Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Tobias Eule

Die Universitätsleitung hat Tobias Eule auf den 1. August zum ausserordentlichen Professor für Rechtssoziologie ernannt. Die Stelle wurde neu geschaffen.

Tobias Eule (35) ist in der Nähe von Bremen aufgewachsen und hat zwischen 2005 und 2009 Soziologie an der London School of Economics und der Universität Cambridge studiert. Seine Doktorarbeit in Cambridge, eine ethnographische Studie der Anwendung von Migrationsrecht in deutschen Ausländerbehörden, wurde 2012 mit dem «Toby Jackman Prize for the most Outstanding Ph.D.» ausgezeichnet. Seit Februar 2012 arbeitet Tobias Eule an der Universität Bern, zunächst als Assistent am Lehrstuhl Allgemeine Soziologie und ab August 2014 als Assistenzprofessor für Rechtssoziologie an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Er war darüber hinaus Gastwissenschaftler am Centre for Socio-Legal Studies in Oxford und Research Fellow am Department für Anthropologie der London School of Economics. Seit Sommer 2019 leitet er die Forschungsgruppe Rechtssoziologie des Departements Grundlagenfächer in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Institut für Sozialforschung, wo er Distinguished Research Fellow ist.

Als Rechtssoziologe erforscht Tobias Eule die Nutzung und Wirkung von Recht in der Gesellschaft. Seine Forschung versteht Rechtsanwendung als Aushandlungsprozesse, in denen sich Menschen und Institutionen mit unterschiedlichen Ressourcen und Vorstellungen von Recht begegnen. Seine empirischen Studien tragen dazu bei, die Unterschiede zwischen Rechtstext, Rechtsideal und Rechtswirklichkeit – etwa im Bereich der Migrationssteuerung oder globaler Wertschöpfungsketten – zu erklären. Er beschäftigt sich auch mit neuerer Staatsforschung  und mit Methoden qualitativer Sozialforschung, insbesondere der institutionellen Ethnographie.