Gender-Forschung Vortragsreihe

«Zweierlei Mass für Frauen und Männer? Zur doppelten Moral der Bewertung gerechter Löhne»

Montag, 24.09.2018, 18:15 Uhr

Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern beträgt in der Schweiz etwa 18%. Davon lassen sich rund 40% nicht mit objektiven Merkmalen, wie Ausbildung oder Berufserfahrung erklären. Anhand von drei Vignetten-Experimenten untersuchten wir deshalb, ob bei der Bewertung der Löhne von Frauen und Männern ungleiche Massstäbe zur Anwendung kommen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass insbesondere der Zivilstand eine Rolle spielt: Bei verheirateten Männern wird ein höherer Lohn als gerecht betrachtet.

Veranstaltende: Abteilung für die Gleichstellung
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Ben Jann, Barbara Zimmermann M.A., Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Datum: 24.09.2018
Uhrzeit: 18:15 Uhr
Ort: A-122
UniS
Schanzeneckstr. 1
3012 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Präsentation Vortrag