:

  • Erkennen und selbständiges Weiterverfolgen der Zusammenhänge und Entwicklungen im Gesundheitswesen.
  • Lösen von Public health- Problemen aus der eigenen Praxis unter Verwendung von wiss. Erkenntnissen und Methoden und unter Entwicklung von ganzheitlichen, normativ begründeten Strategien.
  • Entwickeln der Fähigkeiten und Haltungen zur Motivation von Personal, zum Umgang mit Kadern anderer Organisationen und zur realistischen Einschätzung der eigenen Person und Karrierechancen.
Melden Sie sich jetzt für den Durchgang 2022-2024 an!
Überblick
Abschluss Master of Advanced Studies in Public Health mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen MiG, Universität Bern (MPH)
Start 02/2022
Dauer 10.02.2022-24.05.2024
Umfang 60 ECTS
Turnus Alle 2.5 Jahre
Flexibler Einstieg möglich Nein
Einzelmodul besuchbar Nein
Ort Bern, div. Orte in der Schweiz und im nahen Ausland
Aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einzelne Module oder Teile davon digital durchgeführt oder verschoben werden können.
Sprache Deutsch
Zulassung Hochschulabschluss namentlich der Medizin, des Rechts, der Ökonomie, der Verwaltungswissenschaften oder anderer wissenschaftlicher Fächer, Berufspraxis in einer Position des Gesundheitswesens sowie Management- und Führungserfahrung, Abschluss DAS Health Administration MiG mit einer Gesamtnote von mindestens 5 (4.75 – 5.25)
Kosten CHF 58'000ca.
Trägerschaft Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie der Medizinischen Fakultät
Anmeldung

Der MAS-Studiengang Public Health mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (MPH Unibe) wird alle zweieinhalb Jahre durchgeführt und ist berufsbegleitend. Der XII. Studiengang dauert von August 2019 bis Mai 2022. Der XIII. Studiengang startet im Februar 2022 und endet im Juni 2024.

Der Studiengang besteht aus einer umfassenden und vertiefenden Weiterbildung für höhere Kader im Gesundheitswesen, die zum fächer- und funktionenübergreifenden Denken und Handeln befähigt, welche im Praxisalltag zunehmend nötig sind, und die auf gesundheitspolitische Mitgestaltungsaufgaben vorbereiten, vor welche sich die Verantwortlichen in höheren Leitungspositionen des Gesundheitswesens gestellt sehen. Die Absolventinnen und Absolventen sollen in die Lage versetzt werden, Organisationen des Gesundheitswesens im Klinik- und im Public-Health-Bereich so zu führen, dass diese auch bei sich rasch wandelnden Verhältnissen leistungsfähig und funktionstüchtig sind.

Die Hauptziele sind:

  • Erkennen und selbständiges Weiterverfolgen der Zusammenhänge und Entwicklungen im Gesundheitswesen.
  • Lösen von Managementproblemen aus der eigenen Praxis unter Verwendung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden und unter Entwicklung von ganzheitlichen, normativ begründeten Strategien.
  • Entwickeln der Fähigkeiten und Haltungen zur Motivation von Personal, zum Umgang mit Kadern anderer Organisationen und zur realistischen Einschätzung der eigenen Person und Karrierechancen.

Ergänzend zu den Zielen des DAS-Studiengangs entwickeln die Teilnehmenden des MAS-Studienganges

  • vertieftes Wissen in den Fachbereichen Epidemiologie, Biostatistik, biologische sowie soziale und verhaltensbezogene Grundlagen der Gesundheit,
  • die Fähigkeit zur Anwendung methodischer Instrumente und Fachkenntnisse sowie zur Analyse und Problemlösung Public-Health-relevanter Fragestellungen.

Zielgruppe:

Der MAS-Studiengang Public Health mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (MPH Unibe) richtet sich an höhere Kader aus allen Bereichen des Gesundheitswesens und der Gesundheitspolitik. Dazu gehören Spitäler und andere Institutionen der klinischen Praxis, Einrichtungen der öffentlichen Gesundheitsvorsorge, staatliche Gesundheitsbehörden, Kostenträger, die pharmazeutische und die medizinaltechnische Industrie, die Beratung im Gesundheitswesen, Ausbildungseinrichtungen, Verbände, Fürsorgeinstitutionen, usw.

In jedem Studiengang wird jeweils eine gute Verteilung nicht nur mit Bezug auf die verschiedenen Bereiche, sondern auch auf die Berufszugehörigkeit angestrebt. Es hat sich gezeigt, dass gerade diese bereichs-, fächer- und berufsübergreifende Zusammensetzung der Kursteilnehmerschaft als besonders bereichernd und verständnisförderlich erfahren wird.

Der seit über 25 Jahren bewährte DAS-/MAS-Studiengang Management im Gesundheitswesen (früher Nachdiplomstudium Management im Gesundheitswesen, NDS MiG) wird als zweieinhalbjähriges Curriculum mit einer fixen Gruppe von Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt. Er kann wahlweise mit dem Diploma of Advanced Studies in Health Administration (DAS), dem Master of Health Administration (MAS) oder - mit Modifikationen - mit dem Master of Public Health mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (MPH) abgeschlossen werden.

Der Studiengang umfasst mindestens 60 ECTS-Credits und setzt sich wie folgt zusammen:

  • DAS-Studiengang Health Administration MiG,
  • Abschlussmodul im Umfang von 2 ECTS-Credits (5 Kurstage),
  • Module im Umfang von jeweils 1 – 2 ECTS-Credits (2 – 3 Kurstage) im Gesamtumfang von mindestens 4 ECTS-Credits oder alternativ eine zweite Arbeit im Umfang von 4 ECTS-Credits oder eine um 4 ECTS-Credits erweiterte MAS-Arbeit,
  • MAS-Arbeit im Umfang von 14 bzw. 18 ECTS-Credits.

Der Lehrinhalt setzt sich aus Beiträgen verschiedener Fachdisziplinen zusammen, die zur Bearbeitung praktischer Probleme im Bereich Management im Gesundheitswesen jeweils nötig sind. Er umfasst folgende fachlichen Schwerpunkte:

  • persönliche und soziale Kompetenz,
  • psychosoziale Gesundheitswissenschaften und Epidemiologie,
  • Gesundheitsrecht und -ethik,
  • Gesundheitsökonomie und -politik,
  • Management – allgemeine Inhalte.
  • Hinzu kommen extern zu erbringende Studienleistungen zu Public-Health-relevanten Inhalten in den Bereichen Epidemiologie, Statistik, Gesundheitsförderung und Prävention.
  • Die MAS-Arbeit ist zu einer Public-Health-relevanten Fragestellung zu verfassen.

Der Studiengang wird vom Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen der Universität Bern durchgeführt. Dieses wird gemeinsam von der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie der Medizinischen Fakultät der Universität Bern getragen.

Bei der Durchführung des Studiengangs wirken neben Dozierenden der Universitäten Bern auch Dozierende anderer Hochschulen des In- und Auslandes sowie ausseruniversitäre Fachleute mit.

Voraussetzungen für die Zulassung zum MAS-Studiengang Public Health mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (MPH Unibe) sind ein Hochschulabschluss namentlich der Medizin, des Rechts, der Ökonomie, der Verwaltungswissenschaften oder anderer wissenschaftlicher Fächer, Berufspraxis in einer Position des Gesundheitswesens sowie Management- und Führungserfahrung. Zudem ist der Abschluss des DAS Health Administration MiG mit einer Gesamtnote von mindestens 5 (4.75 – 5.25) erforderlich.

Ausnahmen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen kann die Programmleitung „sur dossier“ genehmigen. Bei Personen ohne Hochschulabschluss oder Berufspraxis kann sie weitere Auflagen für die Zulassung machen, damit sichergestellt ist, dass diese den Studiengang erfolgreich absolvieren können.

Über die Zulassung zu den Studiengängen entscheidet die Programmleitung auf Antrag der Studienleitung. Es besteht kein Anspruch auf Zulassung.

Die Gesamtkosten für den Studiengang betragen 57'500 CHF. In den Kurskosten inbegriffen sind: Kursmaterial, Mittagessen und Pausenverpflegung. Übernachtungs- und Reisespesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Interessierte können jetzt anmelden!

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung: info-mig@rw.unibe.ch, +41 31 684 32 11

 

Kontakt

Vorherige

Anschlussmöglichkeiten / thematisch verwandte Studiengänge