Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Neuberufungen und Ehrungen

Ausserordentlicher Professor für Sportwissenschaft


Die Universitätsleitung hat per 1. November Roland Seiler zum ausserordentlichen Professor für Sportwissenschaft ernannt.

Roland Seiler (51) ist in Huttwil aufgewachsen. 1980 schloss er sein Studium an der Universität Bern mit dem Eidgenössischen Turn- und Sportlehrerdiplom II ab. Im Anschluss studierte er an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) Sportpsychologie, Sportmedizin und Spiel-Musik-Tanz. 1989 doktorierte Seiler an der DSHS in Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Psychologie. Fünf Jahre später habilitierte er im selben Fachbereich. Nach seiner Habilitation arbeitete er bis 1996 als Dozent für Sportpsychologie am Psychologischen Institut der DSHS. Im Anschluss übernahm er für fünf Monate eine Vertretungsprofessur an der Norwegischen Sporthochschule Oslo und lehnte im selben Jahr den Ruf auf eine Professur für Sportpsychologie an der Universität Giessen ab. Seiler wurde 1996 Leiter des Fachbereichs Sportpsychologie und Sozialwissenschaften am Sportwissenschaftlichen Institut der Eidgenössischen Sportschule Magglingen; 2003 übernahm er die Leitung des Instituts. Seit Anfang dieses Jahres hat er in Magglingen die Leitung des Bereichs Sportpsychologie und Sozialwissenschaften des Ressorts Leistungssport inne. Während der letzten Jahre lehrte Roland Seiler zudem an den psychologischen Instituten der Universitäten Fribourg und Zürich, mit Schwerpunkten im Bereich Gesundheitspsychologie und Sport. 2003 verlieh ihm die philosophische Fakultät der Universität Fribourg den Titel des Titularprofessors.


Auszeichnung für Prof. Heinz Wanner

Prof. Heinz Wanner, Klimatologe am Geographischen Institut und Leiter des Nationalen Forschungsschwerpunktes Klima (NFS Klima), ist mit der Ehrenmedaille der Masaryk-Universität Brünn, Tschechien, ausgezeichnet worden. Er erhält diese Ehrung für seine Beiträge zur internationalen Klimaforschung sowie für seinen Einsatz, dabei verschiedene Forschungsgruppen im Rahmen koordinierter Forschungsprogramme zusammenzubringen.


Zwei Ehrenmitgliedschaften für Prof. Urs E. Studer

Prof. Urs E. Studer, Direktor und Chefarzt der Klinik für Urologie am Inselspital, wurde zweimal mit einer Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Er erhielt als erster Schweizer die Ehrenmitgliedschaft der Amerikanischen Urologengesellschaft als Ausdruck des Dankes für seine wissenschaftlichen Beiträge im Bereich der rekonstruktiven Onkologie (insbesondere Prostata- und Blasenkarzinom). Ebenso wurde er Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie anlässlich des Jahreskongresses dieser Gesellschaft in Düsseldorf.


Erneuter Preis für Dr. Urs P. Mosimann

Anlässlich der Jahrestagung der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft wurde Dr. Urs P. Mosimann von der Neurologischen Universitätsklinik am Inselspital mit dem «Ellermann-Preis» geehrt. Er erhielt den Preis als Anerkennung für seine Forschung zu Blickbewegungen  im Zusammenhang mit der Alzheimerkrankheit. Der Ellerman-Preis wird alle zwei Jahre vergeben und ist mit CHF 14'000.- dotiert. Dr. Urs P. Mosimann erhielt bereits vor einigen Wochen auch den Vontobel-Preis im zweiten Rang von der Universität Zürich.


Kulturpreis der Gemeinde Worb für Prof. Heinrich R. Schmidt

Der in Worb lebende Historiker Prof. Heinrich R. Schmidt hat als Initiator und Herausgeber der 720seitigen «Worber Geschichte» den diesjährigen Kulturpreis der Gemeinde Worb erhalten. Darin habe er in siebenjähriger, unentgeltlicher Arbeit gemäss Gemeinderat einen «einmaligen Beitrag zur Worber Kultur geleistet». Geschichte als kollektives Gedächtnis schaffe Identität, und das Buch sei trotz der Wissenschaftlichkeit der Texte auch für ein breites Publikum gut lesbar.

07.11.2005