Identifikatoren

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Fragen haben.

Mit eindeutigen Identifikatoren machen Sie sich, Ihre Forschung und Ihre Publikationen sichtbar und unverwechselbar - die ORCID iD für Sie, die DOI für elektronische Dokumente, die ISSN für Zeitschriften, die ISBN für Bücher und die GND-Nummern für Sie und die Entitäten in ihrer digitalen Edition.

Die ORCID iD ist eine 16-stellige Zahlenkombination, die Forschende und ihre Publikationen unabhängig von Schreibvarianten oder Transkriptionen Ihres Namens eindeutig identifizierbar macht.

ORCID ist eine Non-Profit-Initiative, die von Universitäten, Akademien, Förderinstitutionen, Wissenschaftsverlagen und Bibliotheken weltweit getragen wird.

Sie können ihre persönliche ORCID-Nummer kostenlos registrieren. Über Ihr persönliches Profil auf orcid.org können Sie Ihre Informationen zu Publikationen, Ausbildung und Anstellungen sowie Förderbeiträgen verwalten und die Rechteeinstellungen zu jedem Item individuell vornehmen.

  • Dank der ORCID iD sind Ihre Forschungstätigkeiten und Ihre Publikationen besser sichtbar.
  • Die Arbeitsflüsse im akademischen Umfeld sind einfacher. Sie sparen Zeit, weil Sie Ihre Eingaben in weniger Systemen vornehmen müssen.
  • Für Förderanträge oder fürs Einreichen von Manuskripten bei Verlagen wird eine ORCID iD vorausgesetzt.
  • Egal, wo Sie arbeiten, Ihre ORCID iD bleibt dieselbe.

Über BORIS, das institutionelle Repositorium der Universität Bern, können Sie eine ORCID iD registrieren und sie direkt mit BORIS verknüpfen. Dieser Prozess dauert nur 30 Sekunden. Danach können Sie Ihre Publikationen von BORIS nach ORCID exportieren.

5 Schritte zur ORCID iD:

  1. Mit Ihrem Campus-Account bei BORIS einloggen
  2. Reiter «ORCID» anklicken
  3. Button «Connect your ORCID iD» anklicken
  4. Email-Adresse und Passwort eingeben/wählen
  5. Button «authorize» anklicken – fertig. Jetzt können Sie Ihre Publikationslisten von BORIS nach ORCID exportieren und umgekehrt.

Ein DOI (Digital Object Identifier) ist ein eindeutiger und dauerhafter digitaler Identifikator für wissenschaftliche Online-Publikationen.

Die ISSN  (International Standard Serial Number ) ist eine Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke, die Zeitschriften und Schriftenreihen eindeutig identifiziert.

Die ISBN (International Standard Book Number) ist eine Internationale Standardnummer zur eindeutigen Kennzeichnung von Büchern und anderen selbstständigen Veröffentlichungen mit redaktionellem Anteil.

  • Die ISBN ist ein eindeutiger internationaler Identifikator für Buchpublikationen. Durch die Zuordnung einer ISBN können lange bibliographische und deskriptive Einträge in Katalogen etc umgangen werden. Das spart Zeit und Kosten ein. 
  • Die Zuordnung einer ISBN ermöglicht die klare Unterscheidung verschiedener Produktformen und Ausgaben eines Werks - gedruckt oder digital. 
  • Die klare Zuordnung einer ISBN zu einem Werk erhöht die Auffindbarkeit.

Wenn Sie ein Werk bei Bern Open Publishing (BOP) veröffentlichen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter openaccess@ub.unibe.ch. Wir stellen Ihnen nach Absprache gerne eine ISBN zur Verfügung. Es gelten jedoch einige Voraussetzungen: 

  • Die Publikation erscheint im Open Access
  • Die Publikation erscheint mit einer Creative Commons Lizenz CC-BY
  • Die Publikation hat ein ordentliches Impressum mit den wichtigsten Angaben. Eine Vorlage finden Sie hier: 

Die Gemeinsame Normdatei «GND» ist die grösste bibliothekarische Autoritätsdatenbank des deutschsprachigen Raumes für Entitäten wie Personen, Werke, Körperschaften, Konferenzen, Geografika und Sachschlagwörter.

Alle Entitäten werden mit einem Identifikator, der sog. GND-Nummer versehen. So lassen sie sich eindeutig von anderen, gleichnamigen Entitäten unterscheiden. Zusätzlich können unterschiedliche Schreibvarianten, auch aus anderen Sprachen und Alphabeten, zusammengeführt und zugeordnet sowie weitere, für die Identifikation nötigen Elemente (z.B. zeitliche oder geografische Bezüge) abgelegt werden. Die GND-Nummer ist erkennbar an ihrem Präfix (DE-588), das mit einer mehrstelligen Ziffernfolge verbunden ist.

  • für Sie
    Dank der GND-Nummer sind Ihre Publikationen in Bibliothekskatalogen besser sichtbar. Egal, wo Sie arbeiten, Ihre GND-Nummer bleibt dieselbe.
  • für Ihre Digitale Editon
    • Mit der GND-Nummer können Sie den mittels TEI entstandenen Entitäten in Ihrer Digitalen Edition einen international anerkannten, verlässlichen und stabilen Identifikator geben, der sich mit weiteren Anwendungen vernetzen lässt.
    • Verlinken Sie Entitäten mittels GND-Nummer auf Ihrer Online-Plattform z.B. mit Einträgen aus dem Historischen Lexikon, der Wikipedia, anderen Digitalen Editionen oder in Bilddatenbanken.
    • Mit der GND-Nummer machen Sie Ihre Digitale Edition inhaltlich für andere Anwendungen referenzierbar und steigern so ihre Sichtbarkeit.

Nehmen Sie Kontakt auf mit dem Open Science Team oder der GND Redaktion der UB Bern. Sie können uns auch telefonisch erreichen unter +41 31 684 95 80.
Wir können einzelne GND-Nummern vergeben, Ihren GND-Eintrag bearbeiten und neue GND-Sätze für Ihre Digitale Edition erstellen – auch in grösseren Mengen.