Organisation Leitung und Zentralbereich

Bau und Raum

Projekt 'Uni Mittelstrasse'

Mittelstrasse 43

Ein polyvalentes Institutsgebäude mit einer Fachbereichsbibliothek

Inbetriebnahme August 2018

Die Liegenschaft an der Mittelstrasse 43 in Bern wurde 1903 im Auftrag der neu gegründeten Schweizer Bundesbahnen als Verwaltungsgebäude gebaut. Das Gebäude wurde zusammen mit dem Gebäude an der Hochschulstrasse 6 durch den Kanton Bern für eine Nutzung durch die Universität Bern gekauft.

Arealaufnahme Mittelstrasse Universität Bern

Die helle Sandsteinfassade und die roten Fensterrahmen prägen das Gebäude.

Das von der Denkmalpflege als schützenwert eingestufte Gebäude wurde innert zwei Jahren durch das Amt für Grundstücke und Gebäude saniert und für die Nutzung durch die Universität Bern umgebaut. Realisiert worden ist ein polyvalentes Institutsgebäude, ergänzt mit einem neuen Anbau im Innenhof für eine fachbereichsübergreifende Freihandbibliothek. 

Der Neubau im Innenhof schliesst an den Bestandesbau an.

Der Neubauteil der Bibliothek Mittelstrasse schliesst direkt an den Bestandesbau an.

Nebst Einzel- und Mehrpersonenbüros für rund 600 Mitarbeitende finden sich nun auch Seminarräume, diverse Begegnungs- und Kommunikationszonen und eine Cafeteria in der Uni Mittelstrasse. 

Ab Sommer 2018 werden zehn Institute und Zentren die Uni Mittelstrasse beleben. Der Standort Mittelstrasse 43 ist optimal: Die Unitobler und sämtliche anderen universitären Standorte sind in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Die Uni Mittelstrasse ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung der 'Strategie 3012', die 2014 in den kantonalen Richtplan aufgenommen wurde.

Fotos: Rolf Siegenthaler, Bern