Dürrenmatts Welten – Literatur, Recht, Psychiatrie und mehr

Die Kunst des Scheiterns. Dürrenmatts Beitrag für die Philosophie

Mittwoch, 14.04.2021, 18:15 Uhr

Bild von Claudia Paganini

Veranstaltende: Collegium generale
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Claudia Paganini, Medienethik, Hochschule für Philosophie München
Datum: 14.04.2021
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Ort: Die Vorlesung
findet via Zoom statt.
Schreiben Sie cg@cg.unibe.ch für den Link
Es gibt keine Präsenzveranstaltung
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Zusammenfassung des Referats

Friedrich Dürrenmatts Werk und seine Vorliebe für die "schlimmstmögliche Wendung" gehören zu den am häufigsten diskutierten Inhalten deutscher Literaturwissenschaft. Was aber bedeutet die Neigung des Autors, eine Geschichte an ihrem tragischsten Punkt enden zu lassen, im Hinblick auf existenzphilosophische Fragestellungen? Welche Philosophie steckt hinter dem Typus des scheiternden Antihelden? Und: Wie vermag der Einzelne - im Dürrenmattschen Denken - sein Leben zu bestehen?

Homepage von Prof. Dr. Claudia Paganini