Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Winteruniversiade 2021 – Die Uni Bern ist bereit

Die Winteruniversiade ist nach den Olympischen Spielen der zweitgrösste Multisport-Anlass der Welt. Nach 60 Jahren kehrt die Austragung der Winteruniversiade im Dezember zurück in die Schweiz. Am Donnerstag, 11. November 2021 macht der «Wasserlauf» – analog zum olympischen Fackellauf – Station in Bern. Im Rahmen einer Feier werden die qualifizierten Sportlerinnen und Sportler vorgestellt, und in einer Talkrunde die Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium diskutiert. Umrahmt wird die Wasserzeremonie von einer spektakulären Akrobatik-Show und von Live-Musik.

Knapp 60 Jahre nach der ersten und bisher einzigen Austragung einer Universiade in der Schweiz (1960 in Villars) ist es Swiss University Sport gelungen, den Sportgrossanlass wieder in die Schweiz zu holen. Er findet vom 11.-21. Dezember in der Zentralschweiz und der Lenzerheide statt. Universiaden verbinden Wettkampfsport mit Bildungsaspekten. Startberechtigt sind Studierende von weltweit über 540 Hochschulen im Alter von 17 bis 25 Jahren. Die Winteruniversiade ist so nach den Olympischen Spielen der grösste Multisport-Anlass im Winter. Seitens der Universität Bern haben sich bis jetzt elf Athletinnen und Athleten für die Wettkämpfe qualifiziert.

Water Relay – der Wasserlauf macht Halt in Bern

Analog zum olympischen Fackellauf wurde am 20. September 2021 in Turin, dem Austragungsort der ersten Universiade 1959, ein Wasserlauf gestartet. Seither ist «Wuli», das Maskottchen der Winteruniversiade 2021, mit einem Wasserbehälter unterwegs und sammelt bei den verschiedenen Schweizer Hochschulen Wasser ein. In Bern wird ihm ganz spezielles Wasser auf seinen weiteren Weg mitgegeben: Eis von einem jahrhundertealten Eisbohrkern der Klimawissenschaften.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion tauschen sich Persönlichkeiten aus Sport und Wissenschaft über die Herausforderungen dualer Bildungskarrieren und die positive Wirkung des Hochschulsports aus. Es diskutieren unter der Moderation von Christian Graf:

  • Alt-Vizerektor und Sportwissenschaftler Prof. Achim Conzelmann
  • Astrophysikerin Prof. em. Dr. Kathrin Altwegg
  • Snowboarderin und Studentin Ariane Burri
  • Head of Elite Sports von Swiss University Sports Simone Righenzi
  • Peter Matti, Universitätssportlehrer, Koordinator Spitzensport und Studium an der Universität Bern

Spektakuläre Akrobatik-Show und Berner Live-Musik

Für einen spektakulären Auftakt sorgen die Styleacrobats, eine Gruppe der Universität Bern, die Akrobatik mit Tanzchoreografie und Comedy verbindet. Zudem tritt der Berner Musiker und Student der Universität Bern Oli Kehrli auf. Besonders an dieser künstlerischen Note ist, dass auch diese Protagonistinnen und Protagonisten ihre grosse Bühnenleidenschaft mit einem anspruchsvollen Studium an der Universität Bern in Einklang bringen. Organisiert wird die Zeremonie vom Universitätssport

Der Universitätssport der Universität Bern lädt Medienschaffende herzlich zur Wasserzeremonie ein:

Datum:    Donnerstag, 11. November 2021
Zeit:        18.15-19.30 Uhr
Ort:         Foyer UniS, Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Es gilt eine Zertifikatspflicht.

Um Anmeldung bis am 08.11.2021 wird gebeten unter: Tel. +41 31 684 47 59 / priska.roth@unibe.ch

Qualifizierte Sportlerinnen und Sportler der Universität Bern:

Tess Allemann, Eishockey, Phil.-hum. Fakultät, Psychologie

Babet Bischof, Snowboard, Medizinische Fakultät, Humanmedizin

Ariane Burri, Snowboard, Phil.-hum. Fakultät, Psychologie

Eliane Deininger, Ski-Orientierungslauf, Phil.-nat. Fakultät, Geographie

Tanja Hänggi, Eishockey, Phil.-hist. Fakultät, Englische Sprachen und Literaturen

Rahel Hänggi, Eishockey, Phil.-hum. Fakultät, Psychologie         

Simone Minder, Eishockey, Medizinische Fakultät, Humanmedizin

Nicola Müller, Ski-Orientierungslauf, Medizinische Fakultät, Humanmedizin

Philip Schwan, Snowboard, Phil.-hum. Fakultät, Sportwissenschaft

Alexandra Walz, Ski alpin, Phil.-hum. Fakultät, Sportwissenschaft

Carla Wohler, Langlauf, WISO Fakultät, Sozialwissenschaften

Die Winteruniversiade

Die Winteruniversiade ist nach den Olympischen Spielen der grösste Multisport-Anlass im Winter. 2021 findet die 30. Austragung in der Zentralschweiz und Graubünden statt. Die Durchführung ist ein gemeinsames Projekt von Swiss University Sport, des Dachverbandes der Schweizer Universitätssportsorganisationen, sowie der sechs Zentralschweizer Kantone Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug, des Kantons Graubünden und der Stadt Luzern. Das Programm vom 11. bis 21. Dezember 2021 besteht aus zehn Sportarten, die an acht Austragungsorten stattfinden. Rund 1600 Studierende zwischen 17 und 25 Jahren von über 540 Hochschulen aus 50 Ländern werden in der Schweiz erwartet. Universiaden finden seit 1959 alle zwei Jahre im Winter und im Sommer statt und werden vom internationalen Hochschulsportverband FISU an den nationalen Hochschulsportverband des Austragungslandes und das verantwortliche Organisationskomitee vergeben.

Bildmaterial sowie weitere Informationen zur Winteruniversiade 2021: www.winteruniversiade2021.ch

 

03.11.2021