Neuer Katalog und Registrierung

Neue Rechercheplattform

Ab 7. Dezember 2020 werden die Bestände der Universitätsbibliothek Bern und der PH Bern über die neue Rechercheplattform swisscovery Universität und PH Bern zugänglich sein. Swissbib (grün und orange) und NEBIS werden eingestellt.
Im neuen Bibliotheksverbund SLSP (Swiss Library Service Platform) sind 475 wissenschaftlichen Bibliotheken zusammengeschlossen.

FAQs zu swisscovery

Registrierung

Der Umstieg macht eine Neu-Registrierung aller – auch bisheriger – Kundinnen und Kunden über die SLSP-Registrationsplattform notwendig. 

Aufgrund der Komplexität des Registrierungsvorgangs konsultieren Sie bitte die Anleitungen

zur Neu-Registrierung

Bestehende Benutzungskarten, Unicards können weiterhin verwendet werden. Dafür müssen die Benutzungsnummern bei der Registrierung eingegeben werden.

Einschränkungen während der Migration

Wegen der Migration auf swisscovery kann es bereits ab Mitte November zu Einschränkungen im Ausleihbetrieb kommen.

  • 15. November: 
    Ausgeliehene Medien können nicht mehr reserviert werden.
    IDS- und NEBIS-Kurierbestellungen sind nicht mehr möglich.
  • 25. November: 
    Bestellungen via Berner Kurier sind nicht mehr möglich.
  • 1. Dezember:
     bestehende Reservationen werden gelöscht, Bestellungen (inkl. Postversand, Fernleihen) werden deaktiviert
  • 1. Dezember, 18 Uhr
    Kopienbestellungen sind nicht mehr möglich
  • 3. Dezember, 18 Uhr:
    Ausleihen über IDS Basel Bern oder Nebis sind nicht mehr möglich. 
  • Rückgaben ausgeliehener Medien: Alle bis zum 3. Dezember ausgeliehenen und in Ihrem Benutzungskonto aufgeführten Medien werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr verlängert und sind innerhalb der im Konto angezeigten Frist zu retournieren. Sie werden von uns eine entsprechende Erinnerung für die nötigen Rückgaben zugeschickt bekommen.
    (Rücksendungen und Rückgaben an eine unserer Teilbibliotheken.)
  • 7. Dezember:
    Medien, die noch über das alte System ausgeliehen wurden, können nicht mehr verlängert werden.
  • 7. Dezember, 10 Uhr:
    Medien können neu über swisscovery UB Bern ausgeliehen werden. Der Berner Kurier und der SLSP-Courier sind in Betrieb.

Einführungskurse

Möchten Sie sich mit der neuen Rechercheplattform vertraut machen oder haben Sie Fragen zu den neuen Suchmöglichkeiten?

Einführungskurse ab 7.12. täglich 12.15 Uhr und 16.15 Uhr via Zoom.
Ohne Anmeldung

Daten in der EU

Mit SLSP werden die Daten der Kundinnen und Kunden neu auf einem Server in einem EU-Land verwaltet. Bei der Neu-Registrierung über SWITCH-edu-ID werden die Kundinnen und Kunden dem Daten-Transfer zustimmen müssen.

Angepasste Dienstleistungen

Mit dem Umstieg auf das neue System und den neuen Verbund werden viele Dienstleistungen von wissenschaftlichen Bibliotheken in der Schweiz vereinheitlicht. 

Neben dem kostenlosen Kurier, der wie bisher die Berner Kurierbibliotheken verbindet, wird ein kostenpflichtiger SLSP-Courier eingerichtet (Fr. 6.- pro bestelltes Medium). Über diesen neuen Kurierdienst können Medien aus der gesamten Schweiz bestellt werden. Lieferzeit: 48 Stunden.

Neuer Verbund

Die Teilbibliotheken der UB Bern waren bisher vor allem in den Verbund IDS (Informationsverbundes Deutschschweiz) bzw. IDS Basel Bern eingebunden. Die Bibliothek Exakte Wissenschaften der UB Bern war an den NEBIS-Verbund angeschlossen.
Sowohl IDS wie NEBIS werden Teil des neuen Verbundes SLSP. Alle Teilbibliotheken der UB Bern werden dann als Teil der UB Bern in SLSP integriert. Dienstleistungen und Tarife werden entsprechend angepasst und vereinheitlicht.

Weiteres Vorgehen

Die Universitätsbibliothek wird Sie über verschiedene Kanäle informieren, wenn Sie etwas unternehmen müssen.