Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

2019

Hier sehen Sie die aktuellen Mitteilungen der Universität Bern aus dem Bereich Forschung. Möchten Sie die Mitteilungen regelmässig erhalten? In der Navigation links können Sie sie abonnieren.

19.09.2019

Teaser

Wie eine Proteinfabrik zusammengebaut wird

Die Komplexität molekularer Strukturen in der Zelle ist verblüffend. Nachdem in den letzten Jahren viele dieser Strukturen entschlüsselt werden konnten, wird nun erforscht, wie sie konstruiert werden. Ein gemeinsames Projekt zweier Forschungsgruppen der Universität Bern und der ETH Zürich gibt nun Einblick in einen ungewöhnlichen «Montageprozess» beim parasitären Einzeller Trypanosoma brucei.

19.09.2019

Teaser

Maschinelles Lernen hilft bei der klinischen Datenauswertung in der Augenheilkunde

Ein zuverlässiges und schnelles Tool, welches das ARTORG Center der Universität Bern und die Universitätsklinik für Augenheilkunde am Inselspital entwickelt haben, bringt Künstliche Intelligenz (KI) der klinischen Anwendung für Augenerkrankungen näher. Die Methode extrahiert aus umfangreichen Bilddaten zuverlässig klinisch relevante Informationen und liefert noch während einer Patientenkonsultation in Sekundenschnelle Ergebnisse einer umfassenden Bildanalyse.

18.09.2019

Teaser

«I fink my broder is strong» – klingt so Schweizerenglisch?

Christine Gräppi, Doktorandin am Center for the Study of Language and Society (CSLS) der Universität Bern, hat untersucht, wie Berner Schülerinnen und Schüler die ‘th’-Laute in englischen Wörtern wie ‘think’ oder ‘brother’ aussprechen. Die Resultate wurden kürzlich an einem internationalen Kongress in Melbourne präsentiert – und könnten weitreichende Konsequenzen für den Englischunterricht haben.

18.09.2019

Teaser

Künstliche Intelligenz könnte Prognose bei Koma-Patientinnen und -Patienten unterstützen

Zuverlässige Prognosen bei Koma-Patientinnen und -Patienten auf der Intensivstation sind essenziell. Künstliche Intelligenz (KI) kann die Prognosestellung unterstützen, wenn deren Transparenz verbessert wird. Erstmals ist es nun einem Forschungsteam gelungen, den Deep-Learning-Prozess zu entschlüsseln, der Prognose-Entscheiden aufgrund von EEG-Analysen zugrundeliegt.

17.09.2019

Teaser

Berner Forschungsgruppe erhält renommierten US-Grant

Das ARTORG Center for Biomedical Engineering Research der Universität Bern erhält einen bedeutenden Grant von JDRF, der weltweit führenden Organisation zur Förderung von Typ-1-Diabetesforschung. Mit dem Grant wird ein Team unter der Leitung von Stavroula Mougiakakou Algorithmen entwickeln, die Künstliche Intelligenz (KI) und grosse Datenmengen nutzen, um einen gefährlich niedrigen oder hohen Blutzuckerspiegel personalisiert vorherzusagen.

16.09.2019

Teaser

Berner Kamera zeigt merkwürdige Krater und Dünenfelder auf dem Mars

Die Berner Mars-Kamera CaSSIS an Bord der Raumsonde ExoMars Trace Gas Orbiter (TGO) der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos hat neue, eindrückliche Bilder vom Mars geliefert. Diese liefern Hinweise auf Gasausbrüche in Dünenfeldern, Klimawandel und trockene Lawinen auf dem Mars.

13.09.2019

Teaser

Universität Bern verstärkt internationale Präsenz

Die Forschung der Universität Bern ist in mehreren Bereichen Weltspitze: dieses Jahr feierte sie ihre Beteiligung an der ersten Mondlandung und startet demnächst mit einer ESA-Mission ins All; der UNO-Weltnachhaltigkeitsbericht wurde unter Berner Ko-Leitung erarbeitet, und ihre medizinische Forschung setzte sich bei Auszeichnungen international durch. Weiterhin zugelegt hat die Universität Bern auch bei den Studierendenzahlen.

12.09.2019

Teaser

Indischer Staatspräsident besucht die Universität Bern

Die Universität Bern empfing heute den indischen Staatspräsidenten Shri Ram Nath Kovind im Vorfeld des Staatsbesuchs in der Schweiz. Er sprach vor Studierenden und geladenen Gästen über die spezielle Verbindung der Schweiz mit Indien, die sich unter anderem wegen der Innovationskraft, der Wissenschaft, den Alpen und dem Himalaya ergibt.

12.09.2019

Teaser

Stellungnahme von swissuniversities zur «Kündigungsinitiative»

Die Kündigungsinitiative fordert, dass die Schweiz das Personenfreizügigkeitsabkommen mit den EU- und EFTA-Staaten kündet. Voraussichtlich im Mai 2020 werden die Schweizer Stimmberechtigten über die Kündigungsinitiative der SVP abstimmen. In der Stellungnahme lehnt swissuniversities, die Rektorenkonferenz der Schweizerischen Hochschulen, diese Initiative ab, da eine Annahme der Initiative die Attraktivität der Schweizer Hochschulen als Arbeitgeberinnen und damit die Mobilität des akademischen Personals sowie der Studierenden einschränken und die bestehenden bilateralen Abkommen I gefährden würde.

11.09.2019

Teaser

Berner Professor präsentiert ersten Weltnachhaltigkeitsbericht

Eine Welt ohne Armut, in der das Wohlergehen aller Menschen gesichert ist: Dieses Ziel für das Jahr 2030 sei nur erreichbar, wenn das Verhältnis zwischen Mensch und Natur grund-legend verändert und Ungleichheiten reduziert würden. Zu diesem Schluss kommt der UNO-Weltnachhaltigkeitsbericht, der von einer unabhängigen Expertengruppe unter der Leitung von Peter Messerli von der Universität Bern und von Endah Murniningtyas verfasst wurde.

05.09.2019

Teaser

Historische Thuner Zeitungen sind digitalisiert

Der Verein Zeitungsdigitalisierung im Kanton Bern hat in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Bern, der Schweizerischen Nationalbibliothek und den Berner Oberland Medien AG ein erstes Teilprojekt an digitalisierten Zeitungen abgeschlossen. Die historischen Zeitungsausgaben der drittgrössten Stadt im Kanton Bern sind nun als Volltext und im Originallayout frei zugänglich.

04.09.2019

Teaser

Ältester See Europas dokumentiert Klimageschichte

Ein multidisziplinäres Grossprojekt mit Berner Beteiligung zeigt, dass der Ohridsee im Südbalkan tatsächlich der älteste See Europas ist. Eine im Fachmagazin «Nature» veröffentlichte Studie belegt, dass der See vor 1.36 Millionen Jahren entstanden ist und über diesen Zeitraum kontinuierlich Klimadaten aufgezeichnet hat.

03.09.2019

Teaser

Informatik-Professor und Geologe erhalten 3.5 Millionen Euro Fördergelder

Zwei Forschende der Universität Bern erhalten vom Europäischen Forschungsrat (ERC) je einen der begehrten «Starting Grants». Informatik-Professor David Bommes will mit den Fördergeldern einen Durchbruch auf dem Gebiet der digitalen 3D-Modelle erreichen. Geologe Pierre Lanari untersucht mit Hilfe von neuen Computersimulationen die Wege von Flüssigkeiten im Erdinnern.

29.08.2019

Teaser

Hinweise auf vulkanisch aktiven Exo-Mond

Ein Mond aus Gestein und brodelnder Lava umkreist möglicherweise einen Planeten 550 Lichtjahre von uns entfernt. Dies vermutet ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Universität Bern aufgrund von theoretischen Vorhersagen und entsprechenden Beobachtungen. Dieser Exo-Mond – ein Mond ausserhalb unseres Sonnensystems – wäre eine extreme Version des Jupitermonds Io, also eine Exo-Io.

29.08.2019

Teaser

Traubenernte im Burgund belegt beschleunigte Klimaerwärmung

Seit gut 30 Jahren beginnt die Weinlese im Burgund durchschnittlich 13 Tage früher als in den vorangehenden sechs Jahrhunderten. Dies zeigt eine soeben veröffentliche Datenreihe zur Traubenernte der vergangenen 664 Jahre. Die historischen Aufzeichnungen wurden unter anderem an der Universität Bern ausgewertet.

28.08.2019

Teaser

sitem-insel setzt starkes Zeichen für den Medizinalstandort Bern

Das erste nationale Kompetenzzentrum für Translationale Medizin und Unternehmertum ist ein Bekenntnis zum Medizinalstandort Bern. Getragen von der öffentlichen Hand, der Wissenschaft und Industrie soll mit sitem-insel der Medizinalstandort Bern weiter ausgebaut und gestärkt werden. Die Universität Bern ist Gründungsmitglied und akademischer Partner von sitem-insel.

23.08.2019

Teaser

Die ganze Welt in tausend Essays

Alexander von Humboldt ist als Naturforscher und Reiseschriftsteller weltweit bekannt. Dennoch waren seine Aufsätze und Artikel bislang nicht erschlossen. Zu Humboldts 250. Geburtstag erscheint nun die Berner Ausgabe seiner «Sämtlichen Schriften». Am 2. September 2019 wird sie in einer Buchvernissage der Öffentlichkeit vorgestellt.

22.08.2019

Teaser

Raphael Sznitman ist neuer Direktor des ARTORG Center

Das ARTORG Center for Biomedical Engineering Research der Universität Bern hat einen neuen Direktor: Raphael Sznitman übernimmt die Leitung von Stefan Weber. Gleichzeitig wird das ARTORG Center ausgebaut: es erhält einen neuen Schwerpunkt zu Künstlicher Intelligenz sowie zusätzliche Forschungsgruppen.

21.08.2019

Teaser

Archäologinnen und Archäologen aus aller Welt zu Gast in Bern

Vom 4.-7. September 2019 organisiert das Institut für Archäologische Wissenschaften die 25. Jahrestagung der European Association of Archaeologists (EAA) an der Universität Bern. Über 1800 Archäologinnen und Archäologen aus aller Welt lassen an der Konferenz mit Thema «Beyond paradigms» die Entwicklungen in Archäologie, Denkmalpflege und Museen seit der Gründung der Vereinigung Revue passieren. Mit aktuellen Forschungen zur Digitalisierung und Anwendung neuer Methoden in der Archäologie werfen die Forschenden zudem einen Blick in die Zukunft.

20.08.2019

Teaser

Mauern überwinden: Lizzie Doron aus Israel wird Friedrich Dürrenmatt Gastprofessorin in Bern

Als zwölfte «Friedrich Dürrenmatt Gastprofessorin für Weltliteratur» unterrichtet die israelische Schriftstellerin Lizzie Doron im Herbstsemester 2019 an der Universität Bern. Ihr wöchentliches Seminar trägt den Titel «Breaking the Walls».

20.08.2019

Teaser

Wichtiger Schritt zur Stärkung des Medizinalstandorts Bern

Zur Stärkung des Medizinalstandorts Bern soll die Medizinische Fakultät der Universität ausgebaut und auf dem Inselareal konzentriert werden. In einem ersten Schritt soll ein Forschungs- und Ausbildungszentrum gebaut werden. Für die Planung und Projektierung des Gebäudes beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat einen Kredit von 28,5 Millionen Franken.

15.08.2019

Teaser

Wichtige Auszeichnung für zwei Berner Medizin-Projekte

Zwei Berner Forschende erhalten prestigeträchtige Grants aus den USA: die Biomediziner Marianna Kruithof-de Julio und Robert Rieben werden im Rahmen von zwei «Congressionally Directed Medical Research Programs», die hauptsächlich Forschung in den USA unterstützen, als einzige Schweizer ausgezeichnet. Dies unterstreicht die einzigartige Qualität der medizinischen Forschung an der Universität Bern.

08.08.2019

Teaser

Entdeckung der bisher ältesten bekannten Hochgebirgssiedlung

Ein Felsüberhang auf fast 3’500 Metern Höhe im heutigen Äthiopien ist bereits vor über 40’000 Jahren dauerhaft von steinzeitlichen Jägern besiedelt worden. Es handelt sich somit um die bisher älteste prähistorische Wohnstätte in einem Hochgebirge. Das zeigt eine neue Studie einer internationalen Forschungsgruppe unter Beteiligung der Universität Bern.

29.07.2019

Teaser

CHEOPS besteht die letzte Prüfung vor dem Start

Das Weltraumteleskop CHEOPS hat den endgültigen Test für seinen Start mit einer Sojus-Rakete vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana, erfolgreich bestanden. CHEOPS ist eine gemeinsame Mission der ESA und der Schweiz unter Leitung der Universität Bern. Sie wird die Suche nach potenziell lebensfreundlichen Planeten unterstützen.

24.07.2019

Teaser

Vor den Menschen haben Vulkane das Klima geprägt

Im frühen 19. Jahrhundert kam es zu fünf grossen Vulkanausbrüchen. Dies führte zu einer Abkühlung und – wie eine Studie unter Leitung der Universität Bern zeigt – zu trockenen Monsunregionen und wachsenden Gletschern in den Alpen. Die Studie zeigt, dass das vorindustrielle Klima nicht konstant war: Nähme man diese Kälteperiode als Ausgangspunkt der gegenwärtigen Erderwärmung, hätte sich das Klima bereits stärker erwärmt als in der aktuellen Diskussion angenommen.

24.07.2019

Teaser

Klima erwärmt sich so schnell wie nie in den letzten 2000 Jahren

Im Unterschied zu vorindustriellen Klimaschwankungen erfolgt die gegenwärtige, vom Menschen verursachte Klimaerwärmung auf der ganzen Welt gleichzeitig. Zudem ist die Geschwindigkeit der globalen Erwärmung so gross wie nie seit mindestens 2000 Jahren. Das zeigen zwei Studien der Universität Bern.

18.07.2019

Teaser

Veränderte Geschlechtsstereotype: Frauen und Männer als gleich kompetent wahrgenommen

Repräsentative Umfragedaten deuten darauf hin, dass sich die Geschlechtsstereotype in den USA seit den 1940er Jahren erheblich geändert haben. In einer Studie zeigen Forschende der Universität Bern und der Northwestern University (USA), dass die wahrgenommene Kompetenz von Frauen im Vergleich zu Männern zugenommen hat. Dies steht im Einklang mit der zunehmenden Bildung und Beteiligung von Frauen im Arbeitsmarkt.

17.07.2019

Teaser

Vier neue Professuren – Berner Diabetes-Forschung wird ausgebaut

Die Universität Bern und das Diabetes Center Berne (DCB) schaffen gemeinsam vier Professuren, die sich mit Forschung und Entwicklung im Bereich der Diabetestechnologie befassen. Damit gewinnt die Berner Diabetes-Forschung an internationaler Bedeutung, was den Medizinalstandort nachhaltig stärkt.

16.07.2019

Teaser

Datenbank mit Who’s Who der Gelehrten des Spätmittelalters

Ohne Beziehungen läuft in der Wissenschaft nicht viel. Das war schon im Mittelalter so, als Gelehrte aus ganz Europa sich intensiv austauschten und reisten. Diese Ursprünge der heutigen Wissensgemeinschaft zeigt jetzt die öffentlich zugängliche Datenbank «Repertorium Academicum Germanicum» (RAG). Sie ist unter Berner Federführung entstanden und umfasst die Lebensläufe von mehr als 60'000 mittelalterlichen Gelehrten.

15.07.2019

Teaser

100'000 Bücher der Universitätsbibliothek Bern werden durch Google Books digitalisiert

Die Universitätsbibliothek Bern geht eine Zusammenarbeit mit der Firma Google ein, um 100'000 Bücher aus den Jahren 1700 bis 1900 auf Google Books digital zugänglich zu machen.

08.07.2019

Teaser

Neue Stiftungsprofessur für Telenotfallmedizin

Dank Unterstützung durch den Touring Club Schweiz (TCS) kann die Universität Bern eine Assistenzprofessur für Telenotfallmedizin errichten. Diese befasst sich mit «eHealth» auf dem Gebiet der Notfallmedizin. Angesiedelt wird sie am Universitären Notfallzentrum (UNZ) am Inselspital, Universitätsspital Bern. Die Professur ist in ihrer akademischen Ausrichtung im deutschsprachigen Europa einzigartig – und eine der ganz wenigen weltweit.

02.07.2019

Teaser

Finanzkrise von 2008 hinterlässt Spuren im Genfersee

Eine Studie zum Transport von Sedimenten im Rhonetal fördert Überraschendes zutage: Schmelzende Gletscher haben den Rückhalteeffekt der zahlreicheren Wasserkraftwerke mehr als kompensiert. Die Daten widerspiegeln ausserdem den Rückgang der Bautätigkeit aufgrund der Finanzkrise von 2008. Diese Forschungsarbeit ist für Europa eine Premiere und liefert wichtige Erkenntnisse insbesondere für die Hochwasserprävention.

01.07.2019

Teaser

«Alle unsere Erwartungen wurden übertroffen»

Es war ein Wissenschaftsfest für alle: «Bern im All» stiess auf grossen Anklang in der Bevölkerung. Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden Anlässe auf dem Bundesplatz, im Kursaal und an der Universität Bern statt. Und die grossen Raumfahrtorganisationen feierten mit.

01.07.2019

Teaser

Erdbebenarchiv am Grimselpass entdeckt

Jahrtausende alte Erdbeben hinterlassen im Gestein einen fossilen Fingerabdruck. Diese «Erdbebenarchive» werden in der Forschung genutzt, um sehr selten auftretende seismische Aktivitäten besser vorauszusagen. Zwei Forscher des Instituts für Geologie der Universität Bern haben am Grimselpass ein solches Erdbebenarchiv gefunden, das vor rund drei Millionen Jahren entstanden ist.

25.06.2019

Teaser

Bern im All: Die Rakete ist startbereit

«Lift-off» für das Wissenschaftsfest «Bern im All»: Der Raketenkubus auf dem Bundesplatz ist bereit und wird am Freitag, 28. Juni ab 17.30 Uhr anlässlich der Eröffnung der Jubiläumsfeierlichkeiten eingeweiht. Während drei Tagen steht Bern ganz im Zeichen der Mondlandung und der Berner Weltraumforschung – und hochkarätige Vertreterinnen und Vertreter von Weltraumorganisationen, Wissenschaft und Politik feiern mit.

20.06.2019

Teaser

Krebsbekämpfung: Struktur von wichtigem Transport-Protein entschlüsselt

Berner Forschenden ist es gelungen, erstmals die Struktur eines Transport-Proteins zu entschlüsseln und damit den Funktionsmechanismus zu beschreiben, der für das Überleben von Krebszellen eine bedeutende Rolle spielt. Dies ist ein wichtiger Schritt, um wirksame Hemmstoffe zu entwickeln und das Tumorwachstum zu bekämpfen.

19.06.2019

Teaser

Waldbrände schaffen Lebensraum für Tiere und Pflanzen

Im Hitzesommer 2003 brannte der Wald bei Leuk im Wallis. Seit dem katastrophalen Brand hat die Natur die verheerte Fläche zurückerobert und bietet zahlreichen bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen einzigartigen Lebensraum, wie eine kürzlich erschienene Studie der Vogelwarte Sempach und der Universität Bern zeigt.

13.06.2019

Teaser

Zufriedenes Personal an der Universität Bern

Die Mitarbeitenden der Universität Bern sind insgesamt sehr oder mehrheitlich zufrieden mit ihrer Arbeit und sind allgemein sehr engagiert. Dies ergab die Personalbefragung 2019. Vor allem gefällt ihnen die vielfältige Arbeit. Ein positives Resultat ergab auch eine aktuelle Analyse der Lohngleichheit: an der Universität Bern verdienen Frauen und Männer bei gleichwertiger Arbeit gleich viel.

12.06.2019

Teaser

Walter Benjamin in Bern

Walter Benjamin war einer der grössten Philosophen des 20. Jahrhunderts. An der Universität Bern studierte und promovierte er summa cum laude. 100 Jahre nach seiner Promotion widmet sich nun eine öffentliche Konferenz seinem Werk: Vom 26.-29. Juni 2019 tauchen Interessierte an verschiedenen Orten in Bern in die facettenreiche Themenwelt des Walter Benjamin ein.

11.06.2019

Teaser

Swiss Governance Forum 2019: Regieren in der Schweiz

Am Dienstag, 18. Juni 2019, findet das öffentliche Swiss Governance Forum (SGF) 2019 an der Universität Bern statt. Die dritte Ausgabe des Forums widmet sich Fragen rund um das Thema «Regieren in der Schweiz». Diese werden von ehemaligen Regierungsratsmitgliedern sowie Vertreterinnen und Vertretern aus der Wissenschaft diskutiert. Adrian Vatter hält die Keynote mit Thema «Der Bundesrat zwischen Polarisierung und Kollegialität».

07.06.2019

Teaser

Bern im All – Wir feiern 50 Jahre Mondlandung

Ende Juni lädt die Universität Bern anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Mondlandung zu einem vielfältigen Wissenschaftsfest: Eine Multimediashow auf dem Bundesplatz zeigt Meilensteine der Berner Weltraumforschung, hochkarätige Vertreterinnen und Vertreter der grossen Weltraumorganisationen diskutieren über die Zukunft der Weltraumforschung, auf der Grossen Schanze wird in den Nachthimmel geschaut – und es werden Raketen gebaut.

06.06.2019

Teaser

Stiftungsprofessur für Staat und Markt wird weitergeführt

Die Stiftungsprofessur für Staat und Markt, angesiedelt am Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern (KPM), wird für acht Jahre weitergeführt. Sie wird künftig durch fünf städtische Energieunternehmen aus dem Kanton Bern finanziert. Inhaberin der Professur ist seit deren Einrichtung vor fünf Jahren Doina Radulescu.

06.06.2019

Teaser

Uralte Zähne führen zur Entdeckung einer Bevölkerungsgruppe

Zwei 31’000 Jahre alte Milchzähne aus einer Ausgrabungsstätte im Nordosten Sibiriens haben zur Entdeckung einer bisher unbekannten Bevölkerungsgruppe geführt, die während der letzten Eiszeit in diesem Gebiet gelebt hat. An der Entdeckung dieser «Alt-Nordsibirier» beteiligt war auch Laurent Excoffier, Professor am Institut für Ökologie und Evolution der Universität Bern und Gruppenleiter am SIB Schweizerisches Institut für Bioinformatik.

05.06.2019

Teaser

Neuer Kontrollmechanismus von REM-Schlaf entdeckt

Bisher war ungeklärt, warum REM-Schlaf oder Traumschlaf zunimmt, wenn die Raumtemperatur warm und angenehm ist. Berner Forschende belegen nun, dass bestimmte Gehirnzellen die REM-Schlafphase dann auslösen, wenn sich der Körper am wenigsten um die Temperatur kümmern muss. Diese Erkenntnisse tragen dazu bei, die Funktion des REM-Schlafs weiter zu enträtseln.

04.06.2019

Teaser

Kombination von Insektengift und Milben schwächt Honigbienen

Forschende des Instituts für Bienengesundheit der Universität Bern und des internationalen Honigbienen-Forschungsnetzwerkes COLOSS haben entdeckt, dass ein Zusammenwirken zwischen der Milbe Varroa destructor und Pflanzenschutzmitteln (Neonikotinoiden) die Lebensdauer von Honigbienen beeinträchtigt. Die Forschenden plädieren für eine nachhaltigere Landwirtschaft und Imkerei.

04.06.2019

Teaser

CO₂ aus dem Ozean könnte klimaneutrale Mobilität ermöglichen

Riesige schwimmende Solarinseln auf dem Meer, die genügend Energie produzieren, um einen CO₂-neutralen globalen Güterverkehr zu ermöglichen: Die Umsetzung dieses konkreten Vorschlages könnte einen grossen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dies hat eine internationale Forschungskooperation mit Berner Beteiligung erstmals durchgerechnet.

03.06.2019

Teaser

Stichlinge besiedeln Süssgewässer dank Genkopien

Stichlinge haben es seit der letzten Eiszeit geschafft, vom Meer aus zahlreiche Süssgewässer zu besiedeln. Genanalysen von Forschenden der Eawag, der Universität Bern und vom National Institute of Genetics in Shizuoka (Japan) zeigen nun, dass ihnen dies aufgrund zusätzlicher Genkopien eines Stoffwechsel-Gens gelungen ist.

31.05.2019

Teaser

FACING HISTORY – Kulturgeschichte im Dialog

In der interaktiven Ausstellung FACING HISTORY erwachen die Skulpturen in der Antikensammlung der Universität Bern dank Videoprojektionen zum Leben und beantworten Fragen zu ihrer Geschichte. Das ungewöhnliche und innovative Projekt ist als Zusammenarbeit zwischen Medienkünstlern und dem Institut für Archäologische Wissenschaften der Universität Bern entstanden.

23.05.2019

Teaser

Informationen und Sprache in Nachrichten beeinflussen Vorurteile gegenüber Minderheiten

Forscherinnen des Instituts für Psychologie zeigen im Projekt «Immigrants in the Media» auf, wie Informationen und Sprache in den Medien Vorurteile gegenüber Migrantinnen und Migranten sowie sozialen Minoritäten beeinflussen können. So führen etwa Nomen, die zur Beschreibung von deren Ethnizität genutzt werden, zu ausgeprägteren Vorurteilen als Adjektive.

22.05.2019

Teaser

Französische Jagdtradition bedroht den Ortolan in Westeuropa

Ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung des Instituts für Ökologie und Evolution der Universität Bern untersuchte in einer gross angelegten Studie die Migration und Demographie des Ortolans in ganz Europa. Diese Zugvogelart hat einen dramatischen Rückgang in Nord- und Westeuropa erlebt. Die neusten Forschungsresultate zeigen, dass die traditionelle Jagd in Westfrankreich auf diesen unter Schutz stehenden Vogel dazu beigetragen hat, dessen westeuropäische Populationen an den Rand des Aussterbens zu bringen.

21.05.2019

Teaser

Berner Nachwuchsforscherin ausgezeichnet

Die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) zeichnet die vier wichtigsten Dissertationen von jungen Forschenden an Schweizer Hochschulen mit dem Prix Schläfli 2019 aus. Julie Zähringer vom Centre for Development and Environment (CDE) der Universität Bern erhält den Preis für ihre Erkenntnisse zur Landnutzung in Madagaskar.

21.05.2019

Teaser

Jahresbericht 2018 zeigt Berner Erfolgsstorys

Der Jahresbericht 2018 der Universität Bern ist erschienen – erstmals als Vollversion in drei Sprachen. Der Rückblick auf das vergangene Jahr zeigt: Die Universität Bern ist auf Wachstumskurs und konnte zahlreiche Erfolge feiern. Die Bildstrecke zur Nachhaltigen Entwicklung stellt ein Thema von globaler Bedeutung ins Zentrum, zu dem Forschende der Universität Bern Lösungswege aufzeigen.

20.05.2019

Teaser

Bern Center for Precision Medicine eingeweiht

Das Bern Center for Precision Medicine (BCPM) der Universität Bern und Inselspital, Universitätsspital Bern, wurde heute in Anwesenheit von Erziehungsdirektorin Christine Häsler offiziell eröffnet. Häsler bezeichnete das BCPM als «Paradebeispiel» für die Entwicklung neuer Forschungszentren und für die Stärkung des Medizinalstandortes Bern.

16.05.2019

Teaser

Feinstaub aus Flugzeugtriebwerken hat Auswirkungen auf die Atemwege

In einem bisher einzigartigen Experiment haben Forschende unter der Leitung der Universität Bern die Wirkung von Abgaspartikeln aus Flugzeugturbinen auf menschliche Lungenzellen untersucht. Bei Partikeln, die im Leerlauf ausgestossen werden, waren die Zellreaktionen am stärksten. Es zeigte sich auch, dass die zellschädigende Wirkung nur bedingt vergleichbar ist mit der Wirkung von Partikeln aus Benzin- und Dieselmotoren.

15.05.2019

Teaser

Einladung zur Einweihung des Bern Center for Precision Medicine

Das Bern Center for Precision Medicine (BCPM) der Universität Bern und des Inselspital, Universitätsspital Bern, wird am Montag, 20. Mai 2019 in Anwesenheit von Erziehungsdirektorin Christine Häsler offiziell eröffnet. Seit Januar widmet sich das BCPM in Forschung und Lehre der Präzisionsmedizin, die auf Patientinnen und Patienten «massgeschneidert» wird und als Medizin der Zukunft gilt.

15.05.2019

Teaser

Über 1’000 wildlebende Arten im BOGA gezählt

Was spriesst, kreucht und fleucht alles im Botanischen Garten (BOGA) der Universität Bern? Der BOGA wollte es genau wissen und hat zusammen mit rund 30 Expertinnen und Experten die Tiere, Moose, Flechten, Pilze und wildgewachsenen Pflanzen auf seinem Gelände gezählt. Dabei kam die vorläufige Zahl von über 1’000 Arten zu Stande. Am 25. und 26. Mai 2019 macht der BOGA mit einem 24 Stunden langen Thementag die Biodiversität für Besucherinnen und Besucher zum Erlebnis.

10.05.2019

Teaser

Wer sich jünger fühlt, gestaltet seine Arbeit selbstbestimmter

Die späte Laufbahnentwicklung ist ein Thema von immer größerer Relevanz. Eine Studie von Berner Forschenden des Instituts für Psychologie zeigt, dass das subjektive Alter – also wie alt sich jemand fühlt – die aktive Gestaltung der Arbeitsaufgaben stärker beeinflusst als das tatsächliche Alter. In der «späten» Karriere ist es für die Arbeitnehmenden ausserdem von zunehmender Bedeutung, sinnstiftende Arbeit zu leisten.

10.05.2019

Teaser

Buchvernissage: Die Expeditionen der Gebrüder Schlagintweit

Die Gebrüder Schlagintweit waren bedeutende deutsche Naturforscher und Sammler des 19. Jahrhunderts. Moritz von Brescius vom Historischen Institut der Universität Bern verfolgt in seiner neuesten Publikation die faszinierenden Karrieren der drei Brüder. An der Buchvernissage am Mittwoch, 15. Mai 2019, erzählt er, welche Bedeutung die aus Asien mitgebrachten Sammlungen von Artefakten für die deutschen Wissenschaften haben.

08.05.2019

Teaser

Seltene Erden in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

KELT-9 b ist der heisseste Exoplanet, der bisher bekannt ist. Im Sommer 2018 hat ein Team von Forschenden der Universitäten Bern und Genf Signaturen von gasförmigem Eisen und Titan in dessen Atmosphäre gefunden. Jetzt konnten dieselben Forschenden auch Spuren von verdampftem Natrium, Magnesium, Chrom und erstmals der Seltenen Erden Scandium und Yttrium nachweisen.

07.05.2019

Teaser

Kosmische Teilchen ermöglichen Blick in den Eigergletscher

Einem interdisziplinären Team der Universität Bern ist es gelungen, mit Hilfe von kosmischen Teilchen die Basis des Eigergletschers abzubilden und zwar dort, wo er entsteht. Die Forschenden konnten so zum ersten Mal den Nachweis erbringen, dass Gletscher in ihrem Ursprungsgebiet den Fels nach hinten abraspeln und muldenförmige Landschaften bilden.

06.05.2019

Teaser

Weltbiodiversitätsrat warnt vor drastisch beschleunigtem Artensterben

Das Artensterben beschleunigt sich fortwährend und ist bereits 10- bis 100-mal höher als im Durchschnitt der vergangenen 10 Millionen Jahre. Insgesamt sind 0,5 bis 1 Million von rund 8 Millionen Arten gefährdet, warnt der Weltbiodiversitätsrat IPBES am Montag im ersten globalen Bericht zum Zustand der Biodiversität und der Ökosystemleistungen. Der dramatische Zustand der Natur hat enorme Konsequenzen für die menschliche Existenz. So sind 14 von 18 Leistungen der Natur wie Bestäubung oder saubere Luft am Schwinden.

03.05.2019

Teaser

Erster Nachweis von Antimateriewellen mit Interferenz-Experiment

Einer internationalen Forschungskooperation unter Beteiligung der Universität Bern ist erstmals anhand eines sogenannten Interferenz-Experiments der Beweis gelungen, dass sich Antimaterie-Teilchen nicht nur wie Teilchen, sondern auch wie Wellen verhalten können. Dieser Erfolg ebnet den Weg zu einem neuen Untersuchungsfeld in der Erforschung von Antimaterie.

02.05.2019

Teaser

Spinnengift ist ein gefährlicher Cocktail

Spinnengift besteht nicht nur aus Nervengift, sondern aus einer Vielzahl an gefährlichen Bestandteilen. In einer neuen Studie fassen Forschende der Universität Bern viele Jahre Spinnengift-Forschung zusammen und zeigen, wie diverse Substanzen im Spinnengift miteinander interagieren und so die Beute effektiv ausschalten.

29.04.2019

Teaser

Das Eis als Archiv für Archäologinnen und Archäologen

Die Tagung «Gletscherarchäologie – eine Folge des Klimawandels und Schlüssel zur Rekonstruktion früherer Lebensweisen» der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW in Zusammenarbeit mit der Universität Bern und weiteren Partnern widmet sich am Montag, 6. Mai 2019, der Gletscherarchäologie.

25.04.2019

Teaser

50 Jahre Mondlandung – Die Universität Bern zu Gast an der BEA

Auftakt zu den Feierlichkeiten rund um 50 Jahre Mondlandung: Die Universität Bern nimmt das Publikum an der BEA vom 26. April bis 5. Mai 2019 gemeinsam mit dem Verkehrshaus der Schweiz und dem Planetarium Zürich mit auf eine Reise durchs All. Am 1. Mai 2019 präsentieren zudem die Schweizerische Post ihre Sondermarke und die Eidgenössische Münzstätte Swissmint ihre Gedenkmünze im Rahmen der Sonderschau der Universität Bern an der BEA.

16.04.2019

Teaser

Die religiöse Dimension von Konflikten

Welche Rolle spielt Religion in Konflikten? Und welche Strategien gibt es, um mit religiös konnotierten Konflikten umzugehen? An der ersten Jahrestagung der Interfakultären Forschungskooperation (IFK) «Religious Conflicts and Coping Strategies» vom 6. Mai 2019 stehen diese Fragen im Zentrum. Der renommierte Politikwissenschaftler Jeffrey Haynes hält zudem einen Vortrag zum «Kampf der Kulturen».

15.04.2019

Teaser

«Flugschreiber» für geologische Prozesse

Daniela Rubatto, Professorin am Institut für Geologie an der Universität Bern, wurde mit der renommierten Bunsen-Medaille der European Geosciences Union ausgezeichnet. Es ist eine Würdigung ihres innovativen Forschungsansatzes, bei dem das Mineral Zirkon als «Flugschreiber» für geologische Prozesse im Erdinnern verwendet wird.

12.04.2019

Teaser

«Freiluft»-Kälber sind gesünder und brauchen weniger Antibiotika

Können sich Kälber mehr an der freien Luft aufhalten, erkranken sie seltener und brauchen weniger Antibiotika. Dies zeigt eine Studie der Vetsuisse-Fakultät der Universität Bern, in der ein neues Managementkonzept für die Kälbermast entwickelt wurde. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit IP-SUISSE und dem Migros-Genossenschafts-Bund erstellt.

11.04.2019

Teaser

Nachhaltige Lösungen für den Umgang mit der knappen Ressource Land

Rund 600 führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt beraten vom 24. bis 26. April in Bern, wie sich Land für eine nachhaltige Entwicklung nutzen lässt. Am Vortag der internationalen Konferenz des Global Land Programme, das an der Universität Bern angesiedelt ist, soll auch eine Vision für die Schweizer Forschung und Politik zum Thema Landnutzungssysteme formuliert werden.

09.04.2019

Teaser

Ältestes Eis der Erde soll Rätsel der Klimageschichte lösen

Ein europäischer Forschungsverbund, an dem auch die Universität Bern beteiligt ist, will in der Antarktis nach 1,5 Millionen Jahre altem Eis bohren. Die Analyse der im Eis gespeicherten Klimadaten soll zum besseren Verständnis des Wechselspiels zwischen Warm- und Kaltzeiten beitragen.

04.04.2019

Teaser

Von der Schönheit der Mathematik

Der renommierte Mathematiker Alessio Figalli ist zu Gast an der Universität Bern. In einem öffentlichen Vortrag am Montag, 15. April zeigt er die Schönheit und Bedeutung der Mathematik anhand von Beispielen, die für seine Forschung relevant sind.

01.04.2019

Teaser

Studie zur Selbstkontrolle im Umgang mit Cannabis

In Zusammenarbeit mit der Direktion für Bildung, Soziales und Sport der Stadt Bern startet das Institut für Psychologie der Universität Bern eine Studie zum Thema «Selbstregulation von Cannabis-Konsum». Erste Resultate sind bis Ende 2019 zu erwarten.

26.03.2019

Teaser

Hurrikane auf Abwegen sorgen für Starkniederschläge in Europa

Von ihrer Bahn abgekommene Tropenstürme beeinflussen das Wetter in Europa viel stärker als bisher angenommen. Eine Studie des Mobiliar Labs für Naturrisiken an der Universität Bern zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit für Starkniederschläge doppelt so hoch ist, wenn das Wetter in den mittleren Breiten von tropischen Wirbelstürmen gestört wird. Diese Erkenntnis könnte in Zukunft für bessere Prognosen von Wetterextremen sorgen.

25.03.2019

Teaser

Staatssekretär Roberto Balzaretti zu Gast an der Universität Bern

Am Montag, 1. April 2019, hält Staatssekretär Roberto Balzaretti an der Universität Bern einen Vortrag über die institutionellen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU sowie deren Perspektiven. Das Institut für Politikwissenschaft lädt zum Anlass ein.

21.03.2019

Teaser

Was bedeutet es, im digitalen Zeitalter Patient zu sein?

Personalisierte Medizin soll unter anderem die medizinische Versorgung effizienter machen und die Eigenverantwortung von Patientinnen und Patienten stärken. Wie steht es aber mit der dazu benötigten Analyse grosser Mengen von persönlichen Daten? An den neu gegründeten «Biannual Lectures» zur kritischen Reflexion über die Medizin findet am Donnerstag, 28. März 2019 ein Vortrag zur Krankheitsprävention und Partizipation von Patientinnen und Patienten im digitalen Zeitalter statt.

18.03.2019

Teaser

«UniHack»: Wie programmiere ich einen Roboter in 24 Stunden?

Studierende erhalten die Challenge, im Team innert 24 Stunden einen selbstfahrenden Roboter zu programmieren: Das ist der Hackathon «UniHack» an der Universität Bern. Die von Studierenden organisierte Veranstaltung findet von Freitag, 29. März bis Samstag, 30. März 2019 statt. Der Abschlussevent am Samstagabend ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

18.03.2019

Teaser

Stellungnahme von swissuniversities zur «Tierversuchsverbots-Initiative»

Am 18. März 2019 soll die eidgenössische Volksinitiative «Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot – Ja zu Forschungswegen mit Impulsen für Sicherheit und Fortschritt» bei der Bundeskanzlei eingereicht werden. In der Stellungnahme lehnt swissuniversities, die Rektorenkonferenz der Schweizerischen Hochschulen, diese Initiative ab, da sie extrem und schädlich sei. Zugleich setzt sich swissuniversities aktiv für einen rücksichtsvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren und Menschen bei In-vivo-Versuchen ein.

14.03.2019

Teaser

International renommierter Experte wird Stiftungsprofessor für Präventivzahnmedizin

WHO-Experte Guglielmo Campus wurde von der Universitätsleitung als Stiftungsprofessor für Präventivzahnmedizin und Orale Epidemiologie gewählt. Das Ziel der Stiftungsprofessur ist es, die orale Gesundheit der Bevölkerung zu erfassen und zu fördern. Guglielmo Campus bringt dafür breite Erfahrung und hohe Expertise mit.

14.03.2019

Teaser

Berner Mars-Kamera CaSSIS liefert spektakuläre Bilder

Vor drei Jahren, am 14. März 2016, war es soweit: die Berner Mars-Kamera CaSSIS startete mit der Raumsonde ExoMars Trace Gas Orbiter (TGO) ihre Reise zum Mars. Das an der Universität Bern entwickelte Kamerasystem beobachtet seit April 2018 den Mars und liefert hochaufgelöste, farbige Bilder der Marsoberfläche. Am 2. März 2019 hat CaSSIS nun zudem sein erstes Bild von InSight geliefert, dem Lander der NASA auf dem Mars.

13.03.2019

Teaser

Neuronale Netze ermitteln die Masse von Planeten

Um herauszufinden, wie Planeten entstehen, führen Astrophysikerinnen und Astrophysiker komplizierte und zeitaufwändige Computersimulationen durch. Nun haben Forschende des Nationalen Forschungsschwerpunkts PlanetS an der Universität Bern einen völlig neuartigen Ansatz entwickelt, um diese Berechnungen dramatisch zu beschleunigen. Sie verwenden «Deep Learning» mit künstlichen neuronalen Netzwerken – eine Methode, die in der Bilderkennung weit verbreitet ist.

07.03.2019

Teaser

Die Tiefen des Südpolarmeeres verstärkten die Eiszeiten

Die Eiszeiten sind während der letzten Million Jahre kälter und länger geworden. Dieses bis heute ungeklärte klimatische Phänomen fällt mit einer verlangsamten Umwälzung von oberflächlichen und tiefen Wasserschichten des Südpolarmeeres zusammen, wie eine Studie unter Leitung der Universität Bern zeigt. Dies bestätigt, dass die Antarktis eine zentrale Rolle bei klimatischen Veränderungen spielt.

07.03.2019

Teaser

Stellungnahme von swissuniversities zum institutionellen Abkommen mit der EU

Der Vorstand von swissuniversities, der Rektorenkonferenz der Schweizerischen Hochschulen, empfiehlt dem Bundesrat, das institutionelle Abkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union zu unterzeichnen. Laut der Stellungnahme von swissuniversities ermöglicht das Abkommen der Schweiz, «weiterhin den erfolgreichen Weg der europäischen Forschungs- und Bildungszusammenarbeit als konstruktive und verlässliche Partnerin zu beschreiten.»

05.03.2019

Teaser

Ratskomitee der Europäischen Südsternwarte trifft sich in Bern

Die Europäische Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) ist die führende europäische Organisation für astronomische Forschung. Mit ihren Teleskopen der Superlative an verschiedenen Standorten in der Atacama-Wüste in Chile ermöglicht die ESO astronomische Spitzenforschung. Getragen wird die ESO durch 16 Länder, darunter die Schweiz. Am 5. und 6. März 2019 trifft sich das ESO-Ratskomitee unter Schweizer Präsidentschaft zu einer Sitzung in Bern.

01.03.2019

Teaser

Amüsement und Amtliches von vor 200 Jahren

In der Universitätsbibliothek Bern liegt ein Schatz von grosser kulturhistorischer Bedeutung, eine Zeitkapsel aus dem 19. Jahrhundert: Die Druckbelege aller Aufträge, die die Druckerei Haller zwischen 1800 und 1859 für Privatpersonen, Handel und Gewerbe sowie Staat und Kirche ausgeführt hat. Ein Teil dieser Zeitzeugen ist nun für Forschung und Öffentlichkeit zugänglich.

28.02.2019

Teaser

Neuer Schutzmechanismus des Darms entdeckt

Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Universität Bern und Inselspital, Universitätsspital Bern konnte einen bislang unbekannten Schutzmechanismus des Darms identifizieren. Eine gezielte Beeinflussung dieses Mechanismus könnte in Zukunft die Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen verbessern.

28.02.2019

Teaser

Kleine und mittelgrosse Städte sind innovativer als gedacht

Politikerinnen und Politiker in ganz Europa entdecken zunehmend die kleinen und mittelgrossen Städte. Ein vom Schweizerischen Nationalfonds unterstütztes Projekt analysiert ihre Funktion und Bedeutung in der Schweiz. Und kommt zum Schluss: Die nationale Politik und Planungspraxis haben deren Potenzial noch zu wenig erkannt.

27.02.2019

Teaser

Bern Center for Precision Medicine gegründet

Die Präzisionsmedizin, die auf Patientinnen und Patienten «massgeschneidert» wird, gilt als Medizin der Zukunft. An der Universität Bern und am Inselspital, Universitätsspital Bern wird sie bereits heute praktiziert. Im neuen Bern Center for Precision Medicine werden Synergien genutzt und der Medizinalstandort Bern gestärkt.

22.02.2019

Teaser

Wie das Herz bei einem heftigen Stoss auf die Brust reagiert

Es ist nach wie vor ungeklärt, weshalb ein abrupter Stoss auf die Brust im Herzbereich einen Herztod auslösen kann – oder im Fall eines Herzstillstandes das Organ wieder zum Schlagen bringt. Ein von der Universität Bern in Zusammenarbeit mit der EPFL neu entwickeltes Gerät liefert nun neue Erkenntnisse.

22.02.2019

Teaser

Universität Bern engagiert sich für EU-Forschungsprogramm

In die Aushandlung des kommenden EU-Forschungsprogramms «Horizon Europe» ist die Schweiz nicht eingebunden. Die Universität Bern nutzt in dieser wichtigen Phase ihr Netzwerk The Guild, um gemeinsam mit 18 europäischen Hochschulen Einfluss bei der EU zu nehmen. Jan Palmowski, Generalsekretär von The Guild, kommt nach Bern zu Gesprächen mit der Universität Bern, dem Schweizerischen Nationalfonds, den Akademien und swissuniversities.

21.02.2019

Teaser

Projektwoche «Sport und Bewegung» mit Geflüchteten

Das Integrationsprojekt «co-opera» des Schweizerischen Arbeitshilfswerks SAH Bern führt gemeinsam mit der PHBern, dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Bern (ISPW) und der Fachschaft Sportwissenschaft vom 25. Februar bis 1. März 2019 eine Projektwoche für Geflüchtete zum Thema «Sport und Bewegung» durch. Am point de presse am Mittwoch, 27. Februar 2019 ab 11.00 Uhr informieren die Verantwortlichen zusammen mit Teilnehmenden über die interkulturelle Sportwoche.

19.02.2019

Teaser

Gräser können sich ohne Evolution anpassen

Um sich an die Umwelt anzupassen, übernehmen Gräser bestimmte Gene von verwandten Arten – und dies auf direktem Weg von Pflanze zu Pflanze, ohne Evolution über mehrere Generationen. Dies zeigt eine neue Studie unter Mitarbeit von Forschenden der Universität Bern.

14.02.2019

Teaser

Hohe Wirksamkeit von kombinierten Medikamenten bei Krebs nachgewiesen

Neue Krebsmedikamente müssen bei der Zulassung oft nur gegen ein anderes Medikament bestehen, aber nicht gegen mehrere. Dies führt zu ungenügenden Vergleichsmöglichkeiten und erschwert die bestmögliche Therapie für Krebspatientinnen und -patienten. Forschende unter Beteiligung der Universität Bern und des Inselspitals publizieren nun erstmals einen grossangelegten Vergleich von Medikamenten gegen eine bestimmte Art von Tumoren.

13.02.2019

Teaser

Einladung zur Buchvernissage mit Vitus Huber: «Die Konquistadoren. Cortés, Pizarro und die Eroberung Amerikas»

Vitus Huber vom Historischen Institut der Universität Bern geht in seiner neuesten Publikation dem Rätsel nach, wieso die Eroberung Amerikas durch die Konquistadoren so schnell erfolgte. An der Buchvernissage vom Freitag, 22. Februar 2019, stellt Vitus Huber seine Forschungsergebnisse vor und erzählt, wer die Eroberer waren und wie diese lebten.

12.02.2019

Teaser

«Gesteinsplanet vor Gebrauch bitte trocknen»

Die feste Oberfläche und das ausgeglichene Klima verdankt die Erde wohl zumindest teilweise einem massereichen Stern in der Nähe der Sonne, als diese geboren wurde. Wären die radioaktiven Elemente dieses in einer Supernova sterbenden Sterns nicht ins frühe Sonnensystem eingespeist worden, wäre unser Heimatplanet eine lebensfeindliche Ozeanwelt, bedeckt mit einem globalen Eisschild. Dies belegen Computersimulationen, an denen der Nationale Forschungsschwerpunkt PlanetS, der an der Universität Bern angesiedelt ist, beteiligt war.

11.02.2019

Teaser

Der Prophet in der Literatur: Nedim Gürsel wird Dürrenmatt Gastprofessor in Bern

Als elfter «Friedrich Dürrenmatt Gastprofessor für Weltliteratur» unterrichtet der türkische Schriftsteller Nedim Gürsel im Frühjahr 2019 an der Universität Bern. Er bietet ein wöchentliches Seminar zur Rolle der Religion, insbesondere des Islams, in der zeitgenössischen Literatur an.

08.02.2019

Teaser

Unterstützung der Grossmutter war unverzichtbar

Die Grossmutter ist für viele Menschen eine wichtige Bezugsperson. Zumindest in der vorindustriellen Bevölkerung Quebecs spielten Grossmütter eine noch tragendere Rolle: Laut einer neuen Studie unter der Leitung von Sacha Engelhardt vom Institut für Ökologie und Evolution der Universität Bern verbesserte damals die Anwesenheit einer Grossmutter die Überlebenschancen ihrer Enkelkinder.

08.02.2019

Teaser

Tuberkulose: Hohe Sterblichkeitsrate wegen ungenügender Tests

Ungenügende Tests bei Tuberkulosekranken in Entwicklungsländern zeigen Resistenzen gegen Medikamente zu wenig an, was zu einer falschen Behandlung und zu einer höheren Sterblichkeit führt. Dies konnten Forschende unter Leitung der Universität Bern belegen.

07.02.2019

Teaser

«Diversity Management – What works?»

Am Donnerstag, 21. Februar 2019, referiert Soziologe Frank Dobbin, Universität Harvard, zum Thema Diversity Management. Seine Erkenntnisse werden auf dem anschliessenden Podium von Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik im Schweizer Kontext diskutiert.

31.01.2019

Teaser

Science-Slam «Astronomy on Tap» in Bern

Am Montag, 11. Februar 2019 findet der öffentliche und kostenfreie Science-Slam «Astronomy on Tap» im Kulturlokal ONO in Bern statt. Der Berner Weltraumforschende Daniel Angerhausen hat die Veranstaltung aus den USA in die Schweiz gebracht. Anlässlich des «IAU100 Women & Girls in Astronomy Day» referieren fünf Wissenschaftlerinnen auf Englisch über ihre Forschung.

31.01.2019

Teaser

Vokabeln können im Tiefschlaf gelernt werden

Forschende der Universität Bern konnten zeigen, dass in gewissen Phasen des Tiefschlafs neue Vokabeln einer Fremdsprache gelernt und nach dem Aufwachen unbewusst erinnert werden können. Dabei sind Hirnstrukturen aktiv, die auch beim Lernen im Wachzustand beteiligt sind.

25.01.2019

Teaser

Vortrag von Bruno Reichart zur Herztransplantation

Einem internationalen Team mit Berner Beteiligung gelang kürzlich ein grosser Erfolg: Paviane mit transplantierten, genetisch modifizierten Schweineherzen überlebten bis zu sechseinhalb Monaten. Der Leiter der Studie, Bruno Reichart vom Klinikum München, hält nun an der Universität Bern einen Vortrag über die neuesten Erkenntnisse.

25.01.2019

Teaser

Soziale Ungleichheit fördert Abholzung von Tropenwald in Lateinamerika

Die Ausbreitung der Landwirtschaft ist die Hauptursache für die Abholzung von tropischen Wäldern in Lateinamerika. Dabei kann die Erhöhung der landwirtschaftlichen Produktivität entweder dazu beitragen, dass Wälder geschont werden – oder aber die Abholzung zusätzlich fördern. Eine Studie der Universität Bern zeigt, dass dabei die soziale Ungleichheit eine Rolle spielt: Grosse Ungleichheit führt zu mehr Abholzung, weniger Ungleichheit langfristig zu einem besseren Schutz der verbleibenden Tropenwälder.

22.01.2019

Teaser

Weltliteratur in Bern: Die Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur wird weitergeführt

Nach einer erfolgreichen fünjährigen Pilotphase wird die Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur für Weltliteratur am Walter Benjamin Kolleg der Universität Bern weitergeführt. Die Stiftung Mercator Schweiz sowie die Burgergemeinde Bern fördern das Projekt massgeblich. Aus der Gastprofessur entstehen nachhaltige Verbindungen und Projekte wie etwa das Bernbuch mit David Wagner.

21.01.2019

Teaser

«Bakterien-Signatur» von Darmkrankheiten entdeckt

Berner Forschende des Department for Biomedical Research der Universität Bern und der Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin des Berner Inselspitals konnten bei chronisch entzündlichen Darmkrankheiten charakteristische Veränderungen bei Darmbakterien identifizieren – eine «Bakterien-Signatur», die den Krankheitsverlauf und Therapieerfolg beeinflusst. So könnte die Behandlung von Darmkrankheiten künftig vereinfacht und verbessert werden.

16.01.2019

Teaser

Mehr Platz für Vögel und Schmetterlinge in der Landwirtschaft

Um den schwindenden Bestand von Vögeln und Schmetterlingen im Schweizer Kulturland wieder zu erhöhen, müssen Biodiversitätsförderflächen vergrössert und deren Qualität verbessert werden. In einer neuen Studie evaluierten Forschende der Universität Bern und der Berner Fachhochschule Massnahmen zur Förderung der Biodiversität in der Landwirtschaft.

10.01.2019

Teaser

Turbolader für die Zellmaschinerie

Forschende der Universität Bern haben in einzelligen Parasiten einen bislang noch nie beobachteten molekularen Regulationsmechanismus entdeckt. RNA-Fragmente fungieren dabei nicht als Bremsen im Zellapparat, sondern im Gegenteil als «Stimulanzien»: Sie kurbeln die Proteinfabrikation nach Stressperioden an.