Vermittlung zivildienstleistender Personen in Umweltschutzprojekten an der Universität Bern

Möchten Sie als zivildienstleistende Person einen für Sie geeigneten Einsatzort an der Universität Bern finden? Dann sind Sie hier richtig!

Jährlich können bis zu zwölf Personen für einen Zivildiensteinsatz an Instituten der Universität Bern vermittelt werden. In Frage kommen dabei Forschungsprojekte, die zum Schutz und zur Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen resp. zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Aktuelle Einsatzmöglichkeiten an Instituten der Universität Bern

 ZA 2016-001 Klima- und Umweltrekonstruktionen mittels Seesedimenten aus den Alpen und Südamerika
Studierende bzw. Absolventen in Physische Geographie, Geologie, Umwelt/Chemie, Umweltphysik
Zeitraum
29.09.2008 - 31.12.2018
Einsatzdauer
90 oder mehr Tage
Institut
Geographisches Institut
 Mehr Informationen  
ZA 2016-002 Unterhalt bzw. Weiterentwicklung von Datenbanken im Bereich Klimaforschung
Studierende bzw. Absolventen in
Naturwissenschaften, Erd/Geowissenschaften, Statistik, Informatik, Physik, Chemie, Biologie, Geschichte
Zeitraum
01.09.2010 - 31.12.2028
Einsatzdauer
90 bis 150 Tage
Institut
Oeschger-Zentrum für Klimaforschung (OCCR)
 Mehr Informationen  
ZA 2016-003 Monitoring-Projekt Welterbe Schweizer Alpen (UNESCO)
Studierende bzw. Absolventen in
Geographie, Biologie, Umweltwissenschaften, Raumplanung, Geschichte, Sozialanthropologie, weitere
Zeitraum
01.01.2017 - 31.12.2017
Einsatzdauer
90 oder mehr Tage
Institut
Centre for Development and Environment CDE
 Mehr Informationen  
ZA 2016-004 Mitarbeit in der Forschungsgruppe Environmental Isotopes and Gases
Studierende bzw. Absolventen in
Chemie, Biologie, Klimawissenschaften oder andere Naturwissenschaften (Studium mindestens seit 4 Semestern oder abgeschlossenes Studium)
Zeitraum
22.12.2015 -
Einsatzdauer
90 bis 180 Tage
Institut
Physikalisches Institut
 Mehr Informationen  
ZA 2016-005 Mitarbeit im Forschungsprojekt Das Kloster-Tagebuch des Einsiedler Paters Joseph Dietrich, 1670-1704
Studierende bzw. Absolventen in
Geschichte, weitere verwandte Studien an der Phil-hist Fakultät, Rechtswissenschaft, Theologie
Zeitraum
01.04.2016 - 31.12.2018
Einsatzdauer
90 bis 180 Tage
Institut
Historisches Institut
 Mehr Informationen  

Bewerbungen

Lesen Sie bitte die nachfolgenden Informationen, bevor Sie sich für einen Zivildiensteinsatz an einem Institut der Universität Bern bewerben.

Wenn Sie einen Zivildiensteinsatz an der Universität Bern leisten möchten, müssen Sie über einen Hochschulabschluss oder über die berufliche Qualifikation für einen solchen Einsatz verfügen.

Ausgeschlossen sind:

  • Die langen Einsätze (d.h. Schwerpunktprogramme) sind an der Universität Bern in der Schweiz ausgeschlossen. Allfällige Auslandeinsätze gelten als Schwerpunktprogramme.
  • Einsätze an einem Institut, an dem die zivildienstleistende Person im Hauptfach oder im Nebenfach studiert bzw. vor weniger als einem Jahr studiert hat.
  • Einsätze, innerhalb derer die zivildienstleistende Person im Eigeninteresse Lizentiats-, Doktor-, Seminar-, Semesterarbeiten verfasst oder andere Studienleistungen erbringt.
  • Einsätze in Projekten im Rahmen von Aufträgen nicht gemeinnütziger Organisationen an die Universität Bern.
  • Einsätze an einem Institut, für welche die zivildienstleistende Person in den letzten 12 Monaten gegen Entgelt tätig war.
  • Einsätze an einem Institut, zu welchem der Zivi enge Beziehungen in Folge ehrenamtlicher Tätigkeit hat.
  • Einsätze an einem Institut, wo dem Zivi nahenstehende Personen direkt auf dessen Einsatz Einfluss nehmen.

Der Einsatz muss mindestens 90 Tage oder mehr dauern.

Bitte bewerben Sie sich für eine oder mehrere Einsatzstellen.

Wenn Sie einen Zivildiensteinsatz an der Universität Bern leisten wollen, bewerben Sie sich mindestens 2 Monate vor dem geplanten Beginn dieses Einsatzes.

Füllen Sie das Bewerbungsformular als PDF aus und schicken Sie dieses zusammen mit Ihrem Lebenslauf per Post oder per E-Mail an zivildienst@cde.unibe.ch.

Der Lebenslauf sollte die folgenden Angaben enthalten:

  • Angaben zur Person (Name, Adresse, Beruf)
  • Angaben zur universitären oder beruflichen Ausbildung
  • Abschlüsse/Diplome/Leistungsausweise
  • Erfüllen allfälliger weiterer Anforderungen laut Ausschreibung
  • Kenntnisse (insbesondere Sprachen, Computerprogramme)
  • Bisherige berufliche Tätigkeiten
  • Bisherige Zivildiensteinsätze
  • Freizeitbeschäftigungen

Sofern ein Einsatz grundsätzlich möglich scheint, setzt sich das betreffende Institut für eine Einsatzbesprechung mit Ihnen in Verbindung. Wenn sich die weisungsberechtigte Person des Instituts mit Ihnen auf einen Einsatz einigen kann, formuliert sie mit Ihnen den definitiven Projektbeschrieb aus. Darin wird festgehalten, wann Ihr Einsatz definitiv stattfindet und welchen Aufgaben Sie sich während Ihrem Einsatz widmen werden. Den Projektbeschrieb schickt das Institut an das CDE.

Das CDE trifft sich danach mit Ihnen, um gemeinsam die Einsatzvereinbarung zu unterschreiben. Diese reichen Sie zusammen mit dem definitiven Projektbeschrieb, den sie vom CDE erhalten, bei der Vollzugsstelle für den Zivildienst ein (in der Regel 3 Monate vor Einsatzbeginn).

Sofern die Vollzugsstelle den Einsatz bewilligt, erhalten Sie rechtzeitig das Aufgebot.

Das Institut teilt Ihnen mit, um welche Uhrzeit Ihr Einsatz beginnt. Zum Einsatzbeginn empfängt Sie die weisungsberechtigte Person, macht Sie mit den internen Gewohnheiten bekannt und führt Sie in die anstehenden Arbeiten ein. Während des Einsatzes zahlt Ihnen das Institut die Ihnen zustehenden Leistungen aus. Nach dem Einsatz erhalten Sie ein Arbeitszeugnis. Je eine Kopie des Zeugnisses schickt das Institut an die Vollzugsstelle für den Zivildienst und an das CDE.

Für Institute: Ausschreibungen von Zivildiensteinsätzen

Lesen Sie bitte die nachfolgenden Informationen, bevor Sie einen Zivildiensteinsatz an einem Institut der Universität Bern ausschreiben lassen.