Haag-Streit-Labor für biomedizinische Photonik

Die Haag-Streit Gruppe hat der Universität Bern einen namhaften Betrag zur Einrichtung eines hochmodernen Laserlabors am Institut für Angewandte Physik zur Verfügung gestellt. Diese Schenkung eröffnet neue Wege für die interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle von Photonik, Biotechnologie und Medizin. Ziel ist es, neue optische und damit schonende Diagnoseverfahren in Biologie und Medizin zu entwickeln. Die Donation, ein Zeichen langjähriger Verbundenheit, wurde ausgesprochen anlässlich des Zusammentreffens des 150-Jahr-Jubiläums der Haag-Streit AG 2008 und des 175-Jahr-Jubiläums der Universität Bern 2009.

«Bei Haag-Streit beschäftigen wir uns seit über 100 Jahren mit Optik und Präzisionsmechanik. Die Kombination mit Elektronik, Bildverarbeitung und Lasertechnologie hat uns in das Gebiet der Photnik geführt. Die Uni Bern befasst sich ebenfalls seit Jahren von der Weltraumtechnik über die Datenübertragung bis zu medizinischen Projekten mit Photonik. Durch vernetztes Denken und Handeln - Universität und Wirtschaft - wird es uns hoffentlich gelingen, auf dem Gebiet der Photonik Spitzenresultate zu erzielen.» Walter Inäbnit, CEO der Haag-Streit Gruppe