Dienstleistungen

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zu Open Science haben. openscience@ub.unibe.ch

Aktuell

  • Brauchen Sie Unterstützung beim Erstellen eines Datenmanagementplans? Dann besuchen Sie unser DMP Writing Lab. 

Holen Sie sich Open Science ExpertInnen

Open Science entwickelt sich rasend schnell. Wir wollen unseren ForscherInnen genau die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie brauchen. Daher setzt das Open Science Team auf ein flexibles Veranstaltungsangebot, das auf die Bedürfnisse der Forschenden zugeschnitten ist. 

Wenn Sie Ihr Wissen zu einem Thema rund um die wissenschaftliche Kommunikation vertiefen wollen, so schicken Sie einfach eine Email an openscience@ub.unibe.ch. Gemeinsam entwickeln wir eine Veranstaltung für Sie und Ihre KollegInnen. 

Darüber hinaus kooperiert das Open Science Team mit den FachreferentInnen der Universitätsbibliothek und bietet Coffee-Lectures zu verschiedenen Themen an. Auch arbeiten wir mit dem Vizerektorat Entwicklung zusammen und halten im Rahmen von deren Kursangebot Veranstaltungen zu Themen wie "Publizieren im Open Access" oder "Predatory Journals and Conferences" ab.

Writing Labs für Datenmanagementpläne (DMPs)

Research Data Management wird ein immer dringenderes Thema für viele ForscherInnen. Gerade die grossen Förderungsinstrumente bestehen zunehmend darauf, dass nicht nur die Publikationen, die aus den geförderten Projekten hervorgehen, sondern auch die Daten öffentlich zugänglich gemacht werden. Das stellt noch immer viele ForscherInnen vor grosse Herausforderungen.

Wir bieten zweimal im Jahr (März und September) Writing Labs zur Erstellung von Data Management Plänen an, in denen wir Ihnen die Struktur, Anforderungen und Zeitrahmen für die erfolgreiche Organisation Ihrer Forschungsdaten nahebringen. Die Kurse werden jeweils auf unserer Startseite ausgeschrieben.

Workshops und Schulungen rund um Open Science

Wie lade ich meine Publikationen auf BORIS? Darf ich meine Dissertation auf BORIS Theses veröffentlichen? Wie soll unser Institut mit seinen Daten umgehen?

Solche und viele weitere Fragen rund um Open Science behandeln wir in unseren regelmässig stattfindenden Workshops und Schulungen. Dazu gehören auch spezielle Einführungen in OA-Compliance Anforderungen für EU- und SNF-Projekte, die Berner ForscherInnen auf die Anforderungen der vertraglich verpflichtenden Open Access Mandate vorbereitet. Diese Schulungen werden in Zusammenarbeit mit dem Grants Office organisiert.

Alles über unser Repositorium BORIS

Einführung SubmitterInnen

Im SubmitterInnen-Kurs lernen Sie BORIS von Grund auf kennen und bedienen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in BORIS recherchieren, Publikationen erfassen und Volltexte hochladen können.

Kurse finden auf Anfrage statt.

 

Einführung EditorInnen

Im EditorInnen-Kurs lernen Sie, bereits vorhandene Daten zu editieren. Der Kurs richtet sich explizit an Personen, die in ihrer Institution die Metadatenkontrolle übernehmen.

Teilnahme an der Schulung «Einführung SubmitterInnen» wird vorausgesetzt.

Kurse finden auf Anfrage statt.

 

Refresher  Kurs für SubmitterInnen/EditorInnen (Medizin)

Der Refresher-Kurs ist ein Wiederholungskurs, in dem diverse Themen repetiert und aufgefrischt werden. Vorkenntnisse werden vorausgesetzt. Dieser Kurs richtet sich nach Ihren Bedürfnissen. Fragen, die Sie im Kurs behandeln möchten, können Sie vorgängig einreichen.

Kurse finden auf Anfrage statt.

 

Fragestunde SubmitterInnen/EditorInnen (Medizin)

In der Fragestunde können Sie Ihre Detailfragen stellen. Wir bemühen uns, Ihnen sofort eine Antwort zu geben.

Forschungsdaten

Grosse Förderer wie der SNF oder die Förderlinien der Europäischen Union verlangen zunehmend, dass in Projekten erzeugte Forschungsdaten mit den zugehörigen Publikationen öffentlich zugänglich gemacht werden. In diesem Zusammenhang müssen Antragstellende im Voraus planen, wie sie ihre Forschungsdaten verwalten, teilen und archivieren werden.

Wir helfen Ihnen dabei.

Detaillierte Informationen darüber, wie Sie in Ihren Daten-Management-Plan (DMP) verfassen können, erhalten Sie in unseren DMP Writing Labs, die zweimal im Jahr auf unserer Startseite annociert werden.

Kurse zu einzelnen Themen aus dem Komplex Forschungsdaten sind jederzeit auf Anfrage möglich. Dafür ebenso wie für alle anderen Anfragen können Sie uns unter openscience@ub.unibe.ch kontaktieren.

BORIS Repositorium

Das Repositorium der Uni Bern BORIS spielt in der jährlichen Evaluation eine zentrale Rolle. Auch werden auf BORIS Publikation von Berner Forschungsergebnissen im Open Access Grün zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus können ForscherInnen BORIS auch für die Sichtbarkeit ihrer Arbeit einsetzen. Wir unterstützen Sie bei folgenden Themen:

  • Publikationslisten aus BORIS in Website einbinden
  • Datenimport
  • Hilfe für die Publikationseingabe
  • allgemeine Unterstützung im Umgang mit BORIS

Publikationsverträge: Verlage, AutorInnen, Förderer

Wenn Sie Fragen haben zu Verträgen mit Verlagen, Förderungsinstrumenten, oder AutorInnen, die in Ihrer Zeitschrift oder Ihrem Buch publizieren, schreiben Sie uns und wir beraten Sie gerne zu allen rechtlichen Fragen rund um Forschungsdaten, sowie Open Access grün und gold: openscience@ub.unibe.ch

Urheberrecht und Lizenzen

Wenn Sie sich im Vorfeld einer Publikation nicht sicher sind, bei wem das Urheberrecht eines Textes, Bildes, Videos oder Datensatzes liegt, oder wenn Sie wissen möchten welche Verwertungsrechte Sie an Ihren eigenen Publikationen haben, oder wenn Sie sichergehen möchten, dass Sie die richtige Creative Commons Lizenz für Ihre Open Access Veröffentlichung wählen, dann können wir Ihnen Unterstützung anbieten. Kontaktieren Sie uns: openscience@ub.unibe.ch

Für HerausgeberInnen von Büchern und Zeitschriften

Sie überlegen sich eine Zeitschrift zu gründen oder weiterzuführen? Sie planen eine Herausgeberschaft für ein Buch oder gar einer Buchserie zu übernehmen und haben Fragen zu Arbeitsabläufen, Finanzierungsmöglichkeiten, Rechtsfragen und digitalen Werkzeugen, die Ihnen die Arbeit erleichtern? Kommen Sie auf uns zu: openscience@ub.unibe.ch

Wie halte ich Mandate zu Open Access und Open Data ein?

Die Open Access und Open Data Mandate der verschiedenen Förderungseinrichtungen, Institutionen und Länder ändern sich stetig. Wir vermitteln Ihnen gerne die neuesten Informationen zu Ihren Verpflichtungen und Rechten bei Open Access und Open Data Bestimmungen.

Fragen rund um Article Processing Charges (APC) und Book Processing Charges (BPC)

Viele Verlage verlangen für Open Access Gold Publikationen Article Processing Charges (APCs) bzw. Book Proccessing Charges (BPCs). Autoren zahlen einen gewissen Betrag, damit ihre Publikation im Open Access zur Verfügung gestellt wird. Die Spannbreite gerade der APCs geht weit auseinander, von wenigen hundert CHF bis zu knapp fünfstelligen Beträgen für einen Zeitschriftenartikel. Auch die Kosten für Open Access Bücher können sehr startk variieren.

Allerdings ändern sich die Parameter ständig: Förderungsinstrumente passen Ihre Unterstützung von APCs und BPCs an und Publikationsfonds von Institutionen sind nicht endlos belastbar, während die Verlage versuchen ihre Gewinnspannen zu sichern. In diesem Spannungsfeld ist es für ForscherInnnen nicht immer einfach, einen vertret- und v.a. finanzierbaren Weg zur Open Access Publikation zu finden.

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Planung. openscience@ub.unibe.ch

Dissertationen im Open Access publizieren

Den DoktorandInnen der Uni Bern steht mit BORISTheses eine Open Access Publikationsplattform für Ihre Dissertationen zur Verfügung. Vieles zur Handhabung ist auf unserer Startseite beschrieben. Bei weiteren Fragen zur Vorbereitung auf die Publikation, zum Hochladeprozess, oder der Rechteklärung kontaktieren Sie uns bitte: boristheses@ub.unibe.ch

BerDA (Bern Digital Archive) ist die Infrastruktur für digitale Langzeitarchivierung (LZA) der Universitätsbibliothek Bern. BerDA ermöglicht es, Daten langfristig, d.h. über mehrere Generationen von Formaten, Software und Hardware, darzustellen und zu interpretieren. Alle aufbewahrungswürdigen Daten, die an der Universität Bern produziert werden, können in BerDa archiviert werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um eine Bedarfsanalyse zu erstellen und Lösungsmöglichkeiten zu eruieren.

Unser Fokus für alle Open Access Titel liegt auf digitalen Publikationsangeboten. Für die Herstellung von gedruckten Exemplaren vermitteln wir auch eine Print-on-Demand Lösung in Zusammenarbeit mit https://printshop.edubook.ch/

BORIS bietet ForscherInnen der Univerität Bern einige erweiterte Funktionen, zu denen wir Beratungen anbieten. Wir zeigen Ihnen wie 

  • Sie ORCID in BORIS einbinden
  • die BORIS-interne DOI-Vergabe funktioniert
  • eine effiziente Qualitätskontrolle der Metadaten erreichen

Die Erstellung von digitalen Publikationen ist technisch anspruchsvoll. Wir helfen bei der Vermittlung professioneller Dienstleister für die Bewältigung der Produktion, von Lektorat bis hin zum Satz. Auch beraten wir AutorInnen und HerausgeberInnen zu den technischen Möglichkeiten digitale Formate (PDF, HTML oder XML) zu produzieren und bieten Unterstützung bei der Einarbeitung in die Herstellung dieser Formate. Kontaktieren Sie uns: openscience@ub.unibe.ch

HerausgeberInnen von Zeitschriften und Reihen auf unser Publikationsplattform Bern Open Publishing (BOP) unterstützen wir mit einem umfassenden Basissupport und auf Wunsch mit weiteren, kostenpflichtigen Dienstleistungen. Näheres zu dem infrastrukturellen Angebot für Open Access Gold Publikationen und den Servicepaketen finden Sie auf der BOP Seite.