Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Berner Studierende gewinnen «Google Online Marketing Challenge»

Über 1‘650 Teams aus 47 Ländern beteiligten sich am «Google Online Marketing Challenge», einem weltweiten Universitätswettbewerb zum Thema Online-Werbung. Das Team der Universität Bern erreichte Platz 1 innerhalb aller beteiligten Länder Europas, Afrikas und des Nahen Ostens.

Der weltweit durchgeführte «Google Online Marketing Challenge» richtete sich an Bachelor- sowie Master-Studierende, um ihnen schon während des Studiums direkte Praxis-Erfahrungen in Sachen Online-Marketing zu vermitteln. Die teilnehmenden Gruppen erhielten jeweils ein Budget im Gegenwert von 200 Dollar, das sie für ein lokales Unternehmen in «Google AdWords» für Werbung investieren, wobei sie wirkungsvolle Online-Marketing-Kampagnen entwickeln sollten. Die Teilnehmer mussten eine Strategie entwerfen, die Kampagne steuern, die Ergebnisse bewerten und daraus Empfehlungen an ihren Auftraggeber ableiten, wie dieser sein Online-Marketing weiterentwickeln könnte.

Die Studierenden hatten drei Wochen Zeit, ihre Strategien auszuarbeiten und ihre Marketing-Konzepte im Wettbewerb mit Tausenden von Studenten weltweit messen zu lassen. Anhand eines speziellen «Google-Algorithmus», welcher den Erfolg der Kampagnen anhand der Anzahl lokaler Klicks, Conversions und Website-Aktivitäten misst, wurden 150 teilnehmende Teams ausgewählt. Aus den Semi-Finalisten wurden wiederum die 10 besten Teams gewählt, aus denen eine internationale Jury aus Professoren die Gewinner des Google Online Marketing Challenge bestimmten.

Das Gewinner-Team aus Bern vom Institut für Wirtschaftsinformatik kreierte für das Unternehmen «Aaretal Reisen» eine «AdWords»-Kampagne. Mit dem vorgegebenen Budget von 200 Dollar gelang es dem Team über 1'000 zusätzliche Besucher auf die Aaretal-Webseite zu locken und die Besucherzahl um rund 50 Prozent zu steigern. Damit wurde also für jeden neuen Besucher nur 20 Cents bezahlt. Nadia Stauffer, Reiseberaterin bei Aaretal-Reisen, meint: «In den drei Wochen, in welcher die Kampagne lief, haben die Buchungen und Besuche auf unsere Seite stark zugenommen.»

Für ihre hervorragende Arbeit wird das Berner Gewinnerteam mit einer Reise ins Google Quartier in London sowie vier Mac Books belohnt.


Online-Marketing als Bestandteil des Lehrplans

Kilian Imboden, Chef des Teams der Universität Bern sagt: «Eine AdWords Kampagne zu kreieren hat mir viel gebracht und Spass gemacht. Online-Marketing ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil eines guten Marketing-Mix.»  

Laut Professor Thomas Myrach vom Institut für Wirtschaftsinforatik profitieren die Studierenden von diesem Wettbewerb: «Durch die Teilnahme erhalten wir die Möglichkeit, in unserer Lehrveranstaltung einen praktischen Bezug zum theoretischen Wissen zu schaffen. Die Studierenden erleben dadurch unmittelbar, was sie mit den besprochenen Instrumenten bewirken können.» Um die Studenten gut auf ihre Arbeit vorzubereiten, wurde das «AdWords»-Programm Bestandteil des Seminarprogramms und praktischer Übungen.

«Entsprechend den Wünschen von Professoren und Studierenden überall in der Welt haben wir unsere Kräfte vereinigt, um diesen 'Online Marketing Challenge' ins Leben zu rufen,» meint Lee Hunter, Product Marketing Manager von Google. «Wir waren sehr erfreut, dass ungefähr 8'500 Studenten in 1'650 Teams aus 47 Ländern teilnahmen. Die Tatsache, dass der Hauptteil der Teams fähig war, eine Online-Präsenz von lokalen, kleinen Unternehmen in nur drei Wochen zu schaffen, zeigt wie machtvoll ein Online-Marketing-Tool für kleine und mittelgrosse Unternehmen in der ganzen Welt sein kann.»

Das Gewinnerteam wurde von Prof. Thomas Myrach und Forschungsassistentin Natalie Jäggi unterrichtet. Die Gewinner sind Raphael Dick, Kilian Imboden, Kevin Meile und Gourav Verma.

16.07.2008