Universität für alle Collegium generale

Vorlesungsreihe im Herbstsemester 2017

Schuld und Schulden

copyright: alphaspirit - Fotolia

Angesichts der europäischen und globalen Schuldenkrise  beschäftigt das Thema der kollektiven Unternehmens- und Staatsschulden, aber auch der privaten Überschuldung die verschiedensten Disziplinen. Strategien, wie  einzelne der „Schuldenfalle“ entkommen können, werden ebenso intensiv diskutiert wie solche zur Entschuldung von Staaten. In der Vorlesungsreihe wird die Ideen- und Alltagsgeschichte von Schuld und Schulden im Zusammenhang mit aktuellen Krisen und Lösungsansätzen thematisiert. Beiträge aus diversen Fachgebieten wie der Psychologie, Volkswirtschaft, Soziologie, Theologie und Geschichte werden eine kritische Auseinandersetzung bieten, um ein möglichst umfassendes Verständnis der Problematik zu ermöglichen.

Mitglieder der Programmkommission

Programm zum Herunterladen

zu den Podcasts

Programm im Überblick und Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen finden jeweils am Mittwoch, 18.15 bis 19.45 Uhr, im Hauptgebäude der Universität, Hochschulstrasse 4, Bern, Auditorium maximum, Raum 110, statt.

Das Programm im Überblick
 
20. September 2017 Staatsverschuldung: Probates Mittel der Wirtschaftspolitik oder potentieller Krisenherd?
Prof. Dr. Laura Rischbieter, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Konstanz
zu den Veranstaltungsdetails
Präsentation_Rischbieter (PDF, 6.4 MB)
27. September  2017 Willensfreiheit, Schuld und Recht: Eine philosophische Perspektive
Prof. em. Dr. Reinhard Merkel, Strafrecht und Rechtsphilosophie, Universität Hamburg
zu den Veranstaltungsdetails
 
04. Oktober  2017 Schuld, Strafe, Strafvollzug im Wandel. Ein statistisch-historischer Zugang
Dr. Daniel Fink, Bundesamt für Statistik & Kriminologie, Lausanne
zu den Veranstaltungsdetails
 
11. Oktober  2017 Individueller Umgang mit Schuldgefühlen
Prof. em. Dr. Brigitte Boothe, Psychologisches Institut, Universität Zürich
zu den Veranstaltungsdetails

18. Oktober  2017 Ökoschulden und Wert(er)schöpfung: Eine Frage der politischen Steuerungsfähigkeit
Dr. Florence Metz, Institut für Politikwissenschaft, Universität Bern
zu den Veranstaltungsdetails

25. Oktober  2017 Kreditwesen im Spätmittelalter
Prof. Dr. Gabriela Signori, Mittelalterliche Geschichte, Universität Konstanz
zu den Veranstaltungsdetails

01. November  2017 Kredite, Schulden und Wachstum
Dr. Fritz Zurbrügg, Schweizerische Nationalbank, Bern
zu den Veranstaltungsdetails

08. November 2017 Geld und Gaben als Beziehungsmittel
Prof. Dr. Heinzpeter Znoj, Institut für Sozialanthropologie, Universität Bern
zu den Veranstaltungsdetails

15. November 2017 Das Drama des verschuldeten Menschen - Shakespeare, Ibsen, Dürrenmatt
PD Dr. Daniel Cuonz, Lehrstuhl für Deutsche Sprache und Literatur, Universität St. Gallen
zu den Veranstaltungsdetails

22. November  2017 Verschuldung erlaubt? Integrative Aspekte der Jugendverschuldung
Dr. Christoph Mattes, Hochschule für Soziale Arbeit, FHNW Basel
zu den Veranstaltungsdetails
 
29. November  2017 Schuld und Vergebung im Christentum. Ein theologischer Prospekt
Prof. Dr. Georg Pfleiderer, Systematische Theologie/Ethik, Basel
zu den Veranstaltungsdetails

06. Dezember  2017 Schuld, Schuldfähigkeit und Rückfallprävention aus Sicht der Forensischen Psychologie
Dr. Bernd Borchard, Bereich Risiko- und Interventionsabklärungen, Amt für Justizvollzug, Zürich
zu den Veranstaltungsdetails

13. Dezember  2017 Debt Collection: The Emotional Work of Market Attachment
Dr. Joe Deville, Department for Organisation Work and Technology, Lancaster University
Referat auf Englisch
zu den Veranstaltungsdetails