Buch am Mittag

Literarische Rauchzeichen – Zum Tabakkonsum in fiktionalen Texten

Dienstag, 12.02.2019, 12:30 Uhr


In literarischen Texten ist das Rauchen ein zentraler Teil der Figurencharakterisierung über äussere Merkmale. Dafür spielt es nicht nur eine wichtige Rolle, in welcher Form der Tabak konsumiert wird – ob in einer Pfeife, als Zigarre oder als Zigarette –, auch innerhalb der einzelnen Konsumationsformen kann es bedeutsame Unterschiede geben (Preis, Markensymbolik etc.). Wie die gesellschaftliche Wahrnehmung des Rauchens ist aber auch die Zeichenhaftigkeit der verschiedenen Rauchvarianten dem historischen Wandel unterworfen. Es ist deswegen lohnenswert, solche ‹literarischen Rauchzeichen› vor dem Hintergrund einer Kulturgeschichte des Tabakkonsums genauer in den Blick zu nehmen.

Veranstaltende: Universitätsbibliothek
Redner, Rednerin: Dr. HANSPETER AFFOLTER, Institut für Germanistik, Universität Bern
Datum: 12.02.2019
Uhrzeit: 12:30 Uhr
Ort: Veranstaltungssaal
Bibliothek Münstergasse
Münstergasse 61
3011 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos