Pflanzenwissenschaften

Öffnungszeiten

Die Bibliothek Pflanzenwissenschaften ist eine eingeschränkt öffentlich zugängliche wissenschaftliche Spezialbibliothek und Teil der Universitätsbibliothek Bern UB. Ihr Bestand steht in erster Linie Angehörigen des Instituts für Pflanzenwissenschaften IPS, des Botanischen Gartens sowie immatrikulierten Studierenden zur Verfügung. Andere Interessierte sind gebeten, sich vorher anzumelden. Die Bestände sind über die Katalogsuche swissbib Basel Bern recherchierbar.

Unsere Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek, d.h. Bücher und Periodika werden nur institutsintern ausgeliehen. Die Ausleihfrist beträgt einen Monat mit Verlängerungsmöglichkeit. Keine Fernleihe. Wir bieten rund 16 Leseplätze, an denen man ungestört arbeiten kann. Ein Kopiergerät kann im Gebäude benutzt werden. Wenden Sie sich an das Personal. Kopien von Dokumenten im Umfang von weniger als 50 Seiten, können online über den swissbib-Katalog als PDF oder auf Papier bestellt werden.

Die Bibliothek des Instituts für Pflanzenwissenschaften geht auf die Buchbestände des Botanischen Institutes zu Zeiten von Ludwig Fischer (Professor der Botanik von 1857 bis 1897, Flora von Bern) und seinem Sohn Eduard Fischer (Professor der Botanik von 1887 bis 1933, Schwerpunkt Mykologie) zurück. Ihnen folgte 1933‒1962 William Henri Schopfer mit Hauptgebiet Wuchsstoffe und deren Wirkungen. Im Laufe der Zeit wurde die Bibliothek durch Schwerpunkte in Systematik und Geobotanik (insbesondere Floren und Monographien) erweitert. Ausserdem wurden etliche, teils umfangreiche Sammlungen und Schenkungen in die Bibliothekssammlung eingegliedert.

Derzeitige Schwerpunktthemen des Instituts für Pflanzenwissenschaften sind Vegetations-, Paläo- und Pflanzenökologie sowie Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie. Dies widerspiegelt sich im aktuellen Buchbestand. Für Anschaffungsanregungen wenden Sie sich an den Fachreferenten, Peter von Ballmoos.

Alle Medien der Bibliothek Pflanzenwissenschaften können über swissbib Basel Bern recherchiert werden.

Bücher stehen nach Sachgruppen/Signaturen geordnet im Freihandbereich des Bibliothekspavillons (Parterre und erster Stock). Spezialsammlungen befinden sich in der alten Compactus-Anlage (Gebäude 21G, Brückentrakt). Weitere Bestände finden sich in den Gruppenbibliotheken und in den Räumlichkeiten des Botanischen Gartens.

Die Bibliothek Pflanzenwissenschaften ist eine Präsenzbibliothek. Es dürfen keine Bücher und Zeitschriften aus dem Institutsgelände entfernt werden. Jede Ausleihe verlangt einen Standortnachweis, damit die Literatur jederzeit für alle Benutzerinnen und Benutzer greifbar bleibt. Laufende Zeitschriften, Serien sowie die Nachschlagewerke, Lehrbücher und Wörterbücher sind nicht ausleihbar und entsprechend markiert. Rara, alte und wertvolle Bücher befinden sich im Archiv. Einsicht nach Rücksprache mit dem Bibliothekspersonal.

Infrastruktur

  • Ca. 16 Leseplätze, z.T. mit abschliessbaren Schubladenkorpussen, prioritär für Studierende der Pflanzenwissenschaften
  • Eine Abfragestation für Recherchen in Bibliotheksdatenbanken. Zugriff mit einem Bibliothekskonto oder dem Campus Account @students.unibe.ch
  • PC-Pool mit zwölf Arbeitsstationen in absteigender Priorität verfügbar für Unterricht, Unterhaltsarbeiten, wissenschaftliche Arbeiten, Recherche
  • Seminarraum für maximal 12 Teilnehmende
  • Zeitschriften: Aktueller Jahrgang im Zeitschriftengestell im Büro der Bibliothek (Parterre links), ältere Jahrgänge im Compactus ebenfalls im Bibliothekspavillon, Parterre rechts.
  • Buchbestände finden sich im Bibliotheksraum mit Compactus-Anlage (Pavillon, Parterre rechts), im Bibliotheksraum, Pavillon, 1. Stock rechts, in der alten Compactusanlage (Brückentrakt, Parterre rechts), sowie in den Gruppenbibliotheken und im Botanischen Garten. Separat, in den Büchergestellen vor dem Compactus: Nachschlagewerke, Lehrbücher, Neuzugänge. Achtung: Keine Ausleihe
  • Videokonferenzsystem
  • Wireless-LAN (eduroam)
  • Kopiergerät

Ausleihe

Die Bibliothek des Instituts für Pflanzenwissenschaften (IPS) ist eine Präsenzbibliothek. Es dürfen keine Bücher und Zeitschriften aus dem Institutsgelände entfernt werden. Sie können in den Räumen der Bibliothek sowie in den Büros und Labors des Institutes benutzt werden.
Jede Ausleihe verlangt einen Standortnachweis, damit die Literatur jederzeit für alle Benutzer und Benutzerinnen greifbar bleibt.
Nachschlagewerke und Lehrbücher, sowie der laufende Jahrgang von Zeitschriften sind nicht ausleihbar und können vor Ort eingesehen werden. Bücher sind entsprechend markiert.

Dienstleistungen

Die Bibliothek unterstützt Studierende und Mitarbeitende am IPS bei

  • der Suche und Ausleihe von Büchern und Magazinen der IPS- und anderer Bibliotheken (Christine Dolder)
  • der Benutzung von Literaturdatenbanken, sowie bei der Informationssuche im Bereich Botanik (Peter von Ballmoos)

Die Bibliothek des IPS beschafft Literatur, die nicht online verfügbar ist oder berät bei der Beschaffung von online verfügbarer Literatur.

Einführungen

Benutzung der Bibliothek Pflanzenwissenschaften: Dauer ca. 20 Minuten. Auf Anfrage

Schulungen in Literaturrecherche werden vom Fachreferenten der Bibliothek Pflanzenwissenschaften, Peter von Ballmoos auf Anfrage angeboten.

Weitere Informationen

Benutzungsreglement UB