Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Vietnamesische Vizepräsidentin zu Besuch

Die vietnamesische Vizepräsidentin, Frau Troung My Hoa, informierte sich heute an der Universität Bern über das Schweizerische Bildungssystem und Berner Forschungsprojekte. Der Anlass fand im Rahmen eines Höflichkeitsbesuches statt. Im Zentrum stand der in Bern angesiedelte Forschungsschwerpunkt «North-South».

Vizerektor Felix Frey zeigte sich bei der Begrüssung erfreut über den häufigen Kontakt, den er als Klinikdirektor mit vietnamesischen Studierenden und Assistierenden hatte: «Einige davon sind auch an der Universität Bern geblieben». Nach einer Präsentation des Schweizerischen Bildungssystems und der Universität Bern kamen universitäre Forschungsprojekte zur Sprache, die Bern mit Vietnam verbinden. Vorgestellt wurde der Nationale Forschungssschwerpunkt «North-South», in dem Vietnam in der internationalen Nachhaltigkeitsforschung eine wichtige Rolle spielt. So haben Berner Forschende in Zusammenarbeit mit vietnamesischen Behörden den «Sozioökonomischen Atlas Vietnam» erarbeitet. Der Atlas bietet mit einem Set von Landkarten statistische Informationen über Bildung, Arbeit, Demographie, Lebensbedingungen und anderes.

Troung My Hoa bezeichnete das Schweizer Bildungssystem als vorbildlich und dankte im Namen der vietnamesischen Regierung für die Berner Arbeit im Rahmen des NFS «North-South». Die im «Sozioökonomischen Atlas» enthaltenen Daten bildeten eine wichtige Grundlage im Kampf gegen die Armut, besonders in der Mekong-Region. Auch die Bildungspolitik habe in ihrem Land Vorrang, das dringend Spezialisten benötige. Sie bedankte sich daher für die Ausbildung vietnamesischer Studierender an der Universität Bern. 


Massgeschneidertes Weiterbildungsprogramm für Regierungsmitarbeiter

Bei den Präsentationen waren auch 10 Mitarbeitende diverser vietnamesischer Ministerien anwesend, die einen Spezialkurs am Berner World Trade Institute absolvieren. Die Durchführung dieses speziell auf vietnamesische Bedürfnisse zugeschnittenen Kurses wurde international ausgeschrieben. Das WTI bewarb sich erfolgreich darum, und folglich vertiefen die Delegierten ihre Kenntnisse des internationalen Handels in Bern.  

13.06.2007