Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Metaphysikerin Amie Thomasson hält erste Anna Tumarkin Lectures

Mit den Anna Tumarkin Lectures in Philosophy lanciert das Institut für Philosophie der Universität Bern eine Vorlesungsreihe, in der renommierte Philosophinnen ihre aktuelle Arbeit vorstellen. Bei der ersten Austragung vom 2. bis 4. Mai 2022 wird Amie Thomasson zum Thema «Rethinking Metaphysics» referieren.

Das Institut für Philosophie der Universität Bern ruft mit den Anna Tumarkin Lectures in Philosophy eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben. Die Lectures sind eine Vorlesungsreihe, in der die herausragende Arbeit führender Philosophinnen gewürdigt wird. Alle zwei Jahre stellt an drei Abenden eine international renommierte Philosophin an der Universität Bern in englischer Sprache ihre aktuelle philosophische Arbeit vor. Erstmals finden die Anna Tumarkin Lectures in Philosophy von 2. bis 4. Mai 2022 statt. Referentin ist die Philosophin Amie Thomasson. 

«Wir möchten mit den Anna Tumarkin Lectures eine Plattform für ausstrahlungskräftige weibliche Identifikationsfiguren in der Philosophie bieten», sagt Georg Brun, Professor am Institut für Philosophie der Universität Bern und Initiator der Anna Tumarkin Lectures in Philosophy. Dies sei von besonderer Bedeutung, weil Frauen speziell in der Philosophie unterrepräsentiert seien und übermässig oft das Karriereziel einer Professur oder anderen dauerhaften Stelle nicht erreichten. 

Amie Thomasson: Breites Forschungsspektrum ausgehend von der Metaphysik

Amie Thomasson ist Daniel P. Stone Professor of Intellectual and Moral Philosophy am Dartmouth College in Hanover, New Hampshire, USA. In ihrer Forschung bearbeitet sie, ausgehend von der Metaphysik, auch Probleme der Ästhetik, der Phänomenologie, der Theorie der Normen und der philosophischen Methodik. Ihre Publikationen sind in renommierten Verlagshäusern und Zeitschriften erschienen. Besonders sticht Onotology Made Easy (2015) hervor: dieses Buch wurde 2017 von der American Philosophical Association mit dem Sanders Book Prize als bestes Buch der letzten fünf Jahre in theoretischer Philosophie ausgezeichnet. Neben diesen akademischen Aktivitäten wendet sich Thomasson mit Texten und Interviews auch an eine breitere Öffentlichkeit (beispielweise via YouTube). Kürzlich wurde Amie Thomasson in die Liste «The 50 Most Influential Living Philosophers» aufgenommen.

An der Universität Bern wird Thomasson an drei Abenden je einen Vortrag halten rund um das Thema «Rethinking Metaphysics». «Es freut mich sehr, dass wir mit Amie Thomasson für die erste Austragung der Lectures eine Philosophin gewinnen konnten, die abstrakte philosophische Themen nicht nur ausserordentlich klar und anschaulich erklären kann, sondern auch so, dass man versteht, weshalb diese Fragen wichtig sind», sagt Georg Brun.

Anna Tumarkin als ideale Namensgeberin

Die Philosophin Anna Tumarkin (1875-1951) war in vielerlei Hinsicht eine Pionierin für Frauen in der universitären Welt. Als eine der ersten Professorinnen Europas erlangte sie auf dem ganz normalen Karriereweg eine reguläre Universitätsprofessur. Sie hat als russisch-jüdische Immigrantin in Bern studiert und ist, nach einem Aufenthalt in Berlin und der Habilitation in Bern, 1909 ausserordentliche Professorin für Philosophie in Bern geworden. «Tumarkin ist es gelungen, im männlich dominierten akademischen System ihrer Zeit eine führende Position zu erreichen. Deshalb ist sie die perfekte Patronin für die international erste Vorlesungsreihe, die exklusiv herausragende Philosophinnen würdigt und präsentiert», so Georg Brun.

Medienschaffende sind herzlich zu den Vorträgen der Anna Tumarkin Lectures in Philosophy eingeladen:

Datum:     2., 3., und 4. Mai 2022, jeweils 18.15 Uhr
Ort: Raum 120 im Hauptgebäude der Universität Bern, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern

 

 

Eintritt frei, Vortragssprache Englisch

Programm:

Montag, 2. Mai 2022:

Lecture 1: Misdirections in Metaphysics 1: The Explanatory Conception of Metaphysics

Dienstag, 3. Mai 2022: Lecture 2: Misdirections in Metaphysics 2: The Truthmaker Conception of Metaphysics
Mittwoch, 4. Mai 2022: Lecture 3: Redirecting Metaphysics

Mehr Informationen zur Veranstaltung: https://www.philosophie.unibe.ch/atl

Artikel zum Thema im Online-Magazin «uniaktuell» der Universität Bern:

Eine Plattform für herausragende Philosophinnen

Mit den Anna Tumarkin Lectures in Philosophy organisiert das Institut für Philosophie der Universität Bern die international erste Vorlesungsreihe, die ausschliesslich herausragende Philosophinnen präsentiert. Dieses Jahr stellt Amie L. Thomasson an drei Abenden ihre Forschung zur Metaphysik vor.

Zum Artikel

Anna Tumarkin Lectures in Philosophy

Die Anna Tumarkin Lectures in Philosophy ist international die erste Vorlesungsreihe, die ausschliesslich die herausragende Arbeit führender Philosophinnen würdigt. Offizieller Veranstalter der Lectures ist das Institut für Philosophie der Universität Bern. Die Lectures werden von der SAGW Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften finanziell unterstützt. 
Die Anna Tumarkin Lectures finden alle 2 Jahre statt. An drei aufeinanderfolgenden Abenden stellt eine international renommierte Philosophin ihre aktuelle philosophische Arbeit vor. 
Veranstaltungssprache ist Englisch.
Zielpublikum sind professionelle Philosophinnen und Philosophen, Studierende der Philosophie und allgemein Personen mit philosophischer Bildung.

Weitere Informationen:
https://www.philosophie.unibe.ch/atl 

25.04.2022