Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Universitäre Weiterbildung: Master of Advanced Studies im Aufwind

Im Zuge des europäischen Reformprozesses im Hochschulbereich werden die universitären Nachdiplomstudien kontinuierlich auf die neuen Formate «Master of Advanced Studies» (MAS) sowie «Diploma» und «Certificate of Advanced Studies» umgestellt. Die Universität Bern bietet bereits 17 verschiedene MAS-Abschlüsse an und nimmt damit die Spitzenposition unter den Schweizer Universitäten ein.

Ein MAS in Archiv- und Informationswissenschaft, in Psychotherapie oder ein MAS-Studiengang für Ausbildungspfarrerinnen und -pfarrer: Im soeben veröffentlichten, neu gestalteten Programmheft der Koordinationsstelle für Weiterbildung finden sich verschiedenste Angebote aus den Bereichen Bildung und Wissenschaft, Politik, Gesundheitswesen, Naturwissenschaft, Umwelt und Entwicklung, Volks- und Betriebswirtschaft, Sprache und Kultur, Sozialwissenschaften sowie Theologie und Seelsorge. Auch Studiengänge von kürzerer Dauer sind darin zu finden.

Die Angebote richten sich in erster Linie an Personen mit Hochschulabschluss und Berufserfahrung. Das Wissen und die Erfahrung der Teilnehmenden als qualifizierte Fachleute fliesst in den Lehr- und Lernprozess ein. Neben der Weitergabe unmittelbar umsetzbaren Wissens und Könnens bietet die universitäre Weiterbildung Raum für Reflexion und Diskussion. Getragen wird die universitäre Weiterbildung durch die Fakultäten, Institute und der Koordinationsstelle für Weiterbildung der Universität Bern. Die Kurse sind wissenschaftlich fundiert, was eine ihrer Stärken auf dem Weiterbildungsmarkt bildet.

Das neue Programmheft ist erhältlich bei der Koordinationsstelle für Weiterbildung: Schanzeneckstrasse 1, 3001 Bern; Telefon +41 (0)31 631 39 28, kwb@kwb.unibe.ch. 

06.12.2006