Podcast 30 Jahre Abteilung für Gleichstellung

Im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Abteilung für Gleichstellung veröffentlichen wir einen Podcast zu unterschiedlichen Gleichstellungsthemen. Was wird die Gleichstellungs- und Chancengleichheitsarbeit an Hochschulen in den nächsten Jahren prägen? Wo gibt es Handlungsbedarf, um eine chancengerechte Hochschule zu gestalten? In vier Folgen sprechen wir mit verschiedenen Akteur*innen aus der Hochschulpolitik. Neue Folgen erscheinen immer montags vom 8. März bis 29. März 2021.

Moderation: Monika Hofmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin am interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung der Uni Bern

Konzeption: Luisa Jakob, Joel Schaad und Gaia Fortunato, Abteilung für Gleichstellung

Jingle: Raphael Hofmann

Folge 1: Mentoring und wissenschaftliche Exzellenz

In der ersten Folge spricht Monika Hofmann mit Sabine Höfler, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung für Gleichstellung und zuständig für den Bereich Nachwuchsförderung. Sie diskutieren über Karriereförderungsprogramme und Mentoring sowie die besonderen Herausforderungen für Nachwuchsforschende. Dabei werfen sie auch einen kritischen Blick auf die Wissenschaftskultur und gehen der Frage nach, wie Mentoring die Wissenschaftskultur beeinflussen kann und wie eine diversere, chancengleichere Universität gestaltet werden kann.

GästinSabine Höfler, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung für Gleichstellung der Universität Bern und zuständig für den Bereich Nachwuchsförderung

Folge 2: Menschen mit Behinderungen

In der zweiten Folge ist Brian McGowan, Diversity-Beauftragter an der Stabsstelle Diversity der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, zu Gast. Der Zugang zu Hochschulen für Menschen mit Behinderungen ist ein Menschenrecht. Doch was braucht es, um dieses Recht in der Praxis zu garantieren? Und was kann getan werden, damit Hochschulen inklusiver werden?

GastBrian McGowan, Diversity-Beauftragter für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen an der Stabsstelle Diversity der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Folge 3: Sexuelle Belästigung an Hochschulen

Die dritte Folge thematisiert sexuelle Belästigungen an Hochschulen. Zu Gast sind Pia Ammann von der Universität Luzern und Lilian Fankhauser von der Universität Bern. Sexuelle Belästigung gehört an vielen Orten zum Arbeitsalltag, auch an Hochschulen. Hochschulen sind ein Ort, in dem starke hierarchische Machtverhältnisse vorherrschen, welche sexuelle Übergriffe begünstigen. Doch die Zahl der Meldungen bleibt gering. Wie lässt sich das erklären? Wie gehen Hochschulen in Fällen von sexueller Belästigung konkret vor und was unternehmen sie, um Hochschulangehörige zu sensibilisieren? Mit diesen und weitere Fragen beschäftigt sich diese Podcastfolge.

Gästinnen:

  • Pia Ammann, Leiterin der Fachstelle Chancengleichheit Universität Luzern
  • Lilian Fankhauser, Co-Leiterin der Abteilung für Gleichstellung der Universität Bern

Folge 4: Mitsprachemöglichkeiten an der Uni

In der vierten und letzten Folge spricht Monika Hofmann mit Natascha Flückiger von der SUB sowie Thomas Kirchner vom MVUB über Mitsprachemöglichkeiten an der Universität Bern und darüber hinaus. Wie werden die Anliegen der Studierenden und des Mittelbaus in die Entscheide miteinbezogen und was müsste verbessert werden, damit die Bottom-up Mitgestaltung besser funktioniert und umgesetzt wird? Welche Themen beschäftigen die Studierenden sowie die Mittelbauvereinigung derzeit am meisten?

Gäst*innen:

  • Natascha Flückiger, SUB Vorständin für Gleichstellung und Personal (Studierendenschaft der Universität Bern)
  • Dr. Thomas Kirchner, Co.-Präsident MVUB (Mittelbauvereinigung der Universität Bern)