Porträt Selbstverständnis

Internationale Vernetzung

Berner Forschende und Dozierende sind weltweit stark vernetzt. In Forschung und Lehre findet die internationale Zusammenarbeit in unterschiedlicher Form statt: Von sporadischen Kontakten bis zur formalisierten Zusammenarbeit im Rahmen von Kooperations- und Austauschverträgen und beim Betrieb gemeinsamer Kompetenzzentren. Zur Förderung der internationalen Vernetzung von Austausch und Kooperationen unterhält die Universität zentrale Anlaufstellen für Studierende, Forschende und Lehrende.

Zur internationalen Vernetzung definiert die Universität Bern folgende Ziele:

  • Die Universität pflegt und erweitert die globale Vernetzung und erhöht damit ihre Visibilität als Forschungs- und Lehrstätte der Hauptstadtregion Schweiz. Internationale Beziehungen und Kollaborationen dienen spezifischen Zielen in Lehre und Forschung und werden für die Erreichung dieser Ziele zweckdienlich und angemessen gefördert.
  • Um die Qualität von Lehre und Forschung hoch zu halten, fördert die Universität aktiv den internationalen Austausch der Lehrenden und Forschenden mit anderen Hochschulen.
  • Die Universität unterstützt den internationalen Austausch von Studierenden.
  • Insbesondere die Kompetenzzentren tragen zur internationalen Vernetzung bei.