Ehrendoktor

Der Senat und die Universitätsleitung verleihen die Würde eines Doctor honoris caus an Herrn Alt Bundesart Johann Niklaus Schneider-Ammann, Bern.

Johann Niklaus Schneider-Ammann, Ehrendoktor und Christian Leumann, Rektor der Universität Bern
Johann Niklaus Schneider-Ammann, Ehrendoktor und Christian Leumann, Rektor der Universität Bern © Universität Bern, Bild: Manu Friederich

Laudatio

alt Bundesrat
Johann Niklaus Schneider-Ammann,

  • der sich für die schweizerische Hochschullandschaft unermüdlich eingesetzt hat;
  • der als Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) die Bildung und Forschung in der Schweiz voll unterstützt hat;
  • der die Notwendigkeit der starken Bildungs- und Forschungslandschaft für den Wohlstand der Schweiz stets hervorgehoben hat;
  • der sich im In- und Ausland immer wieder für das duale Bildungssystem der Schweiz eingesetzt hat;
  • der massgeblich dazu beigetragen hat, dass sich die Schweiz nach dem Ausschluss aus dem Horizon-2020-Programm im Jahr 2014 wieder assoziieren konnte;
  • der den Marcel-Benoist-Preis, aufgewertet und finanziell auf eine stabile Basis gebracht hat;
  • unter dessen Schirmherrschaft die Swiss Entrepreneurs Foundation als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Hochschulforschung gegründet werden konnte.

Lebenslauf

  • Geboren 1952 in Sumiswald
  • Studium der Elektrotechnik (1977 Dipl. El. Ing. ETH)
  • 1982/1983 Master of Business Administration am INSEAD in Fontainebleau/ Paris
  • 1978 Projektleiter bei Oerlikon-Bührle
  • 1981 Eintritt ins Maschinenbauunternehmen Ammann
  • 1987–2010 Vorsitzender der Ammann Gruppenleitung
  • 1990–2010 Präsident des Verwaltungsrats der Ammann Group
  • 2010 Wahl in den Bundesrat als Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF
  • 2016 Bundespräsident