Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Alice Panchaud

Per 1. Juni 2020 hat die Universitätsleitung Alice Panchaud auf die neu geschaffene Stelle als ausserordentliche Professorin für Grundversorgung Pharmazie gewählt. Alice Panchaud wurde zudem Mitglied des Management Board des BIHAM.

Alice Panchaud (44) schloss 1999 das Studium der Pharmazie an der Universität Lausanne (UNIL) ab und promovierte in Klinischer Pharmakologie und Klinischer Ernährung an der Abteilung für Kinderheilkunde des Universitätsspitals Lausanne (CHUV). Während ihrer Promotion in Klinischer Pharmakologie begann sie ihre klinische Ausbildung an der Abteilung für Klinische Pharmakologie am CHUV. Danach wurde sie Chefapothekerin des Schweizerischen Teratogen-Informationsdienstes (STIS) in Lausanne bis 2012 und verbrachte sechs Monate am Motherisk-Programm in Toronto. Danach erwarb sie ihren Titel als Klinische Pharmakologin SGKPT und ihre FPH-Zertifizierung als Klinische Pharmazeutin. Im Jahr 2012 begann sie ihre Tätigkeit als research associate an der school of pharmaceutical sciences der Universitäten Genf und Lausanne. Da die Pharmakoepidemiologie der Eckpfeiler ihres Forschungsgebiets war, absolvierte sie ein zweijähriges Forschungsstipendium im Pharmakoepidemiologie-Programm an der Harvard T.H. Chan School of Public Health in Boston, wo sie mit grossen Verwaltungsdatenbanken und Registerdaten arbeitete.  2018 habilitierte sie sich an der Universität Lausanne.

Ihre Forschungsinteressen konzentrieren sich auf die Sicherheit und Wirksamkeit von Arzneimitteln in der Praxis, mit besonderem Augenmerk auf gefährdete Bevölkerungsgruppen und die Entwicklung digitaler Hilfsmittel zur Unterstützung von Fachkräften des Gesundheitswesens und der Patienten bei der Anwendung von Arzneimitteln.