Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Science-Slam «Astronomy on Tap» in Bern

Am Montag, 11. Februar 2019 findet der öffentliche und kostenfreie Science-Slam «Astronomy on Tap» im Kulturlokal ONO in Bern statt. Der Berner Weltraumforschende Daniel Angerhausen hat die Veranstaltung aus den USA in die Schweiz gebracht. Anlässlich des «IAU100 Women & Girls in Astronomy Day» referieren fünf Wissenschaftlerinnen auf Englisch über ihre Forschung.

«Astronomy on Tap» ist ein weltweites Netzwerk von Science-Slam-Veranstaltungen, bei denen Forschende – zumeist aus dem Gebiet der Weltraumforschung – in lokalen Bars informelle Vorträge zu einer Vielzahl von wissenschaftlichen Themen halten, gefolgt von Diskussionen und Interaktionen mit dem Publikum. «Astronomy on Tap» wurde 2014 in New York City gegründet und ist inzwischen fast auf der ganzen Welt zu finden. Daniel Angerhausen vom Center for Space and Habitability (CSH) brachte die Veranstaltungsreihe mit der Hilfe eines Grants der Mittelbauvereinigung der Universität Bern auch in die Schweiz. Diese findet nun bereits zum fünften Mal in Bern statt.

Eine typische «Astronomy on Tap»-Veranstaltung besteht aus 3-4 Vorträgen von Forschenden, meist aus den Fachgebieten Astronomie, Astrophysik und Astrobiologie. Jedem dieser ungefähr 15-minütigen Vorträge folgt eine ähnlich lange Fragerunde, in der die Gäste spezifische Fragen zur Präsentation stellen oder allgemeine astronomische Themen diskutieren können. Darüber hinaus finden Spiele wie ein Astronomie-Bingo oder ein Quiz statt. Aktiv teilnehmendes Publikum wird mit kleinen Geschenken wie Pins oder Postern von Organisationen wie PlanetS, NASA, ESA oder ESO oder exklusiven «Astronomy on Tap Bern»-Aufklebern belohnt.

Frauen in der Wissenschaft

Die fünfte Ausgabe des «Astronomy on Tap» fällt auf den «IAU100 Women & Girls in Astronomy Day». Nicht zum ersten Mal wartet der Berner Science-Slam «Astronomy on Tap» mit einer reinen Frauenbesetzung auf: Die fünf Referentinnen diskutieren unter anderem Themen wie Frauen in der Wissenschaft, die Beziehung zwischen Science-Fiction und Wissenschaft sowie über das Innere von (Exo)Planeten. Vortragssprache ist Englisch.

Gerne laden wir Sie zur Veranstaltung ein:

Datum:            Montag, 11. Februar 2019, 19:30-22:30 Uhr

Ort:                  ONO – Das Kulturlokal, Kramgasse 6, 3011 Bern

Eintritt:            Frei – aus Platzgründen wird eine Reservation empfohlen

Referentinnen:

Chloe Carriere, École polytechnique fédérale (EPFL) und Astronomy on Tap Lausanne
Zoë Lehmann Imfeld, Institut für Englische Sprachen und Literaturen und Center for Space and Habitability (CSH), Universität Bern
Paula Sarkis, Physikalisches Institut, Universität Bern und MPIA Heidelberg
Andrea Guzman, NCCR PlanetS, Universität Bern
Caro Dorn, NCCR PlanetS und Institute for Computational Science, Universität Zürich

Zur Veranstaltungsseite

Medienschaffende sind gebeten, sich bis am Mittwoch, 6. Februar 2019 anzumelden:

Tel. +41 31 631 41 42
medien@unibe.ch

Interviewanfragen können an dieselbe Adresse gerichtet werden.

Mit freundlichen Grüssen
Media Relations
Universität Bern

31.01.2019