Dienstleistungen Universitätsbibliothek

Alte Drucke und Rara

Sammlung Singer

Die Sammlung Singer umfasst gut 27'000 Bände und gehört zu den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek. Der Wiener Germanist und Jurist Samuel Singer (1860 –1948) legte sie als Handbibliothek für seine Dozententätigkeit an. Überdies war sie das Forschungsinstrument für den „Thesaurus proverbiorum medii aevi“, den Singer begründete. Mit ihrer  germanistisch-mediaevistischen Ausrichtung bildete sie den Grundstock für  den Sammelschwerpunkt Romanisch-germanisches Mittelalter der Universitätsbibliothek. Singer  war ab 1896 als ausserordentlicher, ab 1904 als ordentlicher Professor bis zu seiner Emeritierung 1930 an der Universität Bern tätig.