Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Tiere, Menschen und Dämonen im Mittelalter

Das Berner Mittelalter-Zentrum der Universität Bern veranstaltet in diesem Sommersemester eine Ringvorlesung zum Thema «Tier und Mensch». Neben Dozierenden der Universität Bern sind auch Referenten aus Basel, Zürich und Heidelberg zu Gast.

 Themen der Ringvorlesung sind zum Beispiel Tierprozesse im Mittelalter, die Rolle des Pferdes in Sprache und Literatur oder die Fliege im Bild – als Stör- und Kunstfaktor. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe widmet sich Prof. Urs M. Zahnd vom Historischen Institut zudem den Engeln, Teufeln und Dämonen am Hauptportal des Berner Münsters.

In diesem Rahmen findet auch die Vernissage zur Vorstellung des Bandes «Engel, Teufel und Dämonen. Einblicke in die Geisterwelt des Mittelalters» statt. Das Buch versammelt die Beiträge zu einer früheren Ringvorlesung des Berner Mittelalter-Zentrums und wird von Prof. Hubert Herkommer und Prof. Rainer C. Schwinges herausgegeben. An der Vernissage sollen Auszüge aus einzelnen Beiträgen präsentiert werden.

Auch das Berner Wappentier kommt in der Vorlesungsreihe zu Ehren: Im Juni beendet Gastreferent Prof. Johannes Tripps aus Heidelberg die Ringvorlesung mit einer «Hommage à Berne»: Der Bär im geistlichen wie profanen Leben der Spätgotik.

28.03.2006