Was ist Bewusstsein?

Bewusstes Nichtstun – ein Einblick in die Meditationsforschung

Mittwoch, 30.11.2022, 18:15 Uhr

Bild von Stefan Schmidt

Veranstaltende: Collegium generale
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Stefan Schmidt, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg i. Br.
Datum: 30.11.2022
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Ort: Auditorium maximum, HS 110
Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
Anmeldung: Hier Anmelden
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Zusammenfassung des Referats

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Meditationsforschung und zeigt auf, inwieweit Forschungsarbeiten zu diesem Thema auch einen Beitrag zur Frage nach dem Bewusstsein leisten können. Bei der Beschäftigung mit dem Thema Meditation zeigt sich, dass dies kein Forschungsgegenstand wie jeder andere ist und unser gängiges Wissenschaftsverständnis in mehreren Aspekten in Frage gestellt wird. Es geht hier unter anderem, um das Problem der Integration der sogenannten Ersten-Person-Perspektive, also den Erfahrungen der Meditierenden, die keiner direkten Beobachtung zugänglich sind.

Im Vortrag wird zunächst versucht ‚Meditation‘ in wissenschaftlich zugängigen Kategorien zu erfassen. In einem nächsten Schritt werden einige neurowissenschaftliche Befunde der Meditationsforschung vorgestellt und diese in einem kritischen Kontext diskutiert, der auch die sozialen Funktionen von Wissenschaft aufgreift. Anschließend wird an einem empirischen Beispiel gezeigt, wie sich unter dem Begriff der ‚Neurophänomenologie‘ die Berichte erfahrener Meditierender mit neurowissenschaftlichen Zugängen gewinnbringend kombinieren lassen. Das Libet-Experiment, das oft mit der Problematik des freien Willens assoziiert wird, wurde mit Meditierenden durchgeführt. Insbesondere ein sehr erfahrener Meditierender konnte dabei mit seinen Berichten das Verständnis für das Zustandekommen von Entscheidungsprozessen verbessern. Im vierten und letzten Teil wird das Thema eines nichtdualen Bewusstseins aufgegriffen.

Website des Referenten

Präsentation Schnmidt.pdf