Exzellenzdiskurs

Was ist das eigentlich, «Exzellenz»? Was zeichnet eine exzellente Forscherin, einen exzellenten Forscher aus? Welche Konzepte verbergen sich hinter diesem Begriff? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die gesamtuniversitäre Arbeitsgruppe "Kritischer Exzellenzdiskurs", die von der Abteilung für Gleichstellung koordiniert wird. 

Ein erstes Projekt der Arbeitsgruppe war die Porträtserie "Exzellenz ist vielfältig" mit über fünfzig Porträts von Angehörigen der Universität Bern, die über Karriere und Care-Arbeit, über Zeit zum Denken und über gezielte Nachwuchsförderung sprechen.

Das neuste Projekt der Arbeitsgruppe "Kritischer Exzellenzdiskurs" ist die Initiative "Better Science: Akademische Kultur im 21. Jahrhundert". Gefordert wird ein Umdenken beim aktuellen Paradigma der Quantifizierung wissenschaftlicher Arbeit hin zu mehr Nachhaltigkeit, Diversität und Chancengleichheit in der Akademie. Auf Ebene der Hochschule fordert die Initiative Qualität in einem ganzheitlichen Sinn statt Quantität und Geschwindigkeit. Die Initiative hält zehn Handlungsaufforderungen bereit, die die Hochschullandschaft nachhaltig verändern können. 

www.betterscience.ch