Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Edouard L. Davin

Per 1. September hat die Universitätsleitung Edouard L. Davin zum ausserordentlichen Professor für Climate Scenarios for Sustainable Development ernannt. Er trat damit eine neu geschaffene Stelle an der Wyss Academy for Nature an.

Edouard Davin (40), französischer Staatsangehöriger, schloss sein Studium 2004 an der Ecole Normale Supérieure und am AgroParisTech in Paris, Frankreich, ab und promovierte 2008 an der Université Pierre & Marie Curie (heute Sorbonne Université), ebenfalls in Paris, im  Gebiet der Klimaforschung. Nach einem dreijährigen Postdoc am Institute for Atmospheric and Climate Science an der ETH in Zürich arbeitete er von 2011 bis 2015 als Oberassistent am gleichen Institut. Ab 2015 war Edouard Davin als festangestellter Senior Scientist am Institute for Atmospheric and Climate Science an der Zürcher ETH tätig. In seiner Funktion als ausserordentlicher Professor für Climate Scenarios for Sustainable Development nimmt er seine Hauptaufgaben in der Wyss Academy for Nature wahr. Seine Professur ist der Philosophisch-naturwissenschaftlichen Fakultät zugeordnet und mit der Abteilung für Klima- und Umweltphysik des Physikalischen Instituts sowie dem Oeschger Centre for Climate Change Research affiliert.

Edouard Davin hat langjährige Erfahrung in der Klimamodellierung und untersucht insbesondere die Wechselwirkungen zwischen Landnutzung und Klima. Seine Arbeit hat zum Beispiel gezeigt, dass Landwirtschaft und Waldbewirtschaftung eine sehr wichtige Rolle für den Klimaschutz spielen können. Edouard Davin hat ausserdem die Entwicklung eines regional angebundenen Biosphäre-Atmosphäre-Klimamodell  geleitet. Dieses Modell wurde in der Folge in einer Vielzahl von wissenschaftlichen Studien verwendet, um die Interaktionen zwischen Klima, Landnutzung und Kohlenstoffkreislauf besser zu verstehen und vorhersagen zu können.