Ringvorlesung des Collegium generale: Erschütterungen

Die "Justinianische Pest". Probleme und Perspektiven bei der Erforschung einer historischen Pandemie

Mittwoch, 10.04.2024, 18:15 Uhr

Bild von Prof. Dr. Mischa Meier

Veranstaltende: Collegium generale
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Mischa Meier, Seminar für Alte Geschichte, Eberhard Karls Universität Tübingen
Datum: 10.04.2024
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Ort: Auditorium maximum
Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
Anmeldung: Hier Anmelden
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Zusammenfassung des Referats

"Der Vortrag behandelt die 'Justinianische Pest' (541/42), indem nicht nur auf die literarischen Quellen geblickt wird, sondern auch demographische, wirtschaftliche und kulturelle Konsequenzen diskutiert werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf der Forschungsgeschichte liegen, insbesondere mit Blick auf die aktuellen Diskussionen um DNA-Analysen und deren Potential für die Forschung zu historischen Epidemien."

Website des Referenten