Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Dem Klimawandel multimedial auf der Spur

Klimawissen über Smartphone abrufen – der Klimaguide 2.0 macht’s möglich: Die App des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern bietet Besucherinnen und Besuchern der Jungfrau Region Hintergrundinformationen zu den lokalen Auswirkungen der globalen Erwärmung.

Ausgerüstet mit Bergschuhen und Smartphone lässt sich die Jungfrau Region mit dem Jungfrau Klimaguide 2.0 des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern auf ungewöhnliche Art erleben: Auf sieben Klimapfaden erhalten Wanderinnen und Wanderer, die sich für Wissenschaft und Umwelt interessieren, Hintergrundwissen über den Klimawandel – dort, wo seine Folgen bereits heute sichtbar sind. Jeder dieser Pfade besteht aus einer Wanderroute mit fünf bis sieben Audiopunkten. Die Hörstücke, die den Nutzern des Jungfrau Klimaguides auf diesen Routen automatisch zum Anhören angeboten werden, nehmen Bezug auf die Umgebung. Sie vermitteln dank GPS-Funktion Klimawissen vor Ort.

Der Klimaguide 2.0 besteht aus zwei Teilen: den Klimapfaden mit Audioguide und dem Klimawissen mit Hintergrundtexten und Bildern zum Klimawandel und zur Klimaforschung. Die App kann zum Minimalpreis von CHF 1.- im App Store und im Google Play Store bezogen werden, sie ist auf Deutsch, Französisch und Englisch für Android- und iPhone-Smartphones verfügbar.

Am sinnvollsten genutzt wird die App auf einem der Klimapfade in Grindelwald, Wengen und Mürren. Doch natürlich lassen sich die Audiodateien auch anderswo abrufen.

Erste Version für das 175-Jahr-Jubiläum der Uni Bern

Der Jungfrau Klimaguide ist ursprünglich im Rahmen des 175-jährigen Jubiläums der Universität Bern 2009 entstanden. Er wurde als Multimediaplattform konzipiert und auf iPhones installiert, die man in der Jungfrau Region mieten konnte.

Fünf Jahre nach der Lancierung wurde mit dem Klimaguide 2.0 eine aktualisierte Version als App erstellt. Das Wissen, das darin steckt, wurde bei der Neulancierung aktualisiert und vervollständigt. Es stammt von Wissenschaftlern des Oeschger-Zentrums der Universität Bern, einem Klimaforschungszentrum mit weltweiter Ausstrahlung.

Die Realisierung der Klimaguide App wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung des Bundesamts für Umwelt (BAFU), der Gebäudeversicherung Bern (GVB), der Universität Bern und des Vereins Jungfrau Klima-CO2Operation. Entwickelt hat die App die Berner Firma Texetera GmbH. Vertriebspartner ist die Jungfrau Region Marketing AG.

02.07.2014