E-Day Humanities 2019

Elektronische Hilfsmittel und Tools werden in den Geisteswissenschaften und in der Theologie immer wichtiger. An unserem ersten E-Day Humanities stellen wir Tools fürs Studium und für die Forschung vor, und wir zeigen spannende geisteswissenschaftliche Forschungsprojekte der Universität Bern und ihre digitalen Hilfsmittel. «Be inspired by the digital world».

Programm

Mittwoch, 16.10. 2019

Stände

11 - 17 Uhr

IT Support

Bring your own device:
Hilfe bei (fast) allen denkbaren IT-Problemen auf dem eigenen Laptop
(Helpdesk)

Alte Drucke und Karten

Volltexte und digitalisierte Karten finden
(M. Kohler/M. Schläfli/U. Bürger)

Infoclio

Mit dem Portal für Geschichtswissenschaften in der Schweiz immer auf dem neuesten Stand bleiben
(E. Natale)

LaTex und Argdown

Zeit sparen beim Formatieren von Texten und Formeln sowie Argumentationen spielend leicht entschlüsseln und graphisch darstellen
*von Studis für Studis*
(M. Müller, Fachschaft Philo)

ILUB

Arbeiten im Team mit den O365-Tools und den ILIAS iTools

Open Science

Wie publiziert man heutzutage?

Nodegoat

Einblick in die spannendeWelt der Datenvisualisierung
(K. Gubler)

Kollaboratives Arbeiten

Collaboration Tools: Die besten Hilfsmittel fürs gemeinsame Arbeiten im Studium
(J. Collins)

Wissensmanagement: Literaturverwaltung, OneNote, Tropy

Wege aus dem Chaos – Ordnung ins wissenschaftliche Arbeiten bringen
(D. Maier)

Wissenschaftliches Surfen: LeanLibrary, Browzine

Praktische Tools: Einfaches Finden von Volltexten, Stöbern und Browsen in E-Journals
(U. Loosli)

Ort

Unitobler
Eingangsbereich/Foyer Lerchenweg