Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

2017

Benoît Zuber

Ausserordentlicher Professor für Anatomie und Strukturbiologie

Benoît Zuber wurde von der Universitätsleitung auf den 1. Februar 2017 zum ausserordentlichen Professor für Anatomie und Strukturbiologie sowie Mitdirektor des Instituts für Anatomie gewählt. Er tritt die Nachfolge von Professor Peter Eggli an.

Benoît Zuber (37) ist im Kanton Neuenburg aufgewachsen. An der Universität Lausanne schloss er 2003 das Studium in Biologie mit Schwerpunkt Molekularbiologie ab und promovierte 2007. Nach einem 4-jährigen Forschungsaufenthalt am Medical Research Council Laboratory of Molecular Biology in Cambridge (Grossbritannien), arbeitete Zuber ein Jahr lang als Oberassistent an der Universität Bern, wo er im Jahr 2012 eine Förderungsprofessur des Schweizerischen Nationalfonds erhielt. 2015 habilitierte Benoît Zuber an der medizinischen Fakultät der Universität Bern.

Benoît Zuber erforscht die Ultrastruktur neuronaler Synapsen und die strukturellen Änderungen ihrer Zellmembran und Zytomatrix, die Neurotransmitterauschüttungen auslösen. Weiterhin untersucht er die atomare Struktur von Membranproteinen und insbesondere von bakteriellen Toxinen, die Poren in menschlichen Zellmembranen bilden. Dadurch wird ein besseres Verständnis der Funktion dieser Toxine gewonnen. Zu diesem Zweck verwendet Benoît Zuber die Methode der dreidimensionalen Kryo-Elektronenmikroskopie und entwickelt diese weiter.