Forschungsförderung Infrastruktur

Zusammenarbeiten

Die Kollaboration im Team ist für Forschende und Mitarbeitende der Universität Bern sehr wichtig. Die Universität Bern bietet für die Online-Zusammenarbeit verschiedene Werkzeuge, um sich mit internen und externen Expert/innen auszutauschen und Forschungsthemen auszuarbeiten.

iTools

iTools ist ein spezieller Bereich in ILIAS (Learning Management System der Universität Bern), der den einfachen Zugang zu einzelnen ILIAS-Objekten ermöglicht. Mitarbeitende der Universität Bern können in den iTools selbständig Arbeitsgruppen einrichten.

Als Arbeitsgruppe wird das ILIAS-Objekt «Gruppe» verwendet.

Zugang

Weitere Informationen

Funktionen

Möglichkeiten einer ILIAS-Gruppe
Art Bei einer öffentlichen Gruppe können zukünftige Gruppenmitglieder selbständig beitreten (direkt, mit Gruppenpasswort oder per Antrag). Bei einer geschlossenen Gruppe schreiben die Gruppenadministrator/innen die zukünftigen Gruppenmitglieder einzeln manuell ein, diese Gruppe ist zudem für Nicht-Mitglieder unsichtbar.
Beitritt per Link Verschicken Sie diesen Link direkt an die Gruppenmitglieder. Diese müssen sich kein Passwort merken oder wissen, wo die Gruppe in ILIAS liegt. Funktioniert nur, wenn der Beitritt möglich ist!
Dateiaustausch Dateien können ausgetauscht, kommentiert und in Ordner strukturiert werden.
Wissensmanagement In Wikis können gemeinsam Ideen gesammelt und in Etherpads gleichzeitig Texte erfasst werden.
Befragung Die Befragungswerkzeuge Abstimmung, Live Voting und Umfrage bieten die Möglichkeit die Gruppenmitglieder zu einem bestimmten Thema zu befragen.
Diskussion In einem Forum können Diskussionen entfacht und in Untergruppen nach Interesse weiterverfolgt werden.      
Mail an Mitglieder Über diese Funktion können Emails an alle Gruppenmitglieder und -administrator/innen verschickt werden, ohne die einzelnen Emailadressen der Personen kennen zu müssen.

Mit Externen anderer Institutionen zusammenarbeiten

Eine iTools-Arbeitsgruppe kann nur von Mitarbeitenden der Universität Bern erstellt werden. Auf Ihre Arbeitsgruppe können aber auch Externe ohne Campus Account (z.B. Personen aus Firmen und Privatwirtschaft oder internationalen Hochschulen) Zugriff erhalten und mit Ihnen im Team zusammenarbeiten.

Terminkoordination mit vielen Personen

Um Termine mit einer Gruppe von Personen zu vereinbaren, braucht es Geduld und Ausdauer. Am Einfachsten können solche Terminabsprachen über Online-Tools gemacht werden, die dabei unterstützen aufzuzeigen, wer aktuell an welchen Terminen dabei sein kann.

Vorteile Nachteile  Link
Doodle
  • Bekannter Anbieter
  • Kalenderintegration
  • Werbeeinblendungen, die nicht beeinflusst werden kann
https://doodle.com/
DFN-Terminplaner
  • Zusatzfunktionen kostenlos
  • Mit Ablaufdatum bis wann Umfrage ausgefüllt werden darf
  • Funktionell gut, aber visuell nicht nach neustem Standard
https://terminplaner4.dfn.de
Outlook
  • Kalendertermine anderer sind einsehbar
  • Passende Termine können direkt verglichen werden
  • nur mit uni-internen Mitarbeitenden möglich, Externe Agenden können nicht eingesehen werden
  • Kalender anderer sind nur sichtbar, wenn diese freigegeben wurden
https://mail.unibe.ch/