Was ist Bewusstsein?

(Unrechts-)Bewusstsein im Strafrecht

Mittwoch, 02.11.2022, 18:15 Uhr

Bild von Gian Ege, Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Zürich

Veranstaltende: Collegium generale
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Gian Ege, Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Zürich
Datum: 02.11.2022
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Ort: Auditorium maximum, HS 110
Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
Anmeldung: Hier Anmelden
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Zusammenfassung des Referats

Das «Bewusstsein» ist kein strafrechtlicher Begriff, es gibt keine gesetzliche Definition und keine einheitliche Verwendung. Trotzdem ist das Bewusstsein des Täters (oder des Opfers) für den Ausgang eines Strafprozesses vielfach bedeutend. Dabei wird unter anderem auf bestimmte Zustände oder das Wissen um das Recht oder tatsächliche Begebenheiten Bezug genommen. Im Rahmen dieses Vortrags wird aufgezeigt, welche Bedeutungen das Bewusstsein im Strafrecht haben kann. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Schuld- und Unrechtsbewusstsein.

Website des Referenten