MAS Spezialseelsorge AWS

Theologische Fakultät der Universität Bern, Theologische Hochschule Chur, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Deutschschweizerische Ordinarienkonferenz

Die Teilnehmenden sind vertraut mit den Inhalten eines der Studiengänge mit kontextuellem Schwerpunkt (CAS ASHG, CAS SPKS oder CAS SSMV) und mit Inhalten eines der Studiengänge mit methodischem Schwerpunkt (CAS CPT, CAS LOS oder CAS SYSA). Darüber hinaus sind die Teilnehmenden in der Lage, eine Fragestellung aus der eigenen Praxis in Relation zu den absolvierten Studiengängen zu reflektieren.

MAS Spezialseelsorge AWS
Überblick
Abschluss Master of Advanced Studies Spezialseelsorge AWS, Universität Bern und Theologische Hochschule Chur (MAS SPES AWS Unibe THC)
Start 2021
Dauer 2021 - 2022
Umfang mind. 60 ECTS-Punkte
Turnus Jederzeit möglich
Flexibler Einstieg möglich Ja
Einzelmodul besuchbar Ja
Ort Bern
Aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einzelne Module oder Teile davon digital durchgeführt oder verschoben werden können.
Sprache Deutsch
Zulassung Universitärer Hochschulabschluss auf Stufe Master in Theologie, Seelsorgeerfahrung oder Erfahrung in ähnlichen Bereichen von Begleitung und Beratung. DAS SPES und ein dritter CAS bzw. ein von der Programmleitung genehmigtes Curriculum.
Kosten CHF 3'000 – CHF 4'000 zusätzlich zu den Kursgeldern für das DAS SPES und dem dritten absolvierten CAS
Trägerschaft Theologische Fakultät der Universität Bern, Theologische Hochschule Chur, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Deutschschweizerische Ordinarienkonferenz
Partnerlogo
Anmeldung

  • Die Ziele des DAS SPES AWS Unibe THC sind vorausgesetzt, da der MAS SPES AWS Unibe THC auf dessen Zielen aufbaut.
  • Zusätzlich zu den Zielen des DAS SPES sind die Teilnehmenden in der Lage, im Rahmen einer MAS-Arbeit eine anspruchsvolle und beruflich relevante Forschungsfrage im Bereich Seelsorgelehre, Spiritual Care oder Pastoralpsychologie praktisch-theologisch und wissenschaftliche Ansprüche erfüllend zu bearbeiten.

Medienmitteilung zum Seelsorge-Weiterbildungsprogramm 

"Seelsorge als Basisgrammatik aller Religionen und Weltanschauungen": Interview mit Prof. Dr. Isabelle Noth zum neuen AWS in «uniaktuell», dem Online-Magazin der Universität Bern

DAS SPES

Der Studiengang DAS SPES umfasst mindestens 34 ECTS-Credits. Er setzt sich aus einem CAS mit methodischem Schwerpunkt (CAS CPT, CAS LOS oder CAS SYSA) und einem CAS mit kontextuellem Schwerpunkt (CAS ASHG, CAS SPKS oder CAS SSMV) sowie einer DAS-Arbeit inkl. Kolloquium im Umfang von 4 ECTS-Credits zusammen. Dabei gilt das Prinzip, dass Leistungen nicht mehrfach angerechnet werden können.

Inhaltlich werden die Themen der absolvierten CAS abgedeckt. In der DAS-Arbeit wird eine Fragestellung aus der eigenen Praxis aufgenommen und in Relation zu den absolvierten Studiengängen reflektiert.

zusätzlich:

Ein noch nicht erworbenes drittes CAS AWS nach freier Wahl oder Grund- und Aufbaumodule im Umfang von mindestens 15 ECTS-Punkten nach individuellem Lernvertrag.

MAS-Arbeit:

MAS-Arbeit inkl. Prüfungsgespräch im Umfang von 10 ECTS-Credits.

Zusätzlich zu den Zielen des DAS SPES sind die Teilnehmenden in der Lage, im Rahmen einer MAS-Arbeit eine anspruchsvolle und beruflich relevante Forschungsfrage im Bereich Seelsorgelehre, Spiritual Care oder Pastoralpsychologie praktisch-theologisch und wissenschaftlichen Ansprüchen erfüllend zu bearbeiten.

B-Module:

Studiengangübergreifende B-Module

Umfang: 10 Tage / 5 ECTS-Punkte

Studiengangübergreifende B-Module sind thematische Vertiefungsmodule, die von Teilnehmenden aus allen Weiterbildungsstudiengängen im Bereich Seelsorge an der Universität Bern und/oder der Theologischen Hochschule Chur besucht werden können. Es werden fünf zweitägige studienübergreifende B-Module (bzw. viertägige, wobei sich dann die Zahl der zu besuchenden Module entsprechend reduziert) besucht.

Lernziele:

Die Teilnehmenden kennen neuste Entwicklungen in den Bereichen Seelsorge, Pastoralpsychologie, Spiritual Care oder angrenzenden Disziplinen.

Trägerschaft

  • Aus- und Weiterbildung in Seelsorge AWS
  • Theologischen Fakultät der Universität Bern
  • Theologischen Hochschule Chur
  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
  • Deutschschweizerische Ordinarienkonferenz

Dozierende

Aus den verschiedenen methodischen und kontextuellen CAS der AWS. 

Zulassungsbedingungen sind

  • Universitärer Hochschulabschluss auf Stufe Master in Theologie.
  • Praxiserfahrung von mindestens 1 Jahr in Spital- oder Klinikseelsorge oder in ähnlichen Bereichen von Begleitung und Beratung im Gesundheitswesen.
  • DAS SPES

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Formular an.

Kosten

CHF 3'000 – CHF 4’000 zusätzlich zu den Kursgeldern für das DAS SPES und dem dritten absolvierten CAS.

Kontakt

Vorherige

Anschlussmöglichkeiten / thematisch verwandte Studiengänge