Workshop für Studierende und PhD-Studierende

Bystander Training

Montag, 03.10.2022, 14:00 Uhr

Bei Verletzungen der persönlichen Integrität sind oft nicht nur zwei Personen im Spiel, sondern auch solche, die zuschauen, beobachten, mitgehen. Um den – meist unbewusst – exkludierenden und diskriminierenden Praktiken im Universitätsalltag entgegenzuwirken, braucht es nicht nur theoretisches, sondern vielmehr praktisches Wissen darüber, wie man sich in problematischen Situationen verantwortungsvoll verhalten kann. Dies kann unterschiedlich ausfallen, je nach Rolle, die man gerade innehat. Die Kursteilnehmenden entwickeln in praktischen Übungen gemeinsam Strategien für einen verantwortungsvollen und solidarischen Umgang mit solchen Situationen.

Veranstaltende: Abteilung für Gleichstellung
Redner, Rednerin: Dr. des. Deborah Mühlebach, Freie Universität Berlin, Postdoc GRK «Normativity, Critique, and Change“
Datum: 03.10.2022
Uhrzeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Ort: Raum A-119
Universität Bern, UniS
Schanzeneckstrasse 1
3012 Bern
Anmeldung: Hier Anmelden (Anmeldeschluss: 05.09.2022)
Merkmale: nicht öffentlich
kostenpflichtig

Weitere Informationen

Ziele:

Die Teilnehmenden

  • schärfen ihre Aufmerksamkeit für diskriminierende und exkludierende Situationen innerhalb und ausserhalb des Universitätsalltags
  • entwickeln gemeinsam Strategien für einen verantwortungsvollen Umgang mit solchen Situationen

Kosten:

  • Angehörige der Universität Bern CHF30.-,
  • Externe CHF 50.-

Kurssprache: Deutsch

Ausschreibung im Kursprogramm