Organisation Leitung und Zentralbereich

Zurück zur Übersicht

Coronavirus - Informationen rund um die Lehre

Aktuelle Situation, Stand 20.03.2020, 14:30 Uhr

Aufgrund der Entscheide der politischen Behörden hat die Universität Bern folgende Massnahmen beschlossen, gültig ab 16.03.2020:

Es findet kein Präsenzunterricht mehr statt. Die Veranstaltungen werden durch digitale Lösungen ersetzt.

Sollten sich die von der Universität Bern beschlossenen Massnahmen für die Lehre ändern, wird diese Seite entsprechend der Situation angepasst.

Grundsätze zu Prüfungen an der Universität Bern im FS 2020

  1. Leistungskontrollen, die für das Frühlingssemester 2020 vorgesehen sind, finden in diesem Semester statt. Für die medizinische Fakultät gelten darüber hinaus die Regeln, die vom Dekanat mitgeteilt werden.
  2. Die Universität Bern ist daran, in Zusammenarbeit mit den Fakultäten alternative Lösungen zu überprüfen, damit die vielen verschiedenen Formen von Leistungskontrollen ohne Präsenz stattfinden können.
  3. Prüfungen, die im Frühlingssemester 2020 nicht bestanden werden, werden annulliert, und die Studierenden haben Anspruch auf einen erneuten Versuch.

Für Dozierende: Lösungen und Anleitungen

Tipps und Hinweise zum Einsatz digitaler Lehrmittel

Angebote der Supportstelle für ICT-gestützte Lehre und Forschung (iLUB)

Mit den verfügbaren eTools lassen sich schon heute adaptierte Lehrszenarien realisieren.

  • Demo-Versionen aller ILIAS-Tools und verschiedene hochschuldidaktische Einsatzszenarien finden Sie im Magazin unter Demos & Einsatzszenarien.
  • Einfache Anleitungen zu den ILIAS-Tools finden Sie im Magazin unter Anleitungen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter, aufgrund ihrer Anforderungen das passende digitale Werkzeug der Universität Bern auszuwählen. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen zu ILIAS, Podcast und E-Kollaboration an info@ilub.unibe.ch 

Beratungsangebote aus dem Bereich Hochschuldidaktik&Lehrentwicklung

  • Wenn immer möglich bitten wir Sie, auf unsere Online-Informationen zuzugreifen. Hier findet sich bereits eine Sammlung an Möglichkeiten und Hinweisen.
  • Buchen Sie einen Platz in unseren Beratungs-Meetings (beschränkte Platzzahl pro Meeting):  ilias.unibe.ch/link/digisprechstunde. Mehrmals pro Woche moderieren wir hier einen Austausch und beantworten Ihre Fragen zur digitalisierten Lehre.
  • Wenn Sie eine individuelle Beratung möchten für Fragen, die mit den obigen beiden Schritten nicht geklärt worden sind, dann senden Sie bitte eine Anfrage an hd@zuw.unibe.ch. Unsere Mitarbeitenden werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

Weitere Beratungsangebote

Automatisierte Aufzeichnung der Lehrveranstaltung mittels Podcast in allen podcastfähigen Hörsälen

  • Dozierende können weiterhin die dazu ausgestatteten Räume nutzen, um Podcasts in leeren Hörsälen aufzuzeichnen.
  • Einige Hörsaalgebäude sind geschlossen, der Hausdienst ist aber vor Ort. Seien Sie bitte frühzeitig dort und bitten Sie den Hausdienst telefonisch um Einlass (Anschläge mit Kontaktdetails hängen vor Ort). Kontakte aller Hausdienste
  • Beamerbild und Ton aller Lehrveranstaltungen in podcastfähigen Hörsälen werden ab dem 16. März 2020 standardmässig aufgezeichnet (siehe http://link.unibe.ch/podcastraeume).
  • Aufgrund der sehr hohen Last auf den Video-Servern stehen Ihnen die Aufzeichnungen leider erst einige Stunden nach Veranstaltungsende im zugehörigen ILIAS-Kurs zum Schneiden und Publizieren bereit.

Sind die Aufzeichnungen am Folgetag der Veranstaltung nicht publiziert, werden sie vom Podcast-Support geschnitten (vorne, hinten und Pause) und publiziert. Bei Veranstaltungen, für die noch keinen ILIAS-Kurs existiert, wird ein solcher erstellt.

Technischer Podcast-Support: podcast@id.unibe.ch, Tel. +41 31 631 3191

Audioaufnahme der Veranstaltung an Ihrem Schreibtisch

  • Zeichnen Sie den Ton Ihrer Veranstaltung auf und laden Sie diesen gemeinsam mit den Präsentationsfolien in den zugehörigen Sitzungstermin in ILIAS hoch. Anleitung Dateiupload.pdf (PDF, 886KB)
  • Dazu wird lediglich ein Notebook/PC mit Mikrophon benötigt (am besten ein externes Mikrophon, z.B. ein Headset).
  • Machen Sie mindestens eine Probeaufnahme und passen Sie den Ergebnissen entsprechend beispielsweise die Sensitivität Ihres Mikrofons an.

 

Dozierende von Veranstaltungen, die noch keinen ILIAS Kurs bestellt haben, aktivieren diesen in KSL (oder bestellen ihn mit einer Mail an support@vsl.unibe.ch). 

Technischer und didaktischer Support: ilias@ilub.unibe.ch

Videoaufzeichnung von Vorlesungen oder Erklärungen an Ihrem Schreibtisch

  • Mit der Screencast-Aufzeichnungssoftware «Camtasia» können Sie mit wenig Aufwand Ihre Veranstaltungen und Erklärungen aufzeichnen.
  • Dazu wird lediglich ein Notebook/PC mit Mikrophon benötigt (am besten ein externes Mikrophon, z.B. ein Headset). Alternativ kann auch das Webcambild zugeschaltet werden.
  • Aufgrund der hohen Last auf den Video-Servern stehen die Aufzeichnungen den Studierenden erst etwa 12 Stunden später zur Verfügung.

Dozierende von Veranstaltungen, die noch keinen ILIAS Kurs bestellt haben, aktivieren diesen in KSL (oder bestellen ihn mit einer Mail an support@vsl.unibe.ch).

Software Camtasia

  1. Gehen Sie auf softwareshop.unibe.ch und wählen Sie «Privatbestellung».
  2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf den Eintrag «Camtasia und Snagit».
  3. Wählen Sie die entsprechende Version für Mac oder Windows.
  4. Nun können Sie die kostenlose Lizenz «Kaufen».
  5. Nach dem Kauf sollten Sie den Download in der rechten Seitenleiste unter «Meine Bestellungen und Downloads» herunterladen und anschliessend installieren können.

Technischer und didaktischer Support: ilias@ilub.unibe.ch

Interaktive Lösungen mit Teams, Zoom, Jitsi Meet, Skype etc.

Beachten Sie, dass eine Kommunikation per Video zwar auf den ersten Blick als interessanter Ersatz von Präsenzveranstaltungen erscheinen mag, was aber nicht unbedingt der Fall ist. Eine Videokonferenz ist keine 1:1 Ersatzlösung für Präsenzunterricht und bedarf technisch wie didaktisch viel Vorbereitung, Übung und Disziplin und ist daher mit sehr grossem Aufwand verbunden.

Zudem ist durch die weltweit erhöhte Nachfrage insbesondere in Stosszeiten aber auch sonst immer mit technischen Schwierigkeiten zu rechnen. 

Daher empfehlen wir Ihnen zuerst kreative asynchrone Alternativen zu suchen.

Falls Sie sich für eine interaktive virtuelle Lösung mit Ton- und/oder Videoübertragung entscheiden, empfehlen wir Ihnen dringend, die Tipps Online Meetings.pdf (PDF, 332KB) zu beherzigen. Folgende Tools können wir Ihnen empfehlen

 

Tools für interaktive Meetings
Typische Anwendung Link
MS Teams  Für Ad Hoc Meetings, Chat und schnellen Austausch unter wenigen Universitätsangehörigen (Gruppengrösse <10).
z.B. Homeoffice, Teammeeting, Online-Sprechstunde
 https://teams.microsoft.com
Zoom Für Kurse und Seminare sowie interaktive Vorlesungen mit einer Gruppengrösse mit mehr als 7 Personen. 
z.B. Sprachkurs, Referatspräsentation,
 https://unibe-ch.zoom.us
Jitsi Für einfache Veranstaltungen mit bis zu ca. 15 Personen.
z.B. einfacher Kurs, kleine Arbeitsgruppe
 https://unibe.meet.switch.ch
Skype Für Teammeetings empfohlen für max. 15 (theoretisch bis zu 50) Personen (als bekannte Alternative eines externen Anbieters)
z.B. Teammeeting (auch externe)
 https://www.skype.com/en
Adobe Connect Nur in Randzeiten sinnvoll nutzbar, Anzahl Verbindungen schweizweit limitiert.  
z.B. Online-Seminar mit viel Interaktion
 https://www.switch.ch/interact/
Vidyo  Derzeit nicht verfügbar. Nur in entsprechend ausgerüsteten Videoräumen eventuell nutzbar.   
     

Beschreibung und weiterführende Informationen zu den einzelnen Tools

Microsoft Teams

Nutzen Sie Teams, um auf einfache Art und Weise mit Ihrem Team und Ihren Studierenden in Kontakt zu bleiben.

Weitere Informationen finden Sie hier: In Kontakt bleiben mit Microsoft Teams

Zoom

Für Universitätsangehörige stehen Lizenzen für die Nutzung von Zoom in einer lizenzierten Version für Veranstaltungen mit bis zu 300 Teilnehmern zur Verfügung. Der Zugriff erfolgt mittels Campus-Account. 

Weitere Informationen finden Sie hier: Zoom-Meetings

Jitsi Meet

Jitsi ist ein einfaches Tool für unkomplizierte Videomeetings. Als Browser muss Chrome genutzt werden. Sie können sich mit Ihrem Campusaccount als Host anmelden und ein Meeting einrichten, bei dem andere Personen via Link im Browser teilnehmen können. 

Anleitung Videomeeting mit Jitsi (PDF, 7.7 MB)

Skype

Skype-Meetings sind auf maximal 50 Personen (empfohlen max. 15) beschränkt. Jede/r TeilnehmerIn muss individuell bei Skype registriert sein. Um alle gewünschten Teilnehmenden zu erreichen, können Sie ein Etherpad in ILIAS einrichten, um alle Benutzernamen zu organisieren und in Skype zu einer Gruppe hinzuzufügen. Skype ist eine externe Anwendung, die nicht von der Universität Bern direkt angeboten wird und zu der es kein Zugangsmodell über den Universitätsaccount gibt (kein Skype Business).

Adobe Connect

Auf der Onlinemeeting Plattform SWITCHinteract kommt es derzeit besonders zu Kernzeiten häufig zu Problemen, da für die gesamte Schweiz nur 250 gleichzeitige Verbindungen möglich sind und man nicht feststellen kann, wieviele Leitungen gerade frei sind. Es ist derzeit nicht empfehlenswert, sich auf diese Lösung zu verlassen. Weitere Informationen finden Sie hier: Webinar mit AdobeConnect

Anderweitige Unterrichtsmaterialien im ILIAS-Kurs bereitstellen und Lernauftrag definieren

  • Diese Unterrichtsmaterialien sollen den Studierenden zu Hause die Möglichkeit geben, sich die Lernergebnisse anzueignen.
  • Kontaktieren Sie Ihre Studierenden über die Mailfunktion in ILIAS (über den Tab "Mitglieder" > Button "Mail an Mitglieder") und definieren Sie einen Lernauftrag.

Dozierende, die noch keinen ILIAS Kurs für ihre Veranstaltungen besitzen, aktivieren diesen in KSL (oder bestellen ihn mit einer Mail an support@vsl.unibe.ch).

Didaktischen und technischen Support leistet das iLUB Team: ilias@ilub.unibe.ch

Verwendung von Unterrichtsmaterialien, die im Internet vorhanden sind

Viele interessante und hochqualitative Materialien sind im Internet vorhanden (Vorträge, Aufnahmen von Tagungen, Lehrvideos usw.). Es kann durchaus Sinn machen, diese Materialien in den eigenen Unterricht zu integrieren.

Die Rolle der Dozierenden ist in diesem Fall die der Verantwortungstragenden, d.h. indem Sie diese Materialien auswählen und empfehlen, übernehmen Sie die Verantwortung, dass Sie sie überprüft haben und sie kritisch im Unterricht integrieren.

Die Verwendung von Materialien dieser Art ist bis zu einem gewissen Grad vergleichbar mit der Einladung eines Gastdozierenden. Selbstverständlich eignen sich Lösungen dieser Art nicht (gleichermassen) für alle Fächer und für alle Themen oder Unterrichtsformen.

Wir bitten Sie, Ihre Studierenden über die ausgewählte Lösung zu informieren.

Bei offenen Fragen wenden Sie sich bitte an die Supportstelle iLUB: info@ilub.unibe.ch

Für Studierende: Tipps und Problemlösungen

Falls Sie Probleme beim Abspielen von Audio- oder Videoaufnahmen haben, empfehlen wir Ihnen die Dateien herunterzuladen und mit dem VLC-Player anzusehen: https://www.videolan.org/vlc

Soweit wie möglich empfehlen wir Ihnen, die Podcast-Aufzeichnungen zu downloaden und nicht im Streaming anzuschauen.

  • Klicken Sie dazu auf Download.
  • Das Video öffnet sich in einem neuen Browser-Tab. Warten Sie bis das Video abgespielt wird.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Video und wählen Sie "Video laden unter..." (Mac) bzw. "Video/Datei speichern unter..." (Windows).

Dadurch wird die stark erhöhte Netzbelastung reduziert.

Wir bitten Sie um Geduld: Lassen Sie den Download laufen und versuchen Sie nicht, ihn mehrmals zu starten.

Wir erinnern Sie daran, dass die zur Verfügung gestellten Dateien (oder Teile davon) nur für erlaubte Lernzwecke zu verwenden sind (d.h. für die eigene Ausbildung und Vorbereitung auf die Prüfungen).

Sie dürfen nicht für andere Zwecke verwendet oder publiziert werden.

Microsoft Teams

Nutzen Sie Teams, um auf einfache Art und Weise mit Ihrer Arbeitsgruppe in Kontakt zu bleiben.

Weitere Informationen finden Sie hier: In Kontakt bleiben mit Microsoft Teams